[Case Study] Gorillas

So kann Gorillas mithilfe von Brandwatch produktiver sein und besser zusammenarbeiten

Jetzt lesen

Veröffentlicht 8. Dezember 2011

Gleich zweimal: Amazon Cyber Monday

Mitte November stand Amazon noch heftig in der Kritik: Der Onlineversandhändler ließ 1500 Hartz-IV-Empfänger als unbezahlte Praktikanten auf Staatskosten arbeiten. Die Empörung darüber in den Sozialen Medien war groß.

Zum Glück für Amazon folgten wenige Tage später auf die schlechten Nachrichten eine Welle an guten Nachrichten: Der Cyber Monday bescherte Amazon 1,25 Milliarden US-Dollar Umsatz. 22 Prozent mehr als noch im vergangenen Jahr. Zum Vergleich: der vorangegangene Schnäppchentag in den USA, Black Friday, hatte 816 Millionen US-Dollar eingebracht (24 Prozent Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr).

Der Cyber Monday war in diesem Jahr nicht nur auf den Montag beschränkt, sondern auch am Dienstag und am Mittwoch gültig. Bei der Rabattaktion hat Amazon 350 Produkte zu vergünstigten Konditionen angeboten – allerdings zeitlich begrenzt. 2010 hagelte es noch Kritik: Die Server hielten der großen Nachfrage nicht stand. Außerdem machte Amazon keine Angaben zur Stückzahl der reduzierten Produkte, die teilweise in Sekundenschnelle vergriffen waren. Daher war der Unmut potentieller Kunden groß und verbreitete sich schnell in Sozialen Netzwerken.

Trotz der Kritik hat Amazon diese Praxis beibehalten. Immerhin wurden die Angebote nun mit einem Balken versehen, der den verbliebenen Restbestand visualisierte. Womöglich ist das als Entgegenkommen gegenüber Kunden und Verbraucherschützern zu verstehen. Die Verbraucherschutzzentrale Bundesverband hatte gegen den Cyber Monday 2010 geklagt und dem Konzern Lockvogelwerbung vorgeworfen. 2011 fielen die Erwähnungen zum Cyber Monday in der Summe positiv aus. Interessant zu beobachten ist auch, dass die Gesamtzahl der Erwähnungen während der drei Aktionstage abnahm, wobei die negativen jedoch leicht anstiegen.

Sentiment Amazon

Im Gegensatz zum letzten Jahr war die diesjährige Aktion erfolgreicher, die negativen Reaktionen fielen weniger ins Gewicht. Ein weiteres Indiz, dass der Cyber Monday nicht nur den Kunden, sondern auch den Verantwortlichen bei Amazon gut gefallen hat, ist die Wiederauflage der Aktion am 5. Dezember. Zwischen 9 und 23 Uhr gab es erneut Blitzangebote, die bis zu 50 Prozent herabgesetzt waren. Auf unserer Kurve ist zu erkennen, wie die Aufmerksamkeit zu der Aktion wieder ansteigt, jedoch das hohe Niveau des ersten Tages nicht mal ansatzweise erreichte.

History Amazon
Tags
amazon
Kategorien
Updates
Brandwatch Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter einmal im Monat mit aktuellen Neuigkeiten rund um Brandwatch und Produkt-Updates, Social Listening Tipps, Marketing Trends und mehr.

Jetzt anmelden
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Die Möglichkeiten von Digital Consumer Intelligence nutzen

Mit Consumer Research erhalten Sie Zugang zu tiefgehenden Verbraucher-Inisghts aus 100 Mio. Online-Quellen und über 1,4 Mrd. Posts.

Falcon.io ist jetzt Teil von Brandwatch.
Sie sind hier richtig!

Bereits Kundin oder Kunde?Loggen Sie sich im Login Menü oben auf der rechten Seit ein, um auf Ihre Falcon Produkte und Daten zuzugreifen.Noch keine Kundin oder Kunde?Sie finden die ehemaligen Falcon Produkte unter “Social Media Management”, wenn Sie in der Navigation auf “Unsere Suite” klicken.

Paladin is now Influence.
You're in the right place!

Brandwatch acquired Paladin in March 2022. It's now called Influence, which is part of Brandwatch's Social Media Management solution.Want to access your Paladin account?Use the login menu at the top right corner.