Sprache

  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français

Influencer Marketing: 9 Schritte zum Erfolg Marketing

Von Kit Smith am 28. Oktober 2015

Influencer Marketing beschäftigt sich damit, Schlüsselindividuen zu identifizieren, die wichtige Inhalte an Ihre Zielgruppe weitertragen können. Eines der wichtigsten Ziele dabei ist das Aufbauen von Beziehungen.

Von dieser Beziehung profitieren beide Seiten; Sie erhalten mehr organische Reichweite und im Gegenzug bieten Sie dem Influencer etwas an.


Schritt 1: Die Influencer recherchieren

Der erste Schritt, um diese gelungenen Beziehungen zu erreichen, liegt darin, die richtigen Leute zu finden.

Mit Influencer Marketing Tools können Sie die Key-Influencer in Ihrer jeweiligen Branche identifizieren.

Sie sollten in Ihrem Bereich tätig sein, sodass die Inhalte, die sie von Ihnen teilen, Anklang bei ihren Followern findet. Eine Beziehung zu einem Influencer aufzubauen, dessen Publikum sich nicht für Ihre Branche interessiert, ist verschwendete Zeit. Deswegen investieren Sie die Zeit in die Recherche und finden Sie die relevanten Personen.


Schritt 2: Mit Influencern vernetzen

Nachdem Sie die richtigen Leute gefunden haben, fangen Sie an sie zu „stalken“ – natürlich auf eine nicht bedrohliche Art und Weise.

Betreten Sie ihre Welt, indem Sie ihnen auf Twitter folgen und auf ihren Blogs kommentieren.

Viele Influencer sind auf mehreren Social Media-Seiten aktiv, nutzen Sie das zu Ihrem Vorteil. Aber was auch immer Sie machen, bleiben Sie freundlich und positiv. Sie versuchen eine Beziehung zu einem Menschen aufzubauen, nicht zu einem Roboter.

So bleibt nicht nur Ihr Name in deren Gedächtnis, sondern Sie lernen zu verstehen, wie die Influencer ticken. Diese Einsichten werden Ihnen im nächsten Schritt helfen.


Schritt 3: Influencer kontaktieren

Wenn Sie das Gefühl haben, die Zeit ist reif, kontaktieren Sie den Influencer mit einer persönlichen Nachricht.

Greifen Sie dabei auf keine Muster-Email zurück – Sie versuchen schließlich eine Beziehung aufzubauen. Betrachten Sie es wie mit Dating-Webseiten, erzählen Sie ihnen aber vielleicht nicht unbedingt, dass Sie gerne lange Spaziergänge am Strand machen.

Es ist wichtig, dass Sie Influencer wissen lassen, warum sie in Ihren Augen etwas Besonderes sind und aus der Masse ausgewählt wurden. Verwenden Sie die Erkenntnisse aus Ihrer Recherche: Sie wissen, was sie antreibt, geben Sie ruhig preis, dass Sie etwas über sie wissen und sich zuvor informiert haben.

Überlegen Sie sich zuvor außerdem, über welche Plattform Sie sie kontaktieren. Hier bei Brandwatch konnten wir feststellen, dass das Kontaktieren von Influencern über LinkedIn zu mehr Reaktionen führt, als über die klassische Email. Das muss aber in Ihrem Fall nicht auch so sein.

LinkedIn Kicker

Versuchen Sie verschiedene Ansätze und halten Sie die Resultate fest, um Ihre persönliche ideale Strategie zu entwickeln und zu verbessern.


Schritt 4: Seien Sie ehrlich

Versuchen Sie nicht Ihre wahren Absichten zu verbergen.

Influencer sind viel beschäftigte Leute, die auch dementsprechend häufig umworben werden. Sie wissen, dass Sie sie nicht nur kontaktieren, um Freunde zu werden, also verheimlichen Sie nicht Ihre wahren Ziele.

Denken Sie daran, dass diese Beziehung auch für die Influencer von Nutzen sein sollte. Legen Sie also Ihren Fokus darauf, wie Sie ihnen helfen können und nicht anders herum.


Schritt 5: Finden Sie die Influencer der Influencer

Influencer Marketing funktioniert deswegen, weil Influencern vertraut wird, daher schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn Sie bereits gute Beziehungen zu Influencern aufgebaut haben, bitten Sie sie, Sie ihren einflussreichen Freunden vorzustellen. Diese werden Ihnen ein gewisses Grundvertrauen entgegenbringen, da Sie von den Influencern weiterempfohlen wurden.


Schritt 6: Kreieren Sie tollen Content

Das ist vermutlich offensichtlich, aber Ihre Inhalte müssen fantastisch sein, damit Leute diese teilen wollen.

Wenn Sie dürftige Inhalte erstellen, wirft das ein schlechtes Licht auf Ihre Marke und das betrifft auch den Influencer, der diese Inhalte weiterverbreitet. Daher wird er schwachen Content nicht teilen.

Content WordPress

Das kann kein noch so großer Einsatz in den Beziehungsaufbau verhindern, daher achten Sie darauf, qualitativen Content zu produzieren.


Schritt 7: Segmentieren Sie Ihre Influencer

Die eine Vorgehensweise wird nicht für alle Influencer funktionieren. Also überlegen Sie sich, was sie motiviert und was der beste Weg ist, mit ihnen in Kontakt zu treten.

Reichweite, Aktivität, Interessen und Grad an Expertise sind Beispiele, nach denen Sie Ihre Liste von Influencern segmentieren können. Sie könnten diese Metriken außerdem mit demographischen Daten wie Geschlecht, Alter und Standort verbinden.

Reichweite ist nicht dasselbe wie Einfluss. Betrachen Sie mehr als nur Metriken wie die Anzahl der Follower, wenn es darum geht, mit welchen Influencern Sie zusammenarbeiten.

Influencer mit einem riesigen Online-Publikum eignen sich beispielsweise gut um die Bekanntheit zu steigern.

scream

Sie sind die VIPs auf Social Media. Sie sind für gewöhnlich stark gefragt und oft schwer zu erreichen, reagieren nicht auf Ihren Kontakt oder erwarten bei Zusammenarbeit eine große Entschädigung. Wenn Bekanntheit Ihr Hauptziel ist, seien Sie darauf vorbereitet, dass Sie hart arbeiten müssen, um die Aufmerksamkeit dieser VIPs zu erzielen.

Eine Strategie in Hinblick auf Kosten und Effizienz wäre es, den Blick auf Influencer zu werfen, die sich mit einer Nische befassen, eine kleine, aber engagierte Anhängerschaft besitzen und sich in der Branche gut auskennen. Ihre Reichweite mag zwar kleiner sein als die der VIPs, dafür wird der Prozentsatz der Follower höher sein, die Ihre Nachricht erhalten.

Abschließend vergessen Sie beim Influencer Marketing nicht die bestehenden Kunden. Bereits lautstarke Kunden lassen sich so in einflussreiche Markenbefürworter umwandeln.


Schritt 8: Social Media Influencer beeindrucken

Wenn Sie einen Influencer um seine Zeit bitten, stellen Sie sicher, dass es sich für ihn auch lohnt und Sie ihm etwas zurückgeben.

Sie könnten Ihnen zum Beispiel Ihr Produkt kostenlos testen lassen. Hier bei Brandwatch kombinieren wir einen kostenlosen Testaccount mit einer personalisierten Demo, damit sie sich schnell in unser Produkt einfinden und einen Eindruck vom Wert unseres Produktes bekommen.

Der persönliche Kontakt ist sehr wichtig, um eine Beziehung zu vertiefen und Vertrauen aufzubauen. Finden Sie also Wege, den Influencer persönlich zu treffen, laden Sie ihn z. B. zu einem exklusiven Produkt Launch ein oder vereinbaren Sie ein Lunch-Treffen.

Wir luden zum Beispiel zu einer Influencerparty ein oder veranstalteten Google Hangouts, in denen Influencer ihr Expertenwissen mit unserem Publikum teilten.

Sie können Influencern natürlich auch etwas schenken, aber denken Sie darüber nach – verschicken Sie nicht einfach einen Kugelschreiber mit Ihrem aufgedruckten Logo. Werden Sie einfallsreich und versenden Sie etwas, dass den Influencern wirklich gefallen könnte. Wir investieren viel Zeit und Geld in das Entwickeln von qualitativen Swag, der eine große Wirkung entwickeln könnte.

Für was auch immer Sie sich entscheiden, versuchen Sie damit aus der Masse herauszustechen. Das Geschenk sollte eine kreative Art darstellen, mit denen Sie mit ihnen in Kontakt treten und die Beziehung weiter vertiefen.


Schritt 9: Fördern Sie die Beziehung

Lassen Sie die Beziehung nicht verkümmern, sobald Sie von den Influencern bekommen haben, was Sie wollten.

Sie haben vielleicht einen Botschafter gefunden, der weiterhin dabei hilft, Ihre Markenbekanntheit zu steigern, wenn Sie die Beziehung weiter fördern. Niemand will sich benutzt fühlen, also bedanken Sie sich und zeigen Ihnen, dass Sie den wahren Wert ihres Engagements wirklich zu schätzen wissen.


Die oben genannten Schritte helfen Ihnen dabei starke und erfolgreiche Beziehungen mit Influencern aufzubauen, die das Potenzial haben, Ihre organische Reichweite zu erhöhen. Nachdem Sie viel Arbeit und Mühe in das Influencer Marketing gesteckt haben, möchten Sie wahrscheinlich auch wissen, wie sich Ihre Reichweite erhöht hat.


Brandwatch für das Influencer Marketing nutzen

Brandwatch Analytics liefert für das Influencer Marketing eine Vielzahl an Werkzeugen, um Ihren Plan in die Tat umzusetzen und den Erfolg Ihrer Kampagne zu messen. Mit Brandwatch Analytics können Sie unter anderem:

  • Identifizieren: Finden Sie die relevanten Influencer für Ihre Marke auf multiplen Sozialen Netzwerken, Foren und Blogs.
  • Analysieren: Vergleichen Sie Influencer anhand einer Anzahl von Einfluss-Metriken. Entdecken Sie so die mit der höchsten Relevanz, Reichweite und Resonanz.
  • Messen: Messen Sie den Erfolg und ROI Ihrer Influencer Kampagne. Tracken Sie, wie sich die Markenbekanntheit verändert hat, mit detaillierten Informationen zu den Personen, die mit den Influencern online in Kontakt getreten sind.

Sie möchten mehr erfahren? Lesen Sie unseren Guide zum Thema Influencer Marketing.


Influencer Marketing Whitepaper

Erfahren Sie, wie Sie von Influencer Marketing profitieren können

Jetzt herunterladen

Kit Smith

@Kit_Smith

Kit ist Content Writer und Marketingexperte. Wenn er seine Zeit nicht mit Recherchen zu Marketingthemen verbringt, dann reist er gerne in fremde Länder oder töpfert.