Sprache

  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Indonesian

Marketing-Personas, Personalisierung und wie Ihre Strategie ein Erfolg wird Marketing

Von Carrie McIlveen am 12. September 2017

Verbraucher erwarten heute immer mehr von den Anbietern.

Kunden setzen voraus, dass Produkte, Services und Informationen gezielt auf ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten sind. Somit überrascht es nicht, dass das Bereitstellen von personalisierten Erfahrungen zu den obersten Prioritäten der Marketer zählt.

Personalisierung ist die wirkungsvollste Methode, um Kunden zu binden.

Wenn es Ihnen gelingt, Ihr bestimmtes Business oder Ihren Service an persönliche Bedürfnisse anzupassen, gewinnen Sie die Loyalität der Kunden – und damit gleich die nächsten Aufträge.

Marken müssen Ihr Zielpublikum erkennen, den Kontext des Publikumsinteresses identifizieren und überblicken, wie wahrscheinlich es ist, dass die Interessenten das Produkt oder die Services tatsächlich erwerben. Lösungen zu bieten, die speziell an die Erwartungen, Interessen und den Kontext eines potenziellen Käufers angepasst sind, bedeutet, dass der Kunde direkt findet, wonach er schon immer gesucht hat.

Wahre Personalisierung ist eine Reise mit mehreren Etappen, in der Aspekte wie Infrastruktur, Tools, Daten, Privatsphäre, Service Design und Inhalte eine Rolle spielen.

Wenn man direkt zur Personalisierung vorprescht, ist dies kurzfristig gesehen ein Schritt zu weit. Das bessere Verständnis Ihrer Buyer Personas bietet dagegen sofortige Vorteile und ist ein guter erster Schritt, um mittelfristig erfolgreich zu personalisieren. Wo fängt man an?

Post-its an einer Wand mit Smiley-Gesichtern


Was ist eine Marketing-Persona?

Eine Persona steht für ein Segment bestimmter Publikumsmitglieder, die ähnliche Verhaltensmuster bei Kaufentscheidungen aufweisen.

Indem Sie die charakteristischen Vorlieben oder Bedürfnisse feststellen, können Sie aufdecken, was den Personen der jeweiligen Publikumssegmente persönlich wichtig ist.

Personas liefern Informationen für Markt- und Kundenstrategien, um das Business stärker am Kunden zu orientieren. Sie offenbaren emotionale Tendenzen und Trigger sowie erwünschte soziale Bedingungen oder Online-Umgebungen. Sie können zum ausschlaggebenden Entscheidungs-Tool werden, wenn es darum geht, Ihre Content-Strategie weiterzuentwickeln und dabei helfen, den Erfolg bestimmter Inhalte vorauszusehen.


Wie sind Personas aufgebaut?

Der Erstellungsprozess von Kunden-Personas beginnt mit unterschiedlichen Erkenntnissen, die von relevanten Plattformen gesammelt werden. Hierbei zählen sowohl kleinste Details aus Ihren Website-Analysen als auch tatsächliche Unterhaltungen realer Kunden, die Sie tracken und auswerten.

Marketer müssen ein weites Netz auswerfen, um Informationen zu erschließen, die bei der Entwicklung treffender Personas helfen. Bei der Recherche und Entwicklung von Personas müssen Sie die individuellen Demografien (Alter, Geschlecht und Ort); die beste Art, die Kunden anzusprechen; ihre Werte sowie den Stil und Ton der Marketingbotschaft, die sie erreichen soll, berücksichtigen.

Wo finden Sie all diese Informationen zur Entwicklung von Personas?

1. Binden Sie zentrale Teams mit ein. Identifizieren Sie Gruppen, die sowohl direkt mit den Kunden interagieren und/oder Kundendaten bearbeiten. Hören Sie sich an, was diese Teams zu den Bedürfnissen Ihres Zielpublikums zu sagen haben. Dazu gehören das Salesteam, der Kundenservice, die C-Suite und natürlich das Marketing.

2. Entwickeln Sie mithilfe von Daten treffendere Personas. Wenn Sie Personas nutzen, die nicht auf facettenreichen Daten basieren, dann schießen Sie letztendlich nur ins Blaue. Mithilfe von Analysetools und qualitativen Recherchen können Sie das Kundenverhalten erfassen, interpretieren und verstehen. Aufgrund der Vielfalt der Datenquellen stehen Unternehmen heute mehr Informationen denn je zur Verfügung, um neue Insights in Kundenvorlieben und -motivationen zu erhalten.

3. Untersuchen Sie Unterhaltungen auf Social Media-Plattformen. Marketer gewinnen wertvolle Insights über Social-Kanäle, die verschiedene Aspekte der Kundenpersönlichkeiten ans Licht bringen. Wenn Kunden ihre Bedenken teilen, sind dies wertvolle Informationen. Die Datenexperten bei Metia nutzen Listening Tools, um Kundenfrust, Problempunkte, Feedback und auftretende Fragen aufzudecken. Diese Social Intelligence wird gefiltert, um die wichtigsten Details für die Kommunikation herauszuarbeiten.

4. Stellen Sie Ihrem Publikum Fragen. Führen Sie Umfragen durch und machen Sie Einzelinterviews. Diese Methoden können Ihnen viel über Ihre Kunden verraten. Während der Analyse werden sich erste Muster zeigen. Die Untersuchungen decken Ziele, Werte und Problempunkte ihres Publikums auf. Diese wiederum leiten Sie zu den wertvollsten Insights: Wie können Sie das Nutzererlebnis optimal personalisieren.

Frau sitzt auf einem Stuhl und argumentiert


Wem nützt das eigentlich?

Die Erstellung der Marketing-Personas unterstützt Marketing, Sales, Produkt- und Serviceteams.

Personas sind zentrale Erfolgsfaktoren und transformieren das Kundenerlebnis. Das Internet wimmelt vor Inhalten und Marken, die darum kämpfen, in all dem Rauschen mit einzigartigen, fesselnden Inhalten Gehör zu finden, die dem Publikum etwas Neues, Spannendes oder Unterhaltsames verkünden.


Wie viele Personas brauchen Sie?

In den meisten Fällen empfehlen sich 3 bis 7 Personas, um Ihr Publikum angemessen zu repräsentieren.

Dies sind genug, um die Mehrheit Ihrer Kundensegmente abzudecken und deren Bedürfnisse und Motivationen zu unterscheiden. Als Faustregel gilt: Sobald Sie beginnen, Muster automatisch zu erkennen und die Antworten der Befragten vorauszusehen, haben Sie genug Personen zum Verinnerlichen dieser Archetypen gefunden.

In einem hell beleuchteten Raum tauscht ein motiviertes Team Ideen aus


Wie können Personas für die Personalisierung des Marketings eingesetzt werden?

Der Einsatz von Personas ermöglicht Marketern, das Messaging erfolgreich an das Zielpublikum anzupassen und überdies Inhalte zu erstellen, die die Ziele der Käufer berücksichtigen. Durch die Definition von Buyer Personas gewinnen Sie ein besseres Verständnis davon, bei wem, auf welche Weise und wo Ihre Kampagnen die größten Erfolge generieren. Die Investition in Personas ermöglicht Marketern durchgehend an allen Touchpoints – Webseiten, Landing Pages, E-Mails, mobile und Social Media-Kanäle – erstklassige personalisierte Nutzererlebnisse bereitzustellen.


Der Persona-Lebenszyklus

Die Entwicklung von Personas ist ein Prozess, der beständig aktualisiert werden muss, um mit aufkommenden Trends, wechselnden Wirtschaftsbedingungen sowie neuen Produkten und Services Schritt zu halten.

Wenn Sie eine Echtzeit-Personalisierung anstreben, dann gehört die Erstellung von effizienten, datenbasierten Personas zu den ersten Schritten, die sie ans Ziel führen.

Wenn Sie die Personalisierung in Ihre Marketingbemühungen aufnehmen möchten, bietet Metia eine Serie an Fallstudien, die die Vorteile der Persona-Entwicklung hervorheben und die ersten Schritte Ihrer Personalisierungsstrategie aufzeigen.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Social Data gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Carrie McIlveen

Carrie ist US Marketingdirektor der Metia Group – einer globalen Performance Marketing Agentur mit Büros in London, Seattle, Austin und Singapur. Metia beschäftigt über 130 Digital und Marketing Experten, jeder spezialisiert in eine bestimmte Richtung oder bestimmten Bereich.