Verbraucher-Insights: Social-Gespräche rund um das Thema Weihnachtsgeschenke Analysen

Von Michaela Vogl am 22. Dezember 2016

In wenigen Tagen ist Heiligabend und dann heißt es Weihnachtsgeschenke auspacken. Doch bis dahin befinden sich die meisten in einem stressigen Wettlauf gegen die Zeit. Passend dazu wollten wir herausfinden, wie und über was deutsche Online-Nutzer zum Thema Weihnachtsgeschenke reden.

Der Handelsverband Deutschland erwartet für dieses Jahr einen Umsatz von über 91 Milliarden Euro aus dem Weihnachtsgeschäft. Das wäre eine Zunahme von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In einer Umfrage gaben die Hälfte der Befragten an für Weihnachtsgeschenke über 300 Euro auszugeben. Das Weihnachtsgeschäft ist für den Handel zweifelsohne die wichtigste Zeit im Jahr. Doch wie sprechen die Verbraucher über ihre Kaufabsichten? Wie sieht es mit den Geschenkwünschen aus? Auf welchen Seiten äußern sie sich?

Für die Analyse wurden die Social Media-Gespräche von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram, sowie Blogs und Foren ausgewertet. Ausgenommen wurden News-Seiten, da wir nur die Gespräche von Verbrauchern selbst näher analysieren möchten. Betrachtet wurden die Erwähnungen vom 1. September bis 21. Dezember 2016.

weihnachtsgeschenke-history

Die Gespräche zum Thema Weihnachtsgeschenke steigen seit Oktober kontinuierlich an. Am 15. Dezember gab es einen hohen Peak. Schuld daran war eine Fun-Aktion auf der Facebookseite des Radiosenders ENERGY Sachsen, an der die Community fleißig teilnahm und der Post viele Kommentare erhielt.

weihnachtsgeschenke-gender

Frauen äußern sich allgemein häufiger zum Thema Weihnachtsgeschenke mit 58 Prozent der Gesamtgespräche. Die beiden Charts zeigen links die Verteilung der Genderverteilung von Gesprächen mit Wunschäußerungen und rechts die Genderverteilung der Gespräche mit Kaufabsichten. Eine Gegenüberstellung zeigt, dass sich Frauen häufiger darüber äußern, Geschenke zu kaufen oder gekauft zu haben (mit 63 Prozent der Gespräche), während die Männer häufiger über Wünsche sprechen (43 Prozent).


Geschenkeeinkauf: Die meisten kaufen online

weihnachtsgeschenke-online-vs-offline

Eine weitere Analyse der Erwähnungen mit konkreter Absicht Geschenke zu kaufen oder bereits gekauft zu haben zeigt, dass über die Hälfte (54 Prozent) ihre Geschenke online anstatt im Geschäft einkaufen. Bei der Untersuchung der Gespräche nach vier großen Online-Shops (Amazon, Ebay, Otto und Zalando) ergibt sich, dass Amazon mit 65 Prozent die Anlaufstelle für Online-Shopping ist, gefolgt von Ebay mit 30 Prozent.

weihnachtsgeschenke-personen

Über wen wird im Zusammenhang mit Weihnachtsgeschenken am häufigsten gesprochen? Ganz vorne liegen Familienmitglieder, angeführt von Mama (22 Prozent), den Kindern (18 Prozent) und den Geschwistern (12 Prozent). Mit 18 Prozent liegen Freunde auf dem zweiten Platz.


Kleidung und Videospiele/-konsolen stehen hoch im Kurs

weihnachtsgeschenke

Welche Geschenke sind bei den deutschen Online-Nutzern besonders beliebt? Auf Platz 1 mit 18 Prozent werden am häufigsten Kleidungsstücke erwähnt, dicht gefolgt von Videospielen mit ebenfalls 18 Prozent. Beliebt bei Kleidungsstücken ist Winterkleidung wie Schals und Mützen oder Bekleidung für Babys. Bei den Videospielen/-konsolen fallen am häufigsten die Spiele Call of Duty und Super Mario sowie die Konsolen Playstation 4 und Xbox One. Auf Platz 3 mit 13 Prozent liegen Bücher gefolgt von Spielzeug auf Platz 4 mit ebenfalls 13 Prozent. Beliebt hier sind vor allem E-Books und Lego-Spielsachen.

weihnachtsgeschenke-schenken-vs-wu%cc%88nschen

Die beiden Charts oben zeigen die Verteilung der Geschenke nach Kaufabsichten (links) und Wunschäußerungen (rechts). Im Vergleich zeigt sich, dass sich zum Beispiel wesentlich mehr Personen ein Smartphone wünschen (14 Prozent) als Personen, die eines schenken (5 Prozent). Das Gleiche zeigt sich beim Thema Spielzeug, während Bücher und Kleidung sowohl bei Schenkern als Wünschern ähnlich stark verteilt sind.


Weihnachtsgeschenke: Sony mit Playstation 4 auf Platz 1

weihnachtsgeschenke-marken

Eine Untersuchung von zehn Marken ergibt, dass im Zusammenhang mit Weihnachtsgeschenken mit 24 Prozent am häufigsten Sony erwähnt wird. Ganz vorne hier liegt die Playstation 4. Auf Platz zwei mit 21 Prozent liegt das Unternehmen Apple. Viele wünschen sich hier eine Apple Watch. Den dritten Platz macht mit 17 Prozent Gesprächsanteil Microsoft mit der Xbox One.

weihnachtsgeschenke-seiten

Neben den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook, die fast 90 Prozent der Erwähnungen für sich einnehmen können, wird auch oft das Frageportal gutefrage.net genutzt. Auf dem Portal holen sich Nutzer Ideen von der Community, wenn sie nicht wissen, was sie z. B. ihren Eltern schenken sollen oder holen Meinungen zu Produkten ein. Vor allem für Geschenke im oberen Preissegment wie Smartphones oder PCs werden Fragethreads eröffnet.

weihnachtsgeschenke-themen

Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die Themenwolke mit den am häufigsten verwendeten Begriffen. Neben Weihnachtswünschen und Äußerungen zum Geschenkeinkauf zeigt sich, dass nicht nur über materielle Dinge gesprochen wird. Viele äußern sich, dass sie sich vor allem ein schönes Beisammensein mit der Familie und den Kindern wünschen.

In diesem Sinne wünschen wir von Brandwatch unseren Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Titelbild: © Nathan Lemon via Unsplash

Michaela Vogl

@BuzzEule

Michaela ist Marketing Manager bei Brandwatch in Berlin. Wenn sie nicht gerade über Social Media- und Marketingthemen schreibt, mästet sie ihre Kollegen mit Kuchen.