Sprache

  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Indonesian

Social Snippet: Der Hype um die Avocado

Von Michaela Vogl am 7. Juni 2017

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: die Avocado. Wie auch immer die Leute zu ihr stehen, es wird online über sie gesprochen. Wir werfen einen Blick auf die Online-Gespräche der letzten Jahre. Wie hat sich der Online-Buzz über die Avocado entwickelt? Welche Themen waren am beliebtesten? Wie wird sie am liebsten verspeist?

Die Avocado hat ihren Ursprung aus Südmexiko und wurde bereits zur Zeit der Azteken kultiviert. Botanisch gesehen ist sie als Beerenobst einzuordnen. Der Name Avocado stammt aus dem Spanischen und geht zurück auf das aztekische Wort ahuacatl, was übersetzt auch Hoden bedeutet. Den Europäern war die Frucht lange unbekannt. Mitte des 17. Jahrhunderts brachten Seefahrer die Avocado dann nach Europa. Die Avocado hat eine aufregende Geschichte hinter sich: sie wäre fast mit den Mammuts und Riesenfaultieren ausgestorben und inspirierte die Europäer zur Erfindung des Eierlikörs. Doch genug der Geschichtsstunde. Wie wird online über die „Butterfrucht“ gesprochen?

Mithilfe von Unlimited Historical Data untersuchten wir den Buzz der letzten drei Jahre (Zeitraum Anfang Juni 2014 bis Ende Mai 2017). Wir untersuchten über 124.000 Erwähnungen rund um die Frucht aus Sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Instagram sowie Blogs, Foren und News-Seiten.


Avocado-Liebhaber teilen und suchen am liebsten nach Rezepten

Die Themenwolke zeigt die am häufigsten verwendeten Begriffe zur Avocado in den letzten Jahren im Social Web. Besonders beliebt sind alle möglichen Rezepte, wie die Avocado zubereitet werden kann. Welche Verwendungsmöglichkeiten am beliebsten sind, haben wir weiter unten im Blog analysiert. Die Avocado wird nicht nur gegessen, sondern deren Öle auch als Haarpflegemittel eingesetzt. Auch Barack Obama (unter dem Begriff US-Präsident) taucht in der Avocado-Themenwolke auf. Im Juli 2015 veröffentlichte die New York Times ein Guacamole-Rezept – angereichert mit Erbsen. Das sorgte bei Avocado-Liebhabern für Entrüstung und auch der damalige US-Präsident zeigte sich nicht begeistert.

Auf Twitter äußern sich mit 63 Prozent wesentlich mehr Frauen über Avocados als Männer. Am häufigsten wird in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Berlin und Bayern über die Frucht getwittert.

 


Social Insights: Mit Avocados in den Tag starten

 

 

Wie wird die Avocado am liebsten gegessen? Ein Drittel geben an, dass sie Avocado am liebsten als Zugabe in den Salat geben oder daraus eine Art Salatcreme machen. Auf Platz zwei mit 17 Prozent geben die Avocado als Scheiben oder zerdrückt aufs Brot, Toast oder ins Sandwich. Ebenfalls 17 Prozent essen die Avocados am liebsten mit Eiern. 11 Prozent zaubern aus der Avocado Guacamole. Andere verwenden sie in Smoothies oder backen daraus einen Kuchen.

Fast die Hälfte isst Avocados am liebsten zum Frühstück, gefolgt vom Abendessen mit 26 Prozent. Während zum Frühstück Avocados am liebsten mit Eiern (44 Prozent) oder auf dem Brot/Toast (29 %) gegessen werden, wird die Avocado zum Mittagessen vor allem in den Salat geschnippelt (38 Prozent). Als Snack wird sie auch gern als Guacamole verspeist (20 Prozent) und Avocados in Kuchen & Co. wird am liebsten zum Brunch gegessen (45 Prozent).

Auf Twitter zeigt sich, dass Männer vor allem Avocados zum Brunch essen oder als Snack, während Frauen Avocados zum Mittag- oder Abendessen erwähnen. Männer äußern sich im Vergleich häufiger zu Smoothies und Frauen häufiger zu Avocados in Pastagerichten. Auch beim Twitter-Zeitpunkt gibt es Unterschiede: Männer twittern vor allem Sonntag und Montag über die Frucht, während Frauen am häufigsten Donnerstag und Samstag darüber twittern.

Welche Rolle der Gesundheitsaspekt sieht, verdeutlicht die Hashtagwolke mit den am häufigsten verwendeten Hashtags. Die drei am häufigsten verwendete Hashtags sind #avocado, #rezept und #vegan, aber auch Hashtags wie #superfood, #healthy oder #lowcarb fallen oft und verdeutlichen, dass die Avocado bei ernährungsbewussten Twitter-Nutzern beliebt ist. Die Top-3-Hashtags bei Männer sind #avocado, #rezept und #food und bei Frauen sind es #avocado, #vegan und #rezept.


Avocado-Trends: Von Avocadohand und Avolatte

Der Buzz im Zeitverlauf über die letzten drei Jahre zeigt deutlich: Die Avocado wird immer beliebter. Den Hype hatte 2016 auch Whatsapp erkannt und die Avocado im Juni 2016 der Emoji-Palette hinzugefügt. Einen nächsten Peak der Gespräche gab es 2016 Ende Oktober, als die ZEIT einen Artikel darüber veröffentlichte, welchen fragwürdigen ökologischen Fingerabdruck eine Avocado hinterlässt. Einen starken Anstieg der Gespräche lässt sich seit diesem Jahr erkennen. Ende März war ein Video-Beitrag von Galileo sehr beliebt, der sich um die gesundheitlichen Effekte von regelmäßigen Avocadoverzehr drehte.

Den höchsten Peak der Gespräche in den letzten drei Jahren fand am 12. Mai statt, als die Warnung eines Arztes die Runde machte, dass sich Menschen regelmäßig beim Avocado schneiden die Hände verletzen. Das Hashtag #avocadohand war geboren.

Avocado und Kaffee haben nichts miteinander zu tun? Falsch. Am 24. Mai wurde ein neuer „Foodtrend“ häufig geteilt, den Avolatte (Latte serviert in einer Avocadoschale). Diese seltsame Kreation wurde von vielen Medien aufgegriffen und von Online-Nutzern rege geteilt. Das Cafe in Australien, von dem das Foto stammt, stellte aber nach einigen Tagen klar: Das war alles nur ein Scherz. Das war bestimmt nicht der letzte Avocado-Trend.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Michaela Vogl

@BuzzEule

Michaela ist Marketing Manager bei Brandwatch in Berlin und schreibt rund um Brandwatch und die Welt von Social Media.