Umfangreicher Leitfaden: Was benötigen Marketer, um in 2020 erfolgreich sein zu können?

Jetzt lesen

Case Study

Ein Erfolgsrezept: Thinketers + BWT

Wie die innovative Kombination von Social Intelligence und cleverem Influencer Marketing zu einer erfolgreichen Kampagne führte

WIE KÖNNTE IHRE NÄCHSTE KAMPAGNE VON DIGITAL CONSUMER INTELLIGENCE PROFITIEREN?
Case StudyEin Erfolgsrezept: Thinketers + BWT
Teilen

Das Verständnis der Verbraucherbedürfnisse ermöglicht es Unternehmen, enorm wirkungsvolle Kampagnen zu entwickeln. Nachfolgend erfahren Sie, wie Thinketers und BWT gemeinsam einen großen Erfolg erzielen konnten.

Steigerung des Markenbewusstseins

BWT ist in Europa ein führender Anbieter von Wasserfiltrationstechnologie. Das Unternehmen verkauft Filter, die den Geschmack des Wassers verbessern und die Kalkkonzentration im Leitungswasser reduzieren.

Der spanische Markt stellte das Unternehmen vor eine Herausforderung: BWT wollte das Bewusstsein für seine Filter und ihre Vorteile in Spanien erweitern und damit den Umsatz steigern.

Die Marke BWT war in Spanien weitgehend unbekannt. Zu dieser Branche gab es nur wenig verfügbare Daten und BWT hatte einen Konkurrenten, der seit vielen Jahren im Land etabliert war. Wir mussten wissen, was über die Marke und die Konkurrenz gesagt wurde, und wie die Spanier sich über ihr Leitungswasser äußerten, um zu sehen, wo wir ansetzen konnten.
— Thales Oliver, Head of Strategy & Accounts, Thinketers

Der Verbraucher steht im Mittelpunkt

Um den Verbraucher in den Mittelpunkt aller Aktionen zu rücken, hat Thinketers sich entschlossen, aktiv zuzuhören. Sie wollten wissen, was die Leute online sagten, um herauszufinden, wo wirklich ein Bedarf bestand, für den BWT eine Lösung bieten konnte.

Als Erstes mussten sie herausfinden, in welchen Regionen Spaniens sich die meisten Menschen über den Geschmack des Leitungswassers beklagten. Hier würde das Produkt am besten ankommen, da es das Geschmacksproblem lösen konnte.

Die Digitalabteilung von Thinketers nutzte Brandwatch, um Suchanfragen zu erstellen, die Online-Gespräche, in denen sich Nutzer über den Geschmack des Wassers beschwerten, identifizieren und geografisch orten konnten. So konnten sie nicht nur feststellen, in welchen Regionen Spaniens die meisten Beschwerden auftraten, sondern darüber hinaus analysieren, worum es in diesen Gesprächen genau ging.

Lokalisierte Analysen

Diese erste Analyse, die fast ein halbes Jahr lang Gespräche untersuchte, ermöglichte es ihnen nicht nur, negative Erwähnungen in Bezug auf das Wasser örtlich zu bestimmen, sondern auch zu verstehen, was die Hauptanliegen der Menschen waren.

Zwischen Januar und Juni 2018 wurden mehr als 16.000 Mentions von 11.000 Autoren analysiert. Davon waren etwa 1.000 Mentions negativ.

Twitter war die Hauptquelle für die Erwähnungen (83 %), gefolgt von Foren (6 %) und Instagram (rund 1 %). Die Nachrichten (9 % der Erwähnungen) halfen dem Team, den Kontext und allgemeine Meinungsänderungen im Land zu verstehen.

Mithilfe von mit Geotags versehenen Mentions konnte Thinketers identifizieren, wo genau diese Gespräche stattfanden. So wurden Katalonien, Levante und Andalusien als die Gebiete mit dem höchsten Prozentsatz an negativen Gesprächen über den Wassergeschmack bestimmt.

Diese Daten wurden verwendet, um die Standorte auszuwählen, an an denen die BWT-Kampagne gelauncht werden sollte.

Geotagging war das Tool, das uns am meisten geholfen hat, als unser Kunde wissen wollte, wo und wie man in Spanien über Leitungswasser spricht.
— Thales Oliver, Head of Strategy & Accounts, Thinketers

Die nächste Herausforderung bestand darin, eine Botschaft zu erstellen, die jene Zielgruppen ansprach, die Filtersysteme am dringendsten benötigten.

Die Kampagne

Alberto Chicote ist ein bekannter spanischer Koch und Fernsehmoderator.

Die Kampagne, die BWT und Thinketers entwickelt hatten, umfasste ein gastronomisches Experiment in drei Gebieten des Landes. Dort sollte Alberto Chicote mit Leitungswasser kochen, das mit BWT-Krügen gefiltert wurde.

Ziel war es, die Vorteile der Wasserfiltrationstechnologie der Marke bekannt zu machen, wobei Alberto Chicote den Fokus auf den ausgezeichneten Geschmack des Wassers legen sollte.

Die Ergebnisse

Die Kampagne konnte viele Erfolge aufweisen, hier sind einige Highlights:

  • 30%iger Anstieg der jährlichen Filterverkäufe
  • 2,5 Millionen Aufrufe der Markeninhalte
  • 300%iges Wachstum der Social Media Community

BWT wollte seinen Markennamen mit seinen Produkten in Verbindung bringen, denn zuvor drehten sich die Markengespräche meist um das Sponsoring eines Formel-1-Teams.

Nach der Kampagne machten sie die Probe und prüften die Mentions rund um „BWT“ sowie die am häufigsten damit verbundenen Begriffe.

#ElSaborMásRico und Begriffe wie „Gastronomie“ und „Wasser“ gehörten zu den Top-Ergebnissen.

Zuvor waren die Markenmentions fast ausschließlich mit dem Formel-1-Team „Force India“ verbunden. Am Ende des Jahres übertraf die Mentionsanzahl im Zusammenhang mit der Kampagne jegliche Markenmentions im Zusammenhang mit der Formel 1.

Was war der Grund für den Erfolg der Kampagne? Der innovative Einsatz von Social Intelligence und hervorragendes Influencer Marketing.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.