7 Social Media-Tipps für emsige Event-Planer Marketing

Von Fiona Saluk am 21. August 2015

Social Media stellte sich als Wendepunkt für fast jede Branche heraus. Vor allem die Marketingwelt veränderte sich und es gibt zahlreiche Informationen, wie man die Möglichkeiten der Sozialen Medien zu seinem Vorteil nutzen kann.

Einer Nische des Marketings wurde in den ganzen „How To“-Artikeln dabei bisher relativ wenig Beachtung geschenkt.

Für das Eventmarketing liest man kaum etwas zum Thema Social Media Guidelines. Zum Glück können wir da weiterhelfen.

Also, wie kann Social Media am besten für die Eventplanung eingesetzt werden?


Bewerben Sie früh!


WOMM, oder ausgeschrieben Word of Mouth-Marketing, ist der Schlüssel, um organische Erwähnungen über Ihr Event zu generieren.

Social Media Eventplanung

WOMM stellt die wertvollste Form des Marketings dar und zudem wird sie von Kunden am meisten vertraut.

Sie sollten bereits ein bis drei Monate im Vorfeld über das Event posten. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie alle Influencer und wichtigen Teilnehmer direkt ansprechen.


Locken Sie mit Inhalten


In den Wochen, in denen das Event näher rückt, füttern Sie das Interesse des Publikums mit Ankündigungen.

Geben Sie alle Gewinnspiele bekannt, die während des Events stattfinden und passen Sie Ihre Social Media-Profile dementsprechend an. Stellen Sie eine Verbindung mithilfe von Visualisierungen und einem Hashtag zwischen dem Sozialen Netzwerk und der Eventseite her.


Finden Sie Ihre Influencer


Um ein großes Publikum zu erreichen, ist es sehr wichtig, einflussreiche Befürworter für das Event zu begeistern.

Social Intelligence Plattformen wie Brandwatch können sehr hilfreich bei dem Identifizieren dieser Influencer sein. Als wir unser Masterclass-Event abhielten, erstellten wir eine einfache Query. Mit dieser Suchanfrage konnten wir sehen, wer über das Event twittert und mit demjenigen dann in Kontakt treten.


Schaffen Sie eine Community


Vor allem, wenn es sich um ein regelmäßig stattfindendes Event handelt, ist das Schaffen und Pflegen einer Gemeinschaft von Event-Begeisterten sehr wichtig für den Erfolg.

Diese Maßnahme erzeugt Begeisterung und Aufregung für das Event und geht Hand in Hand mit dem Veröffentlichen von Content, den Ihre Fans gerne lesen.

Ein Teil der Webseite von SXSW dreht sich beispielsweise nur um Event-Alumni. Sie veröffentlichen auf ihren Social Media-Kanälen zugeschnittenen Content für die Alumni-Gruppe, um diese bei Laune zu halten und Engagement zu betreiben.

SXSW Alumni


Füttern Sie diejenigen, die nicht teilnehmen


Wir sind eine Generation, die es hasst etwas zu verpassen!

Stellen Sie sicher, dass Sie während des Events regelmäßig auf den Sozialen Medien posten und so viele teilbare Inhalte wie möglich aufnehmen (z. B. Interviews, Vorträge, usw.)

Diese können zu Clips verarbeitet nach dem Event veröffentlicht werden. Das kann sich als Schlüsselfaktor dafür herausstellen, ob jemand, der bei diesem Event nicht anwesend war, zum nächsten erscheint.

Wer hat sich nicht schon mal eine Aufzeichnung von einem tollen Konzert angesehen und es bereut, nicht hingegangen zu sein?


Wer sagt Nein zu kostenlosem Swag?


Stellen Sie sich vor, Sie müssen zwischen zwei sehr ähnlichen Produkten wählen. Eines ist für 10 Dollar erhältlich, das andere umsonst. Da fällt die Wahl nicht schwer, oder?

Wenn man diese Denkweise auf das Eventmarketing überträgt, können tolle Give-aways Ihr Event um einiges cooler machen.

Ein zusätzlicher Bonuspunkt: Sind Ihre Swag-Artikel schön anzusehen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Teilnehmer diese fotografieren und über Social Media promoten.

Wir haben unser Masterclass Event in Brandwatch Analytics getrackt und konnten erfreut feststellen, dass einige einflussreiche Leute unseren Swag beworben haben.


Das Event wie eine Kampagne tracken


Auf die gleiche Weise wie Sie ein Hashtag und verschiedene Inhalte für eine Kampagne kreieren, können Sie dies für ein Event machen.

Das Aufsetzen von Queries in einer Social Intelligence Plattform, um die Gespräche über ein Event zu monitoren, hilft Ihnen dabei zu verstehen, was Ihre Teilnehmer (nicht) mochten, wer die lauteste Stimme hatte, wer der einflussreichste war, welche demografischen Unterschiede es bei den Twitter-Usern gibt und vieles mehr.

All diese Einblicke können eine entscheidende Rolle beim Planen des nächsten Events spielen oder welche Veranstaltungen Sie in Zukunft besuchen möchten.


Wir hoffen, unsere Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr nächstes Event auf Social Media zu verbreiten. Haben Sie weitere Tipps, die wir hier nicht aufgeführt haben? Dann hinterlassen Sie uns hier einfach einen Kommentar oder twittern Sie uns an @BrandwatchDE!



Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Jetzt testen

Fiona Saluk

@FionaSaluk

Fiona reist gerne, trinkt Tee, liest Bücher und beschwert sich auf Twitter.