Treffen Sie unser Team auf der dmexco 2019

Jetzt Termin vereinbaren

Treffen Sie unser Team auf der dmexco 2019

Jetzt Termin vereinbaren

Veröffentlicht 11. März 2015

Mit Social Media Monitoring Industrie-Analysen durchführen

Für Unternehmen ist es essentiell zu wissen, was in der Branche gerade passiert. Wir zeigen wie Industrie-Analysen mit Monitoring durchgeführt werden können

Für Unternehmen ist es essentiell zu wissen, was in ihrer Branche gerade passiert. Dabei ist es nicht immer einfach auf dem Laufenden zu bleiben und den Überblick zu behalten. In unserem letzten Webinar zeigten wir konkret an der Medienbranche wie Industrie-Analysen durchgeführt werden können.


Warum sind Industrie-Analysen wichtig?


Mit Industrie-Analysen wird nicht nur ein Aspekt betrachtet, sondern es lassen sich daraus vielfältige Insights gewinnen. Social Media Monitoring hilft dabei, die Wettbewerber im Blick zu behalten oder Trends frühzeitig zu identifizieren. Mit solchen Analysen kann ein besseres Verständnis der eigenen Community gewonnen oder neue Zielgruppen erschlossen werden.

Auch für das Content Marketing sind solche Einblicke ein Gewinn: Wer sich damit auskennt, was gerade in dem Sektor gesprochen wird, kann seine Inhalte gezielt danach ausrichten. Diese Inhalte, die die Zielgruppe wirklich interessieren und einen Mehrwert bieten, kurbeln das Inbound Marketing an und führen so zu neuen Kunden.

Bedeutung Industrieanalysen

Für wen sind solche Industrie-Analysen interessant?


Die Benefits von Industrie-Analysen kommen nicht vielen Abteilungen im Unternehmen zugute. So möchte die Geschäftsführung in regelmäßigen Berichten über die aktuellen Trends der Branche auf dem Laufenden gehalten werden. Oder das Marketing-Team, das die Insights für die Content-Erstellung verwenden kann.

Industrieanalysen Zielgruppen

Neben Unternehmen profitieren z. B. auch Agenturen von solchen Analysen. Um einen erfolgreichen Pitch durchzuführen, müssen die Agenturen Bescheid wissen, welche Trends oder Probleme sich gerade in der Branche des Kunden abspielen. Medienverantwortliche können Mithilfe von Social Media Monitoring in den für sie wichtigen Bereichen, up to date bleiben.


Der Prozess im Monitoring


Bevor eine Analyse gestartet wird, müssen zuerst die Ziele festgelegt werden. Was will ich mit so einem Verfahren erreichen? Welche Ergebnisse und Insights sind von Interesse? Ein Definieren der Ziele vor Prozessbeginn legt einen roten Faden fest und vermeidet unnötige Kosten, Frust und Zeitaufwand. Auch sollte im Vorfeld abgeklärt werden, wem die Ergebnisse am Ende präsentiert werden. Die Geschäftsleitung benötigt z. B. keine so große Detailtiefe wie das Content Marketing, ein Unternehmen interessiert eine andere Sichtweise als eine Agentur.

Industrieanalysen Prozess Monitoring

Nach dem Aufsetzen der Queries (Suchanfragen) oder Channels für Social Media Kanäle können entsprechende KPIs festgelegt werden. Auf Grundlage der KPIs können Dashboards erstellt werden. Diese stellen die gesammelten Daten visuell dar. Im letzten Schritt erfolgt die Auswertung der Daten und Erstellung der Reports. Mit Brandwatch haben Sie die Möglichkeit, sich automatische Reports einzurichten und so nicht jedes Mal einen neuen Report erstellen zu müssen.


Praxisbeispiel: Medienbranche


In unserem Medienreport untersuchten wir den Social Media-Auftritt von 15 deutschen bekannten Medienunternehmen in den Bereichen TV, Print und Radio. Für diesen Report wurden neben den rein textbasierten Queries (Suchanfragen) auch Channels aufgesetzt, um den Facebook- und Twitter-Auftritt der Marken näher zu analysieren.

Medienreport jetzt downloaden

Mit Monitoring kann zum Beispiel untersucht werden:

  • Über welche der drei Mediengattungen wird am häufigsten gesprochen?
  • Welche der untersuchten Marken erzielte den höchsten Social Buzz?
  • Was sind die bevorzugten Seitentypen bzw. Topseiten?
  • An welchen Tagen wird besonders viel gesprochen und wie sehen die Online-Gespräche im Tagesverlauf aus?
  • Welche Themen kursieren zu den Mediengattungen oder den einzelnen Marken im Netz?

Das Praxisbeispiel mit konkretem Einblick in unser Brandwatch Analytics Tool gibt es in unserer Webinaraufzeichnung, die Sie sich hier kostenlos ansehen können:

 


Sie nutzen noch kein Social Media Monitoring? Dann fordern Sie einen unverbindlichen Testaccount an:

Bildnachweis Titelfoto: © psdesign1 – Fotolia.com


Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.