Amy Collins über Daten: Premium Sina Weibo Datenpakete Updates

Von Amy Collins am 29. Dezember 2017

Folgend auf die letzten Neuigkeiten über Facebook-Daten stellen wir ein weiteres neues Datenprodukt vor: Sina Weibo.


Überblick: Sina Weibo

Sina Weibo ist ein riesiges soziales Netzwerk in China. Weibo bedeutet übersetzt einfach „Mikroblog“ – man könnte also sagen, sein westliches Äquivalent ist wahrscheinlich Twitter.

  • 503 Millionen registrierte Nutzer (71 Prozent der chinesischen Internetbevölkerung)
  • 340 Millionen monatlich aktive Nutzer (10. größte global)
  • 140 Millionen täglich aktive Nutzer
  • 100 Millionen Posts täglich

Was ist mit QQ und WeChat? Auch wenn sie eine hohe Nutzung aufzeigen, ist der Großteil der Unterhaltungen privat; Sina ist das größte öffentlich zugängliche soziale Netzwerk im asiatisch-pazifischen Raum. Auch wenn es öffentlich ist, ist es ein Ort, an dem sich Nutzer ausdrucksstark äußern und relativ offen über ihre Erfahrungen reden.


Wofür kann ich es einsetzen?

Viele unsere Kunden sind westliche Marken und Agenturen, die weltweit Kunden haben und wissen müssen, was in diesen Märkten passiert. Sina Weibo liefert das beste Volumen, Geschwindigkeit und Vielfalt für asiatisch-pazifische Daten, vor allem wenn Sie mit einbeziehen, wie schwierig es ist, an chinesische Social Media-Daten zu kommen.

Sina Weibo kann sehr nützlich sein für verschiedene Anwendungsfälle:

1. Markentracking – Wir können überraschend viele Gespräche auf Sina Weibo sehen, die sich um westliche Marken in China drehen und sowohl die englischen Namen als auch die chinesischen Ausdrücke nennen.
2. Verbrauchereinblicke – Nutzer auf Sina Weibo sprechen relativ frei über alle Aspekte in ihrem Leben und diese Gespräche geben wertvolle Einblicke.
3. Markenschutz – Wir verkauften das neue Datenprodukt erst vor kurzem an ein großes Technologieunternehmen. Das Unternehmen möchte die Daten nutzen, um Lecks in ihren Produktionsanlagen in China zu identifizieren.


Wie sehen die Daten also aus?

Brandwatch liefert hochwertigen Zugang zu Sina Weibo Daten für Brandwatch Analytics und Vizia.

Die gute Nachricht ist, dass die Daten in Brandwatch Analytics weitgehend genauso aussehen wie andere Daten:

brandwatch sina weibo daten


Wie funktionieren die Datenpakete?

Für Sina Weibo buchen Sie ein Abonnement für den Datenvertrag zusätzlichen Ihrem Analytics Abonnement hinzu. Das schließt zwei Dinge ein:

1. Zufällige Abdeckung: Die Möglichkeit unser Archiv an Sina Weibo-Daten in Ihren regulären Brandwatch Queries zu nutzen. Das ist vergleichbar mit dem Brandwatch Analytics Abo, bei der Sie sowohl auf die Daten zugreifen können, nach denen Sie suchten, außerdem auch von den Daten profitieren können, die wir für anderen Kunden gesammelt haben. Da wir das Produkt erst vor kurzem einführten, haben wir noch nicht viele Daten im Archiv, aber dieses wird mit der Zeit wachsen.
2. Daten Download Erlaubnis: Das ist der Hauptteil des Pakets. Sie sagen uns, welche Keywörter und Autoren Sie untersuchen möchten, wir senden Sie an Sina und erhalten so einen Stream an Treffern, den wir unseren Archiven hinzugeben können. Alles, was wir für Sie herunterladen, gleichen wir mit Ihrem Limit ab. Wenn Sie also für sehr breite Begriffe suchen, downloaden wir sehr viele Daten von Sina und das wird ihr Limit sehr schnell sprengen.


Das Anfordern der Daten ist das Selbe wie eine Query…oder?

So in etwa. Für Datenquellen, bei denen wir einen „All you can eat“-Deal haben (wie Twitter), brechen wir Ihre Query auf, konvertieren sie in Twitter-Sprache und geben die Anforderung weiter. Bei Sina sind die zugrundeliegenden Kosten viel viel höher und wir zahlen für das, was wir Herunterladen, daher müssen wir detaillierter sein. Ich versuche, das Konzept mit einer etwas seltsamen Metapher zu erklären:

Stellen Sie sich unser Datenarchiv als eine Badewanne vor. Die Wasserhähne fließen ununterbrochen und füllen die Badewanne mit Daten von Twitter, Facebook, Instagram, Disqus, Webdaten, News Content usw. (Falls Sie sich wundern, es ist eine magische Badewanne, die nie überschwappt).

Sie haben Eimer, mit denen Sie Wasser aus der Badewanne für Ihre eigene Nutzung schöpfen können. Wenn Sie einen Mention basierten Account haben, haben Sie eine unbegrenzte Anzahl an Eimern, aber Zahlen für die Menge an Wasser, die Sie schöpfen…beispielsweise können Sie 10 Liter Wasser im Monat schöpfen (10 Millionen Mentions Paket). Wenn Sie einen Query basierten Account haben, bekommen Sie 10 Eimer und Sie können Sie füllen, mit was auch immer Sie wollen. Das ist sind die üblichen Szenarien bei Brandwatch Analytics.

Für Sina haben wir einen weiteren Wasserhahn hinzugefügt. Für diesen Wasserhahn zahlen wir für jeden Tropfen, der rauskommt. Wir bitten Sina also nur um Wasser, wenn die Kunden danach fragen. Wir haben einen Wasserzähler am Hahn, der jeden Tropfen abrechnet, den der Kunde anfordert. Der Clue ist – es ist ein Prozess in zwei Schritten… (1) Sina zu sagen, was in die Rohre fließen soll, (2) Abfragen…ich meine…die Daten „schöpfen“,…nein, ich meine „Wasser“ aus der Badewanne schöpfen. Aber Sie verstehen, was ich damit sagen sagen will, richtig?

(Ich befürchte, wenn ich weiterhin auf diese Art und Weise schreibe, wird mein WordPress Account bald gesperrt.)

Lange Rede kurzer Sinn – Sie müssen noch immer eine Query erstellen, nachdem Sie uns gesagt haben, was Sie abgreifen möchten.


Wie kann ich anfordern, dass ein Keyword getrackt wird?

Das ist ein manueller Prozess, der unkompliziert und schnell vonstatten geht. Sie schreiben nur eine Nachricht an unser Supportteam (oder Ihren Customer Success Manager) und wir fügen das Keyword hinzu. Sie können Änderungen zu jeder Zeit anfragen. Wir haben Pläne, ein Interface hinzuzufügen, mit den Sie Ihre Keywörter verwalten können.


Wie behalte ich den Überblick über die Nutzung meines Datenpakets?

Gute Frage. Wir sind uns bewusst, dass darüber auf dem Laufenden zu sein, schwierig sein kann, selbst für reguläre Brandwatch-Daten. Es wär frustrierend zu sehen, dass das Limit in nur wenigen Tagen aufgebraucht wurde.

Aus diesem Grund senden wir eine Email an verschiedenen Punkten Ihrer monatlichen Nutzung: Wir senden Ihnen eine wöchentliche Email über Ihre Nutzung mit einer Tabelle mit Keywörtern, die Sie tracken und wie viele Daten Ihnen angerechnet wurden. Wir senden Ihnen außerdem einen Alert, sobald Sie 50%, oder 90% Ihrer Limits verbraucht haben und wenn das Limit erreicht wurde.


Wie viel kosten die Sina Weiboa Datenpakete?

Wie ich bereits andeutete, zahlen Sie basierend auf dem Volumen, dass Sie downloaden. Wir wissen, dass eine Reihe an Kunden einen Bedarf haben und wir wollten es außerdem erschwinglich machen…Ein Produkt, dass sich nur auf die größten unserer Kunden beschränkt, würde der Nachfrage im Markt nicht gerecht werden.

Unsere Pakete werden gekauft in Stufen von 100.000 Sina Weibo Posts (wären wir bei Twitter, würde ich sagen Tweets….Weibs? Wie auch immer).

Wie bei den meisten SaaS-Angeboten, haben die günstigsten Pakete eine Laufzeit von 12 Monaten: Das Einstiegslevel, 100.000-Paket kostet 400 € im Monat. Wir bieten natürlich auch Pakete mit höherem Volumen an.

Es gibt außerdem Optionen mit kürzeren Laufzeiten, die etwas teurer sind. Sie starten bei 600 € für 100.000-Mentions für einen Monat ohne weitere Vertragbindung. Wenn es keine einmalige Sache ist, empfehle ich ein längeres Abonnement, da Sie die Daten nur in Ihrem Archiv sehen können, solange Sie über einen aktiven Sina Weibo Datenvertrag verfügen.

Wenn Sie bereits Brandwatch Kunden sind und an Sina Weibo Daten interessiert sind, dann sprechen Sie mit Ihrem Customer Success Manager.

Wenn Sie noch kein Brandwatch Kunde sind, aber mehr erfahren möchten, vereinbaren Sie eine Demo mit uns.

——-

Wenn Sie Fragen haben, stellen Sie diese gerne in der Kommentarfunktion.

Ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr!

Amy


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Social Data gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Amy Collins

@amy_co106

Amy ist VP des Datenproduktteams bei Brandwatch. Sie ist verantwortlich für die Datenstrategie, Datenpartnerschaften und –akquisitionen und die Roadmap von neuen Datenprodukten. Sie geht begeistert Segeln und ist Mutter von zwei kleinen Mädchen.