Analyse Amazon Go: Wie reagiert das Internet auf das Geschäft der Zukunft? Analysen

Von Gemma Joyce am 23. Januar 2018

Die unaufhaltsame Welle der Automatisierung hat uns ein neues Wunder in Form eines Lebensmittelgeschäfts beschert: bargeldlos, ohne Kassierer und ohne Kassen.

In diesem Blogpost haben wir uns die Online-Gespräche rund um Amazon Go näher angesehen.


Die Zukunft ist hier

Es ist ein Jahr her, als Amazon diese verrückte Version einer Zukunft vorstellte, dass Verbraucher einfach in ein Geschäft gehen, sich nehmen können, was sie brauchen und den Laden wieder verlassen, während im Hintergrund eine Technologie läuft, die dafür sorgt, dass sie für diese Dinge bezahlen.

Und nun wurde diese atemberaubende Szene aus der Zukunft Realität. In Seattle.


Amazon Go Daten: The Top Statistiken

Wir warfen einen Blick auf die Erwähnungen von Amazon Go einen Tag vor der Eröffnung des ersten Ladens und wir fanden natürlich viel Hype um die ganze Sache.

Wir untersuchten mehr als 24.000 Erwähnungen rund um Amazon Go in den sozialen Medien am Sonntag, dem 21. Januar.

Auf Twitter stammt der Großteil der Erwähnungen von Männern.

Wenn jede Erwähnung für jemanden steht, der den Laden besuchen will, dann könnten lange Schlangen wie vor Apple-Stores entstehen.


Das könnte Ihnen gefallen:

Studie mit SEMrush: Deutsche Supermärkte in der Online-Welt

Blogpost lesen


Worüber sprechen die Online-Nutzer am häufigsten?

In den Erwähnungen sahen wir uns an, wie über die verschiedenen Features des Ladens diskutiert wurde.

Sind die Online-Nutzer mehr interessiert an dem Fakt, dass es keine Schlangen gibt oder dass sie nicht länger mit Kassierern sprechen müssen?

Es zeigt sich, dass im Zusammenhang mit dem Amazon Go Geschäft über das Thema Kassierer am häufigsten gesprochen wurde. Sie sollten allerdings wissen, falls Sie jegliche menschliche Interaktion vermeiden möchten, dass sich einige Mitarbeiter im Laden befinden, die Speisen zubereiten, Regale aufstocken und Kunden zur Hilfe stehen. Sie werden wahrscheinlich auch von anderen Kunden umringt sein, die das neue Geschäft ausprobieren möchten und ihre Erfahrungen auf Snapchat, Instagram, Facebook oder Twitter teilen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Laden sind, die Ihren Bedarf nach Lebensmittel und Toilettenpapier deckt und gleichzeitig Ihre solipsistische Stimmung ergänzt, dann sollten Sie noch einige Monate warten, bis der Hype sinkt. Oder natürlich stattdessen online bestellen.


Was sagt das Internet?

Mithilfe der Topic Cloud Komponente in Brandwatch Analytics analysierten wir einige der häufigsten verwendeten Wörter und Phrasen rund um das neue Geschäft.

Es gibt eine App dafür

Ich war überrascht über die Beliebtheit dieses Tweets in den Gesprächen und vor allem darüber, dass der Großteil der Retweets, die an diesem Sonntag stattfanden, nicht aus Seattle stammten.

Ob nun alle Retweeter aus Seattle die App heruntergeladen haben und eine Reise zu dem Laden unternehmen – eine Schlange ist zu erwarten. Menschen stellen sich wortwörtlich in eine Schlange vor einem Laden, der Schlangen entgegenwirken will.

Geschäft der Zukunft

„Future“ ist ein großer Teil der Gespräche und es gibt keinen Zweifel, dass die Eröffnung von Amazon’s wegweisendem neuen Geschäft eine Wende in der Handelswelt darstellt.

High-Tech

Die Technologie, die für die Geschäfte entwickelt wurde, geht ohne Zweifel einher mit einem hohen Preis.

Nehmen wir an, das Geschäft erweist sich als Erfolg, dann werden Händler schnell investieren müssen, um mitzuhalten oder Amazon’s rapide Expansion könnte zu Problemen bei dessen Wettbewerbern führen.

Ob Konsumenten die Erfahrung genießen werden, bleibt abzuwarten. Meine Vermutung ist, dass es zwar zu zornigen Tweets über Arbeitsplatzverluste und nachdenkliche Meinungen darüber, dass diese Geschäfte wie Scheren eine bereits gespaltene Gesellschaft weiter zerschneiden werden, geben wird. Jedoch werden Konsumenten die Erfahrung eines nahtlosen Kaufs schnell annehmen – ob es nun gut für ihren Kontostand ist oder nicht.


Sind Sie ein Journalist und interessiert an unseren Daten? Dann schicken Sie uns eine Email an react@brandwatch.com für mehr Informationen.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Social Media-Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Gemma Joyce

@GLJoyce

Gemma ist Social Data Journalist und füttert den Brandwatch React Bereich. Sie ist außerdem Experte in Sachen Popkultur-Neuigkeiten, liebt Pizza, Politik und Angry Birds.