Sprache

  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Indonesian

Social Buzz-Duell: McDonald’s vs. Burger King Analysen

Von Thomas Grünberg am 10. Februar 2017

In unserem heutigen Social Buzz-Duell geht es um zwei Fast Food-Giganten aus den USA – Burger King und McDonald’s, die auch hier in Deutschland mit Abstand zu den beliebtesten Schnellrestaurants zählen.

Um diese Statistik jedoch mit Daten aus dem Social Web zu ergänzen, haben wir mit der Social Intelligence-Plattform Brandwatch Analytics, die Online-Gespräche über beide Marken näher angeschaut. Untersuchungszeitraum war vom 01. September 2016 bis zum 31. Januar 2017.

Blickt man zuerst auf den Zeitverlauf, ergibt sich hier bereits ein klares Bild: Im ausgewählten Zeitraum wurde wesentlich häufiger über McDonald’s gesprochen als über Burger King. Einige Anstiege im Gesprächsvolumen sind dabei besonders auffällig:

Der erste Peak am 15. Oktober stammt von einer Aktion von McDonald’s zu Gunsten der eigenen Kinderhilfe-Stiftung, die im Netz bei der Community viel Anklang fand. Am 21. Oktober dahingegen verbreitete sich ein Video eines ehemaligen McDonald’s Mitarbeiter, der sich über seine Entlassung auf Facebook äußerte.

Aber auch Produkt- und Preisaktionen beider Unternehmen sorgen für Buzz im Social Web. Ein Anstieg bei Burger King am 25. Oktober stammt von einer Rabattcoupon-Aktion und auch der Start der McDonald’s Monopoly-Aktion am 16. November wurde häufig online diskutiert.

Insgesamt wird sich mit 77 % jedoch deutlich häufiger über McDonald’s im Netz ausgetauscht als über Burger King (23 %). Da die Quantität der Online Gespräche über Marken nicht allein entscheidend ist, sind wir im folgenden noch tiefer in die Daten reingegangen.

In einem nächsten Schritt haben wir uns das Sentiment angeguckt, mit den über beide Fast Food-Ketten gesprochen wird. Dabei wurden neutrale Beiträge ausgenommen und so ergibt sich folgendes Chart:


Wie man erkennt, ist die Online-Reputation beider Marken sehr ähnlich. Bei McDonald’s gibt es im Social Web mit 76 % etwas mehr positive Nennungen als bei Burger King mit 73 %. Die negativen Nennungen stammen vor allem von Online-Nutzern, die sich über die Qualität und das Essen beschweren.

Um auch aktives Krisenmanagement zu betreiben ist es für die Unternehmen wichtig zu wissen, auf welchen Kanälen und Seiten über die eigene Marke gesprochen wird. Hierzu haben wir die Seitentypen analyisert:

Dabei ist ein unterschiedliches Ergebnis bei beiden Ketten zu beobachten: Bei McDonald’s ist Twitter mit 45 % der Nennungen der wichtigste Kanal. Auf Platz 2 ist hier Facebook mit 27 %. Bei Burger King ergibt sich ein umgekehrtes Bild. Hier ist Facebook mit 54 % der Kanal, an dem am häufigsten über die Marke gesprochen wird. Twitter folg mit 30 % auf Rang 2.

Ein weiterer Unterschied ist die Relevanz auf News-Seiten. Hier gibt es mit 12 % doppelt so viele Meldungen zu McDonald’s wie zu Burger King (6 %).

Interessant für die Markenawareness beider Unternehmen ist auch die Betrachtung verschiedener Produkte im Vergleich. Hierzu haben wir zunächst den „Big Mac“ mit dem „Whopper“ verglichen.

Mit 79 % ist die Bekanntheit des Big Macs im Social Web deutlich höher im direkten Vergleich zum Whopper. Hieraus können die Fast Food-Ketten neue Insights gewinnen und diese dementsprechend in ihre Markenkommunikation einfließen lassen.

Im letzten Schritt haben wir die vegetarischen Burger-Varianten beider Unternehmen verglichen:

In dieser Analyse sieht die Verteilung schon deutlich ähnlicher aus. Zwar führt McDonald’s auch hier das Gesprächsvolumen an, jedoch deutlich knapper. Hier können sich beide Seiten überlegen, wie Sie ihre vegetarischen Produkte noch besser bei der entsprechenden Zielgruppe platzieren bzw. sich von dem Konkurrenten abheben.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Thomas Grünberg

Thomas ist Marketing Manager bei Brandwatch. Er interessiert sich für Themen rund ums Online-Marketing und E-Commerce. Seine zweite Leidenschaft ist die Musik.