BRANDWATCH DIENSTLEISTUNGSBEDINGUNGEN – Letzte Aktualisierung: 31. März 2016

Dieser Vertrag besteht aus: diesen Dienstleistungsbedingungen („AGB“), dem Service Level Vertrag („SLA“) und einem Auftragsdokument und/oder einer webbasierten Benutzeroberfläche, in dem/der die Dienstleistungen, die wir für Sie erbringen, beschrieben sind („Auftragsformular“) (gemeinsam bezeichnet als „Vertrag“). Sie sind die Partei, die auf einem Auftragsformular als Klient oder Kunde angegeben ist, und wir bezeichnen Sie und/oder Ihre Konzerngesellschaften als „Sie“. Wir sind die Runtime Collective Limited (handelnd als Brandwatch), und wir bezeichnen uns als „wir“, „uns“, „unser“ oder „Brandwatch“). Wir haben unseren eingetragenen Sitz unter der Adresse Sovereign House, Church Street, 1st Floor, Brighton, BN1 1UJ, Vereinigtes Königreich. Unsere Unternehmensnummer ist 03898053 und unsere UID-Nummer 754 7507 10.

1. DEFINITIONEN

1.1. Mit einem großen Anfangsbuchstaben versehene Begriffe werden unten definiert oder dem Kontext dieses Vertrags entsprechend ausgelegt.

Konzerngesellschaft bezeichnet jedes Rechtssubjekt, das das vertragschließende Unternehmen direkt oder indirekt kontrolliert, von diesem kontrolliert wird oder zusammen mit diesem von Dritten kontrolliert wird, wobei „kontrolliert“ die unmittelbare oder mittelbare Inhaberschaft von oder aber die Kontrolle über mehr als 50% der Stimmrechtsanteile des vertragschließenden Unternehmen bezeichnet.

Geltendes Recht bezeichnet alle geltenden Rechtsvorschriften, alle gerichtlichen oder behördlichen Anordnungen oder Entscheidungen, die einen bindenden Präzedenzfall darstellen, oder jede andere verbindliche Anforderung oder Verpflichtung, die für eine Partei gilt.

Analyse bezeichnet unsere analytischen Erkenntnisse zu Brandwatch Daten und/oder Ihren Daten einschließlich des Sentiments einer Mention, des Rankings eines Verfassers oder einer Website und aller anderen Analysen.

Brandwatch Analytics bezeichnet unsere Social Media Intelligence Anwendung, die Ihnen die Möglichkeit bietet, Suchanfragen anzulegen und zu speichern, und Daten sowie Analysen anzeigt.

Brandwatch Vizia bezeichnet unsere individuell anpassbare Anwendung, die Brandwatch Daten und/oder andere Daten anzeigt und visualisiert.

Dokumentation bezeichnet unsere Online-Benutzerhandbücher, Dokumentation, Unterstützungs- und Hilfematerialien sowie Regeln und Beschränkungen in der jeweils von uns zuletzt veröffentlichten Fassung.

Mention bezeichnet eine Information, die entsprechend einer Suchanfrage ausgespielt wird, einschließlich eines Blogeintrags, eines Tweets oder eines Facebook-Posts.

Suchanfrage bezeichnet eine Kombination aus Wörtern, Ausdrücken, Kategorien und/oder Suchoperatoren, die verwendet wird, um eine Suche in unserer Datenbank anzulegen.

Benutzer bezeichnet eine natürliche Person, die Sie ermächtigt haben, die Dienstleistungen zu nutzen, einschließlich jeder Person, die von Ihren Konzerngesellschaften oder Agency Clients entsprechend ermächtigt worden ist.

Ihre Daten bezeichnet Daten, die Sie in die Dienstleistungen importieren.

2. WAS SIE VON UNS ERWARTEN KÖNNEN

2.1. Die Dienstleistungen: Wir werden die in einem Auftragsformular beschriebenen Dienstleistungen („Dienstleistungen“) im Einklang mit unserem Standard-SLA zu den Bestimmungen und Bedingungen dieses Vertrags für Sie erbringen.

2.2. Arten von Accounts: Ihr Account wird entweder ein „Brand Account“ oder ein „Brandwatch for Agencies Account“ sein. Ein Brand Account ermöglicht Ihnen die Nutzung der Dienstleistungen für Ihre eigenen gewerblichen Zwecke (mit Ausnahme des Weiterverkaufs an Dritte). Ein Brandwatch for Agencies Account ermöglicht Ihnen die Nutzung der Dienstleistungen für Ihre eigenen gewerblichen Zwecke und ermöglicht ferner entweder, (a) dass Sie die Dienstleistungen für Ihre Klienten (jeweils als „Agency Client“ bezeichnet) nutzen oder (b) Ihr Agency Client diese direkt nutzt.

2.3. Angebot und Dienstleistungen Dritter: Ein Auftragsformular ist ein von uns unterbreitetes Angebot, die in diesem Auftragsformular beschriebenen Dienstleistungen für Sie zu erbringen. Das Auftragsformular kann von uns oder von einem unserer autorisierten Wiederverkäufer oder Marketingvertreter (jeweils als „Authorised Reseller“ bezeichnet) verschickt werden. Ein Auftragsformular kann die Verpflichtung für uns enthalten, unsere Dienstleistungen für Sie zu erbringen, und die Verpflichtung für einen Authorised Reseller enthalten, Ihnen die Produkte und/Dienstleistungen dieses Authorised Reseller („Dienstleistungen Dritter“) bereitzustellen. Die Verpflichtung zur Erbringung der Dienstleistungen hat immer den Abschluss eines Vertrags zwischen uns (als Auftraggeber) und Ihnen (über die Erbringung der Dienstleistungen für Sie zu den Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen von Brandwatch) zur Folge. Die Verpflichtung zur Erbringung Dienstleistungen Dritter hat immer den Abschluss eines Vertrags zwischen dem Authorised Reseller (als Auftraggeber) und Ihnen (über die Erbringung der Dienstleistungen Dritter zu den Bedingungen, die zwischen Ihnen und dem Authorised Reseller gelten) – wir sind keine Partei dieses Vertrags. Wir haften Ihnen gegenüber lediglich für unsere Dienstleistungen, nicht aber für Dienstleistungen Dritter. Dieser Vertrag wird wirksam und tritt in Kraft, wenn wir oder der Authorised Reseller das unterschriebene und/oder vereinbarte Auftragsformular von Ihnen empfangen. Jedes Auftragsformular, das Sie und wir unterschreiben, stellt einen gesonderten Vertrag dar.

2.4. Verarbeitung Ihrer Daten: Wir werden adäquate administrative, physische und technische Vorkehrungen zum Schutz sowie zur Gewährleistung der vertraulichen Behandlung und der Integrität Ihrer Daten treffen. Diese Vorkehrungen werden angemessene Maßnahmen zur Beschränkung des Zugriffs auf Ihre Daten sowie der Verwendung, Modifizierung oder Weitergabe Ihrer Daten durch unser Personal umfassen, außer (a) diese dienen der Erbringung der Dienstleistungen und der Verhinderung oder Behebung von Service-Problemen; (b) soweit gemäß dem geltenden Recht vorgeschrieben oder (c) soweit von Ihnen schriftlich ausdrücklich gestattet.

2.5. Gewährleistung und Ausschlüsse: Wir gewährleisten, dass wir die Dienstleistungen mit hinreichender Sachkenntnis sowie Sorgfalt erbringen werden und alle für die Erfüllung unserer Verpflichtungen aus diesem Vertrag notwendigen Lizenzen, Zustimmungen und Genehmigungen besitzen und aufrechterhalten werden. Soweit nicht an anderer Stelle in diesem Vertrag anders geregelt, schließen wir jede andere (ausdrückliche oder konkludente) Gewährleistung, Bedingung, Erklärung und andere Bestimmung, soweit gemäß dem geltenden Recht zulässig, aus.

2.6. Faire Nutzung: Alle Anfragen unterliegen Grenzen für faire Nutzung, die wir auf angemessene Weise von Zeit zu Zeit in unserem alleinigen Ermessen festlegen. Sie verletzen unsere Grenzen für faire Nutzung beispielsweise dann, wenn wir der Auffassung sind, dass eine Anfrage unsere gesamte Datenbank oder einen wesentlichen Teil davon durchsucht (beispielsweise die Suche nach allen englischen Fußballvereinen in einer einzigen Anfrage). Soweit wir vertretbarerweise der Auffassung sind, dass eine Anfrage diese Grenzen für faire Nutzung verletzt, behalten wir uns das Recht vor, die Anfrage zu sperren oder nur ein Mention-Sample zurückzuschicken.

2.7. Regionale Beschränkungen: Auf einem Auftragsformular kann eine bestimmte Region oder ein bestimmtes Gebiet („Region“) angegeben sein, in der/dem wir die Dienstleistungen zu erbringen haben. Die Gebühren basieren nur auf den in dieser Region erbrachten Dienstleistungen. Wir behalten uns das Recht vor, Benutzer außerhalb der Region in ihrer Nutzung mancher oder aller Dienstleistungen zu beschränken oder deren Zugriff darauf zu beschränken oder Ihnen für eine solche Nutzung oder einen solchen Zugriff zusätzliche Gebühren in Rechnung zu stellen.

3. WAS WIR VON IHNEN ERWARTEN

3.1. Verantwortung: Sie (a) tragen die Verantwortung für jede Nutzung der Dienstleistungen durch Sie und Ihre Benutzer sowie dafür, dass Sie und Ihre Benutzer sich an die Dokumentation und diesen Vertrag halten, und (b) gewährleisten, dass Sie befugt sind, diesen Vertrag zu schließen; (c) werden sicherstellen, dass in Bezug auf Daten (einschließlich Brandwatch Daten), die Sie aus den Dienstleistungen exportieren oder anderweitig aus den Dienstleistungen verwenden oder von diesen herunterladen („exportierte Daten“), Ihre Nutzung dieser exportierten Daten dem geltenden Recht und diesem Vertrag entspricht, und (d) werden sich an die üblicherweise auf der Internetseite http://twitter.com/tos veröffentlichten Nutzungsbedingungen von Twitter halten werden.

3.2. Kooperation: In Bezug auf individuell zugeschnittene Berichte unseres professionellen Dienstleistungsteams (jeweils als „Arbeitsergebnis“ bezeichnet) stellt jeder Zeitrahmen, den wir Ihnen für die Fertigstellung eines Arbeitsergebnisses mitteilen, lediglich eine Schätzung dar, und Sie sind in jedem Fall auf Grundlage von Treu und Glauben zur Kooperation mit uns verpflichtet. Wenn Sie es versäumen, uns rechtzeitig Informationen oder Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die wir vernünftigerweise für die Fertigstellung eines Arbeitsergebnisses benötigen, wird die Leistung möglicherweise verzögert, für welchen Fall wir jegliche Haftung ausschließen.

3.3. Passwortschutz: Sie allein tragen die Verantwortung dafür, sicherzustellen, dass die Benutzer-IDs und Passwörter, die möglicherweise erforderlich sind, damit Ihre Benutzer die Dienstleistungen nutzen können, sicher und vertraulich verwahrt werden. Sie werden uns unverzüglich informieren, wenn Sie entdecken, dass die Sicherheit einer Benutzer-ID oder eines Passwortes gefährdet ist, war oder sein könnte.

3.4. Datenverarbeitung. Sie werden sich an das gesamte geltende Recht, darin inbegriffen geltendes Recht in Bezug auf Datenschutz, Privatsphäre und Informationsschutz, ob gegenwärtig oder in der Zukunft, bei der Verarbeitung von Daten in Verbindung mit den Dienstleistungen (auch in Bezug auf exportierte und Ihre Daten) halten und sicherstellen, dass sich auch alle Benutzer daran halten.

3.5. Sie erklären sich damit einverstanden, Folgendes zu unterlassen: Sie werden die Dienstleistungen nicht nutzen: (a) auf andere als an anderer Stelle in diesem Vertrag beschriebene Weise, um: (i) die Dienstleistungen oder einen Teil davon in irgendeiner Form oder über irgendein Medium oder durch irgendein Mittel zu kopieren, zu modifizieren, zu duplizieren, abgeleitete Werke davon herzustellen, zu gestalten, zu spiegeln, neu zu veröffentlichen, herunterzuladen, darzustellen, zu übertragen oder zu verbreiten; (ii) irgendeinen Teil der Dienstleistungen zu zerlegen, auseinanderzubauen, rückzuentwickeln oder anderweitig auf eine menschlich wahrnehmbare Form zu reduzieren; oder (iii) die Dienstleistungen zu lizenzieren, zu verkaufen, zu vermieten, zu verleasen, zu übertragen, abzutreten, zu verbreiten, preiszugeben, abgeleitete Werke davon herzustellen oder gewerblich zu nutzen oder bereitzustellen oder einem Dritten zu überlassen (wenn nicht an anderer Stelle in diesem Vertrag ausdrücklich durch uns in Bezug auf einen Brandwatch for Agencies Account gestattet); (b) zu irgendeinem Zweck, der die Rechte eines Dritten verletzt (einschließlich Datenschutzrechten und Rechten Dritter an geistigem Eigentum); (c) um gegen geltendes Recht zu verstoßen; (d) um irgendein illegales oder rechtswidriges Material zu verbreiten, das anstößig, verleumderisch, beleidigend oder missbräuchlich ist; (e) für Spamming-, Hacking- oder vergleichbare Aktivitäten und/oder (f) zu irgendeinem anderen Zweck, der nach unserer angemessenen Beurteilung uns oder dem Geschäftsbetrieb, Ruf und/oder Goodwill unserer Kunden schaden kann.

3.6. Kontaktaufnahme zu uns: Sie können eine bestimmte auf einem Auftragsformular angegebene Anzahl von Benutzern benennen, die uns kontaktieren dürfen (jeweils als „Key Supported User“ bezeichnet). Wir behalten uns das Recht vor, Sie an einen Key Supported User zu verweisen, falls uns aus irgendeinem Grund und auf irgendeine Weise irgendeine Person kontaktiert, die kein Key Supported User.

3.7. Brandwatch for Agencies-Beschränkungen: Dieser Artikel 3.7 gilt nur dann, wenn Sie einen Brandwatch for Agencies-Account haben. Sie werden: (a) sofern nicht von uns gestattet, keinem Benutzer, der nicht Ihr Mitarbeiter ist, die Nutzung der Dienstleistungen gestatten (unabhängig davon, ob diese Person für eine Konzerngesellschaft arbeitet); (b) Benutzern von Agency Clients die Nutzung der Dienstleistungen nur auf Grundlage eines ausgefertigten Auftragsformulars, auf dem der Agency Client angegeben ist, gestatten; (c) den Zugriff auf die Dienstleistungen nur für den auf einem Auftragsformular angegebenen Ort gestatten; und (d) die durch uns von Zeit zu Zeit bereitgestellten Werbe- und Marketingmaterialien in Bezug auf Ihre Nutzung und die Beschreibung unserer Dienstleistungen sowie unsere Rechte an geistigem Eigentum beachten („werbebezogene Anweisungen“).

4. GEBÜHREN

4.1. Zahlung der Gebühren: Sie müssen die für unsere Dienstleistungen anfallenden Gebühren („Gebühren“) entsprechend den Angaben im Auftragsformular an uns zahlen. Wenn Sie ein Auftragsformular mit einem Authorised Reseller unterzeichnen und/oder vereinbaren, werden Sie die die Gebühren für unsere Dienstleistungen direkt an den Authorised Reseller zahlen, der diese in unseren Namen eintreiben und an uns abführen wird. Wenn Sie einen Brandwatch for Agencies Account haben, tragen die Verantwortung für die Zahlung der Gebühren für die Nutzung durch Benutzer Ihrer Agency Clients. Für den Fall, dass Sie die Übermittlung einer Auftragsnummer an uns verzögern oder sich Ihre Zahlung der Gebühren anderweitig verzögert, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen monatlich Zinsen in Höhe von 1,5% über dem geltenden Basiszinssatz unserer Hausbanken oder, sofern höher, in der gemäß dem geltenden Recht zulässigen Höhe in Rechnung zu stellen. Ein Authorised Reseller kann sich ebenfalls das Recht vorbehalten, Ihnen Verzugszinsen für die verspätete Zahlung von Gebühren, die für Dienstleistungen Dritter geschuldet sind, in Rechnung zu stellen.

4.2. Upgrade von Dienstleistungen: Sie werden möglicherweise in der Lage sein, die Dienstleistungen während der Laufzeit dieses Vertrags schrittweise einem Upgrade zu unterziehen. Wenn Sie auf irgendeinem Weg einschließlich per E-Mail die Bitte äußern, Dienstleistungen einem Upgrade zu unterziehen, erklären Sie sich mit dieser Bitte damit einverstanden, sämtliche mit diesen Upgrades der Dienstleistungen verbundenen zusätzlichen Gebühren zu zahlen. Obwohl Sie die Dienstleistungen jederzeit einem Upgrade unterziehen können, ist ein Downgrade der Dienstleistungen oder der Gebühren während der Laufzeit dieses Vertrags nicht möglich.

4.3. Steuern: Die Gebühren verstehen sich ohne alle gesetzlich anfallenden Steuern, Abgaben, Gebühren oder ähnliche staatliche Veranlagungen jeglicher Art einschließlich Waren- und Dienstleistungs –, Mehrwert-, Umsatz-, Nutzungs- oder Quellensteuern, die durch irgendeine Rechtsordnung erhoben werden (nachfolgend bezeichnet als „Steuern“). Wenn wir rechtlich zur Zahlung oder Eintreibung von Steuern verpflichtet sind, für deren Zahlung Sie die Verantwortung tragen, werden wir Ihnen diesen Betrag in Rechnung stellen und werden Sie diesen zahlen, es sei denn, Sie legen uns eine durch die zuständige Steuerbehörde ausgestellte gültige Steuerbefreiungsbescheinigung vor.

4.4. Erhöhungen: Wir behalten uns das Recht vor, an oder nach jedem Jahrestag des Datums des Inkrafttretens dieses Vertrags die Gebühren zu erhöhen um: (a) die (durch uns festgelegte) am meisten verbreitete Messgröße für die Inflation der Währung der Gebühren am Datum der Erhöhung oder um (b) 3,5%; je nachdem, was höher gelegen ist.

4.5. Durchsetzungskosten: Soweit gemäß dem geltenden Recht zulässig, behalten wir uns das Recht vor, unsere angemessenen Kosten sowie notwendigen Ausgaben sowie Gerichts- und Rechtsanwaltsgebühren, die uns im Rahmen der Durchsetzung dieses Vertrags entstanden sind, darin inbegriffen alle Kosten für die Eintreibung von Gebühren von Ihnen, von Ihnen einzutreiben.

5. VERTRAULICHE INFORMATIONEN

5.1. Vertrauliche Informationen: „Vertrauliche Informationen“ bezeichnet alle Informationen, die durch eine Partei („preisgebende Partei“) an die andere Partei („empfangende Partei“) preisgegeben werden und als vertraulich gekennzeichnet sind oder deren vertraulicher Charakter für eine umsichtige Person unter den gegebenen Umständen erkennbar ist. Zu unseren vertraulichen Informationen gehören Brandwatch Daten, Geschäftsgeheimnisse, nicht öffentliche urheberrechtlich geschützte Materialien einschließlich des Quell- und Objektcodes für die Dienstleistungen, andere nicht öffentliche technische Informationen zu den Dienstleistungen, geschäftliche oder finanzielle Informationen zu anstehenden Service-Releases, unsere Produkt-Roadmap und (vorbehaltlich unserer Rechte aus Artikel 10.4) dieser Vertrag. Zu den vertraulichen Informationen gehören keine Informationen: (i) die ohne die Verletzung einer gegenüber der preisgebenden Partei geschuldeten Verpflichtung öffentlich zugänglich werden; (ii) die der empfangenden Partei bereits vor deren Preisgabe durch die preisgebende Partei ohne die Verletzung einer gegenüber der preisgebenden Partei geschuldeten Verpflichtung bekannt waren; (iii) die von einem Dritten ohne die Verletzung einer gegenüber der preisgebenden Partei geschuldeten Verpflichtung empfangen werden; oder (iv) die die empfangende Partei selbstständig entwickelt hat.

5.2. Strikte Geheimhaltung: Jede Partei wird alle vertraulichen Informationen der anderen Partei strikt geheim halten und diese ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag und/oder zum Zwecke der Nutzung der Dienstleistungen verwenden. Nichts in diesem Artikel 5 hindert die empfangende Partei an der Preisgabe der vertraulichen Informationen der preisgebenden Partei gegenüber ihren Konzerngesellschaften, Rechtsberatern, Wirtschaftsprüfern oder anderen professionellen Beratern, soweit erforderlich, unter der Maßgabe jedoch, dass die auf diese Weise preisgebende Partei weiterhin für ihre Verpflichtungen und die Verwendung (sowie jegliche Preisgabe) der vertraulichen Informationen durch ihre Konzerngesellschaften, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer oder anderen professionellen Beratern die Verantwortung trägt.

6. GEISTIGES EIGENTUM

6.1. Unsere Rechte an geistigem Eigentum: Wir oder unsere Lizenzgeber besitzen alle Rechte an geistigem Eigentum, die an den Dienstleistungen einschließlich Brandwatch Analytics, Brandwatch Vizia, Brandwatch Daten, Analysen sowie Anfragen bestehen (unabhängig davon, ob diese von Ihnen oder uns verfasst wurden). Sofern nicht in diesem Vertrag ausdrücklich anders geregelt, werden Ihnen keinerlei Rechte an geistigem Eigentum gewährt.

6.2. Ihre Rechte an geistigem Eigentum. Sie gewähren uns eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare, lizenzgebührfreie Lizenz zur Verarbeitung Ihrer Daten, um die Dienstleistungen für Sie erbringen zu können. Sie werden die notwendigen Rechte und Erlaubnisse in Bezug auf Ihre Daten besitzen, so dass diese durch uns verarbeiteten Daten keine Rechte an geistigem Eigentum oder andere Rechte Dritter verletzen und auch nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

6.3. Lizenz in Bezug auf Arbeitsergebnisse und exportierte Daten: Zum Zeitpunkt Ihrer Zahlung der Gebühren und Ihrer Abnahme jeglicher Arbeitsergebnisse gewähren wir Ihnen die weltweite, dauerhafte, ausschließliche, nicht übertragbare, lizenzgebührfreie Lizenz, sämtliche Arbeitsergebnisse zu kopieren, zu speichern und zu verwenden, ausschließlich jedoch für Ihre eigenen geschäftlichen Zwecke. In Bezug auf exportierte Daten gewähren wir Ihnen eine weltweite, nicht ausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, widerrufliche, lizenzgebührfreie Lizenz zur Verwendung der exportierten Daten im Einklang mit den Bestimmungen dieses Vertrags.

6.4. Brandwatch for Agencies-Lizenz: Wenn Sie einen Brandwatch for Agencies-Account haben, gewähren wir Ihnen eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz, um unsere Handelsnamen, Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Logos und Domains – lediglich zwecks Promotion für unsere Dienstleistungen an dem (den) in einem Auftragsformular genannten Ort(en) und in jedem Fall im Einklang mit unseren werbespezifischen Anweisungen – auszustellen.

6.5. Lizenz zur Nutzung Ihres Feedbacks: Sie gewähren uns eine weltweit gültige, dauerhafte, unwiderrufliche, lizenzgebührfreie Lizenz, um jegliche Vorschläge, Verbesserungswünsche, Empfehlungen, Korrekturen oder anderes Feedback von Ihrer Seite oder von Seiten Ihrer Benutzer anlässlich der oder in Verbindung mit den Dienstleistungen zu nutzen und in die Dienstleistungen einfließen zu lassen, und werden dafür sorgen, das auch Ihre Benutzer uns eine solche Lizenz gewähren. Sollten wir ein solches Feedback in unsere Dienstleistungen einfließen lassen, werden weder Sie noch Ihre Benutzer irgendwelche Rechte an irgendeinem Teil der Dienstleistungen besitzen.

7. LAUFZEIT UND KÜNDIGUNG

7.1. Laufzeit: Die „anfängliche Laufzeit“ dieses Vertrags, beginnend am Datum des Inkrafttretens, ist der auf dem Auftragsformular als solcher angegebene Zeitraum, sofern dieser Vertrag nicht vorzeitig im Einklang mit diesem Vertrag gekündigt wird. Nach der anfänglichen Laufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch jeweils um die Dauer der anfänglichen Laufzeit (jeweils als „Verlängerungslaufzeit“ bezeichnet), wenn nicht eine Partei mindestens 30 Tage vor Ablauf der jeweils aktuellen anfänglichen Laufzeit oder Verlängerungslaufzeit (je nachdem) zum Ende der jeweils aktuellen Laufzeit kündigt.

7.2. Gegenseitige Kündigung: Eine Partei kann diesen Vertrag jederzeit im Wege einer schriftlichen Erklärung kündigen, wenn: (a) die andere Partei eine schwerwiegende Pflichtverletzung begeht und dieser, obwohl dieser abgeholfen werden kann, auch nachdem ihr diese Pflichtverletzung mitgeteilt worden ist, nicht innerhalb von 30 Tagen abgeholfen hat; oder (b) wenn ein Antrag auf Einleitung eines Liquidations- oder eines anderen Verfahrens in den Bereichen Insolvenz, Konkursverwaltung, Zwangsverwaltung, Liquidation oder Abtretung zu Gunsten von Gläubigern gestellt wird.

7.3. Unsere Kündigungsrechte: Unbeschadet anderslautender Bestimmungen in diesem Vertrag behalten wir uns das Recht vor, diesen Vertrag nach alleinigem Ermessen im Wege einer schriftlichen Erklärung sofort auszusetzen oder zu kündigen, wenn: (a) Sie es versäumen, an uns oder einen Authorised Reseller irgendwelche Gebühren bis zum Fälligkeitsdatum zu zahlen, und der Zahlungsverzug mehr als 30 Tage, nachdem Sie über das Versäumnis schriftlich informiert worden sind, andauert; (b) wir feststellen, dass Sie die Übermittlung einer Auftragsnummer an uns oder einen Authorised Reseller absichtlich verzögern; (c) Sie gegen Artikel 3.5 verstoßen oder (d) wir berechtigte Zweifel an Ihrer Solvenz haben.

7.4. Entstandene Rechte und Verbindlichkeiten: Die Kündigung dieses Vertrags lässt unabhängig vom Kündigungsgrund die bis zum Zeitpunkt der Kündigung entstandenen Rechte und Verbindlichkeiten unberührt. Für Brandwatch for Agencies-Accounts gilt Folgendes: Wenn die anfängliche Laufzeit oder Verlängerungslaufzeit dieses Vertrags abläuft oder aus irgendeinem Grund endet, empfängt jeder Agency Client, dessen mit Ihnen geschlossener Vertrag („Agency Client-Laufzeit“) (i) weniger als ein Jahr über das Datum des Ablaufs oder der Beendigung dieses Vertrags hinaus fortdauert, noch weiterhin die Dienstleistungen, bis dessen Agency Client-Laufzeit abläuft; (ii) mehr als ein Jahr über das Datum des Ablaufs oder der Beendigung dieses Vertrags hinaus fortdauert, noch für ein weiteres Jahr die Dienstleistungen, und jeder darüber hinausgehende Teil der Laufzeit verfällt, es sei denn, wir vereinbaren schriftlich etwas anderes. Während der Agency Client-Laufzeit sind Sie nicht berechtigt, die Dienstleistungen selbst zu nutzen, bleiben jedoch für die Zahlung aller Gebühren in Bezug auf Agency Clients, deren Agency Client-Laufzeit fortdauert, verantwortlich.

7.5. Vorzeitige Kündigung: Sofern Sie diesen Vertrag nicht gemäß Artikel 7.2(a) kündigen, bleiben Sie für die Zahlung aller Gebühren bis zum Ende der anfänglichen Laufzeit oder Verlängerungslaufzeit (soweit zutreffend) so verantwortlich, als würde der Vertrag weiterhin laufen. Vorbehaltlich des vorstehenden Satzes werden all diese unbezahlten Gebühren am Datum der Kündigungserklärung sofort fällig. Sofern Sie diesen Vertrag nicht gemäß Artikel 7.2 kündigen, haben Sie unabhängig vom Kündigungsgrund keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren.

7.6. Fortgeltung nach Kündigung: Die folgenden Artikel gelten über die Kündigung dieses Vertrags hinaus fort: 1, 3.1, 3.2, 3.3, 3.4, 3.5, 4.1, 4.2, 4.3, 4.5, 5, 6, 7, 8 und 9.

8. HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND -BESCHRÄNKUNG

8.1. Wofür wir haften: Nichts in diesem Vertrag stellt einen Ausschluss oder eine Beschränkung einer Haftung dar, die gemäß dem geltenden Recht nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden kann (beispielsweise für Betrug).

***WICHTIG: BITTE LESEN SIE SICH ARTIKEL 8.2-8.4 AUFMERKSAM DURCH, DA SIE UNSERE HAFTUNG IHNEN GEGENÜBER AUSSCHLIESSEN UND/ODER BESCHRÄNKEN ***

8.2. Verluste, für die wir niemals haften: Vorbehaltlich Artikel 8.1 lehnt jede Partei jegliche Haftung, ob infolge einer unerlaubten Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder einer Verletzung einer gesetzlichen Verpflichtung oder eines Vertrags, infolge einer Falschangabe, einer Rückerstattung oder aus einem anderen Grund, ob unmittelbar oder mittelbar, ob vorhersehbar, bekannt oder vorhergesehen oder nicht oder anderweitig, ab für: (a) entgangene Einnahmen oder Gewinne (jeglicher Art); (b) Verlust von Goodwill; (c) Verlust von Geschäftsgelegenheiten; (d) Versäumnis der adäquaten Datenverarbeitung; (e) Verlust oder Korruption von Daten oder Informationen; oder (f) für irgendwelche atypischen, unmittelbaren oder Folgeverluste, Kosten, Schäden, Ausgaben oder Aufwendungen, unabhängig davon, wie diese entstanden sind.

8.3. Weitere bedeutende Ausschlüsse von Verlusten: Vorbehaltlich Artikel 2.5 und 8.1 geben wir keine Garantien oder Zusicherungen (dahingehend) ab: (a) zum Wahrheitsgehalt oder zur Genauigkeit unserer Analyse oder dahingehend, dass die Dienstleistungen einen positiven Nutzen für Sie, Ihre Kunden oder irgendeinen Dritten haben; (b) dass die Dienstleistungen Ihnen die Möglichkeit bieten oder Sie dabei unterstützen, auf Websites Dritter zuzugreifen, und uns obliegt diesbezüglich keinerlei Haftung oder Verpflichtung; und (c) dass, da die Dienstleistungen von über das Internet erlangten Informationen abhängig sind, das Internet bei Bedarf verfügbar sein wird, und aus diesem Grund schließen wir jegliche Haftung aufgrund von Internetausfällen oder anderen Störungen in Kommunikationsnetzwerken und/oder anderen Einrichtungen aus; und (d) dass sich der Inhalt und die Funktionalität der Dienstleistungen, die wir anbieten, nicht ändern werden, und solange irgendeine Änderung, die wir durchführen, die Funktionalität oder Leistung der Dienstleistungen nicht wesentlich beeinträchtigt, behalten wir uns das Recht vor, von Zeit zu Zeit Änderungen an den Dienstleistungen durchzuführen, darin inbegriffen beispielsweise, neue oder überarbeitete Analysen anzubieten oder auch Websites oder Daten in unserer Datenbank zu erweitern oder zu löschen.

8.4. Haftungsgrenze: Immer vorbehaltlich der Bestimmungen aus 8.1, 8.2, 8.3 und 10.10 wird die Gesamthaftung jeder Partei unabhängig von deren Entstehungsgrund unter keinen Umständen übersteigen: (1) £30.000 oder (ii) 110% oder des Gesamtbetrags der Gebühren, die an uns gemäß diesem Vertrag für die 12 Monate unmittelbar vor dem Datum der Geltendmachung der ersten Forderung gezahlt worden oder zu zahlen sind; je nachdem, welcher Betrag höher ist.

9. GEGENSEITIGE ENTSCHÄDIGUNGEN

9.1. Wann Sie uns entschädigen: Sie erklären sich damit einverstanden, uns sowie unsere leitenden Angestellten, Geschäftsführer, Arbeitnehmer, Vertreter und verbundenen Unternehmen zu verteidigen, zu entschädigen und schadlos zu halten in Bezug auf sämtliche Forderungen, Ansprüche, Klagen, Verfahren, Verluste, Verbindlichkeiten, Schäden, Ausgaben und Kosten (einschließlich Gerichtsgebühren und angemessener Rechtsanwaltsgebühren), die unmittelbarer oder mittelbarer Natur sind (gemeinsam bezeichnet als „Verluste“) und aus oder im Zusammenhang mit irgendeiner Verletzung, irgendeinem Handeln, irgendeinem Unterlassen Ihrerseits oder dem Umstand resultieren, dass Sie gegen irgendeine der Bestimmungen aus Artikel 3.5(a), 3.5(c), 3.5(e), 5, 6.2 oder 6.4 verstoßen haben.

9.2. Wann wir Sie entschädigen: Wir erklären uns damit einverstanden, Sie zu verteidigen, zu entschädigen und schadlos zu halten in Bezug auf sämtliche Verluste, die aus oder im Zusammenhang mit der Behauptung resultieren, Ihre Verwendung der Dienstleistungen verletze die Rechte eines Dritten an geistigem Eigentum („Entschädigung aufgrund geistigen Eigentums“). Die Entschädigung aufgrund geistigen Eigentums wird jedoch nur dann gewährt, wenn: (a) Sie uns unverzüglich über jede solche Behauptung informieren; (b) Sie uns die alleinige Entscheidungsbefugnis hinsichtlich der Frage einräumen, ob wir uns selbst gegen diese Behauptung verteidigen, ob wir Ihnen gestatten, sich gegen diese Behauptung zu verteidigen, oder ob wir uns hinsichtlich der Behauptung vergleichen; und (c) für den Fall, dass wir Ihnen gestatten, sich gegen diese Behauptung zu verteidigen, keinen Vergleich ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung zu dem betreffenden Vergleichsvorschlag schließen.

9.3 Wann die Entschädigung aufgrund geistigen Eigentums nicht geleistet wird und Ansprüche: Die Entschädigung aufgrund geistigen Eigentums wird nicht geleistet, soweit die Behauptung gestützt wird auf: (a) eine Modifizierung der Dienstleistungen durch irgendeine andere Person als uns; (b) den Umstand, dass Sie die Dienstleistungen auf eine Weise verwenden, die zu Ihren Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder zu unseren angemessenen Anweisungen im Widerspruch steht; oder (c) den Umstand, dass Sie die Dienstleistungen weiterhin nutzen, obwohl wir Sie über die angebliche oder tatsächliche Verletzung informiert und Sie gebeten haben, die Nutzung der Dienstleistungen einzustellen. Im Rahmen der Verteidigung gegen eine Forderung nach einer Entschädigung aufgrund geistigen Eigentums oder im Rahmen eines diesbezüglichen Vergleichs können wir: (i) Ihnen gestatten, die Dienstleistungen auch weiterhin zu nutzen; (ii) die Dienstleistungen so austauschen oder modifizieren, dass diese keine Rechte an geistigem Eigentum mehr verletzen; oder (iii) wenn uns (i) und (ii) nach angemessener Betrachtung nicht möglich sind, können wir diesen Vertrag (vollständig oder teilweise) im Wege einer schriftlichen Erklärung an Sie und unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen kündigen und Ihnen alle bereits gezahlten Gebühren für die restliche Laufzeit der gekündigten Dienstleistungen zurückerstatten.

10. ALLGEMEINES

10.1. Datenschutz: Wir behalten uns das Recht vor, Ihre Nutzung der Dienstleistungen jederzeit zu überwachen. Unsere Datenschutzerklärung enthält zusätzliche Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken.

10.2. Auslegungsregeln: Für diesen Vertrag gelten die folgenden Auslegungsregeln: (a) Begriffe/Ausdrücke wie „beinhalten“, „darin inbegriffen“, „einschließlich“, „insbesondere“ oder „beispielsweise“ leiten eine nicht abschließende Aufzählung ein; (b) jede Bezugnahme auf den Singular enthält gleichzeitig den Plural und umgekehrt; und (c) zur Klarstellung: der Ausdruck „wird“ stellt unabhängig davon, was diesem Ausdruck folgt, immer eine rechtliche Verpflichtung einer Partei dar, etwas zu tun oder etwas zu unterlassen.

10.3. Höhere Gewalt: Keine Partei haftet für eine Pflichtverletzung, die durch ein ihrer angemessener Kontrolle entzogenes Ereignis verursacht wird, darin inbegriffen Naturkatastrophen, Krankheitsausbruch, Krieg, Aufruhr, terroristische Akte, bürgerliche Unruhen, Vandalismus, staatliche Maßnahmen, Arbeitskämpfe, Feuer, Überschwemmung, Sturm, Störungen in Telekommunikationsnetzen Dritter oder bei anderen Dienstleistungen („höhere Gewalt“).

10.4. Öffentlichkeit: Ohne Ihre vorherige schriftliche Zustimmung werden wir nicht öffentlich kommunizieren oder anderweitig preisgeben, dass Sie ein Kunde sind.

10.5. Salvatorische Klausel: Wenn irgendeine Klausel aus diesem Vertrag für unwirksam, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar befunden wird, bleibt der Vertrag im Übrigen davon unberührt.

10.6. Kein Verzicht: Eine verzögerte oder unterlassene Durchsetzung einer Klausel aus dem Vertrag von Seiten einer Partei stellt keinen Verzicht auf das betreffende Recht dar und hindert die betreffende Partei nicht an einer späteren Durchsetzung dieser oder irgendeiner anderen Klausel.

10.7. Mitteilung: Jede Partei wird alle Mitteilungen im Hinblick auf Rechtsberatung oder wesentliche Pflichtverletzung per Einschreiben zustellen, und zwar: in Bezug auf Brandwatch an die oben angegebene Adresse unseres eingetragenen Sitzes und in Bezug auf Sie an Ihre in einem Auftragsformular angegebene Adresse. Sämtliche Mitteilungen in Bezug auf irgendeine andere Angelegenheit als Rechtsberatung oder wesentliche Pflichtverletzung darf entsprechend dem vorstehenden Satz oder per E-Mail zugestellt werden. Im Falle eines Versands per E-Mail schicken Sie solche Mitteilungen an legalnotices@brandwatch.com, während wir Ihnen solche Mitteilungen an die an die in irgendeinem Auftragsformular angegebene Adresse schicken. Per Einschreiben verschickte Mitteilungen gelten drei in London, VK, geltende Werktage nach Versand als zugegangen, während eine per E-Mail verschickte Mitteilung innerhalb von 24 Stunden nach Versand als zugegangen gilt.

10.8. Abtretung: Sie dürfen diesen Vertrag und irgendwelche Rechte, Vorteile oder Beteiligungen daraus/daran ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung weder abtreten, übertragen, verpfänden oder anderweitig belasten, in ein Treuhandverhältnis einfließen lassen oder aber in irgendeiner Weise damit handeln noch übertragen oder erneuern (oder irgendwelche Ihrer Verpflichtungen daraus auslagern) (jeweils als „Abtretung“ bezeichnet); und jede ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung erfolgte Abtretung ist null und nichtig.

10.9. Bestechungsbekämpfung: Die Parteien werden: (i) sich an das gesamte geltende Recht im Bereich der Bestechungs- oder Korruptionsbekämpfung halten; (ii) jegliches Verhalten unterlassen, das, wäre dies im Vereinigten Königreich oder den Vereinigten Staaten begangen worden, einen Verstoß gegen das geltende Recht im Bereich der Bestechungs- oder Korruptionsbekämpfung bedeutet hätte; und (iii) die andere Partei über jegliche Bitte oder Forderung, einen unangemessenen finanziellen oder anderen Vorteil jeglicher Art zu gewähren, die sie in Verbindung mit der Erfüllung dieses Vertrags erreicht hat, unverzüglich informieren.

10.10. Gesamte Übereinkunft: Dieser Vertrag einschließlich der Materialien, die durch Bezugnahme Bestandteil dieses Vertrags sind, stellt die vollständige und ausschließliche Übereinkunft zwischen den Parteien dar, die alle vorherigen oder gleichzeitigen, mündlichen oder schriftlichen Vorschläge, Absprachen, Verträge oder Zusicherungen in Bezug auf den Gegenstand dieses Vertrags ersetzt. Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass vor Abschluss dieses Vertrags keine Zusicherungen abgegeben wurden und dass Sie beim Abschluss dieses Vertrags auf keinerlei (auch fahrlässig oder versehentlich abgegebene) Äußerung, Zusicherung, Garantie oder Absprache irgendeiner Person (unabhängig davon, ob diese eine Partei dieses Vertrags ist), die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag erwähnt oder auf die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag verwiesen wird, vertraut und keinerlei diesbezügliche Ansprüche haben. Nichts in diesem Vertrag wird unsere Haftung für Vorspiegelung falscher Tatsachen ausschließen oder beschränken und wird ebenso wenig unsere Haftung für wesentliche Falschangaben ausschließen (jedoch beschränken). Die einzigen Ansprüche, die Sie im Falle einer Verletzung dieses Vertrags besitzen, sind die in diesen Vertrag aufgenommenen.

10.11. Prioritätenfolge: Im Falle eines Widerspruchs innerhalb dieses Vertrags gilt Folgendes: Ein Auftragsformular hat Vorrang vor diesen AGBs, die wiederum Vorrang vor dem SLA haben. Die englische Fassung dieser AGBs hat Vorrang vor jeder anderen Fassung.

10.12. Rechte Dritter: Nichts in diesem Vertrag erzeugt oder überträgt irgendwelche Rechte oder anderen Vorteile zu Gunsten irgendeiner Person, die keine Partei dieses Vertrags ist; dies gilt auch dann, wenn diese Person auf irgendeine solche Klausel vertraut hat oder irgendeiner Partei dieses Vertrags ihre Zustimmung zu irgendeiner Klausel signalisiert hat.

10.13. Vermittlungs- oder Vertretungsverhältnis: Dieser Vertrag führt zu keiner Partnerschaft, keinem Franchise, keinem Joint Venture, keinem Vermittlungs- oder Vertretungsverhältnis und keinem Treuhänder- oder Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien.

10.14. Verzicht auf Schwurgerichtsverfahren: Wichtiger Hinweis, bitte lesen! Jede Partei verzichtet unwiderruflich auf jedes Recht auf eine Entscheidung im Schwurgerichtsverfahren in jeglichen Rechtsstreitigkeiten, die möglicherweise aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag entstehen.

10.15. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit: Jede Partei unterwirft sich dem unten in der Tabelle angegebenen anwendbaren Recht und der unten in der Tabelle angegebenen Gerichtsbarkeit:

Wenn Ihr Standort liegt:

Ist anwendbar:

Bilden die ausschließliche Gerichtsbarkeit:

In Australien, Neuseeland oder einem Land in Europa, im Mittleren Osten, in Afrika, in Mittelamerika, Südamerika oder der Karibik

Das englische Recht

Die englischen Gerichte

In den Vereinigten Staaten von Amerika oder Kanada

Das Recht des Bundesstaates New York und das übergeordnete Bundesrecht der Vereinigten Staaten, unter Ausschluss sämtlicher Rechtswahl- und Kollisionsbestimmungen

Die Gerichte von New York City

In einem Land in Asien oder des Asien-Pazifik-Raums

Das Rechts von Singapur

Die Gerichte von Singapur