Veröffentlicht 3. Januar 2018

So kann besseres Design die Konversionsrate der Website ankurbeln

Verbraucher können sehr kritisch sein, wenn es um das Webdesign geht. Das Design ist allerdings entscheidend, ob diese auf der Webseite verweilen.

Verbraucher können sehr kritisch sein, wenn es um das Webdesign geht. Tatsächlich fällen sie innerhalb weniger Sekunden ein Urteil über Ihre Webseite und entscheiden, ob sie bleiben oder nicht. Für ein E-Commerce-Unternehmen sind diese Sekunden entscheidend.

Sie haben viel Zeit in den Entstehungsprozess Ihrer Produkte und Dienstleistungen investiert.

Stellen Sie sicher, dass Sie die gleichen Bemühungen in Ihre Webseite stecken und sie so entwerfen, dass diese zu Abverkäufen führt. Letztendlich ist es egal, wie toll Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ist. Wenn Ihre Seite schwach aufgebaut ist, werden sich die Besucher nicht lange genug auf der Seite aufhalten, damit es zum Kauf kommt.

Im Folgenden stelle ich einige Schlüsselpunkte vor, die im Hinterkopf behalten werden sollten.


Themen der echten Welt in die Online-Welt übertragen

Als Onlinehändler ist die Webseite Ihr Fundament. Designen Sie es also mit der gleichen Sorgfalt und Genauigkeit, die Sie anwenden würden, wenn es aus Ziegeln und Mörtel gebaut werden würde.

Beachten Sie die Farbgestaltung, das Layout und das übergreifende Thema, um einen schönen und einheitlichen Look zu kreieren, der Kunden anlockt.

Die Wahl der Farben ist wichtig, wenn Sie die Webseite Ihrer Marke gestalten.

Tatsächlich verbirgt sich eine versteckte Psychologie hinter den Farben, die Käufe und Conversions beeinflussen können. Einige Farben ziehen das Publikum eher an als andere.

Farben spielen außerdem eine wichtige Rolle bei der Marken-Assoziierung und –Identität, wie beispielsweise das bekannte Coca-Cola-Rot und Tiffany-Blau.

Ihr Layout sollte sich auch in Ihrem Markenlogo widerspiegeln. Alles dreht sich um den ersten Eindruck.
Ein schwach entworfenes Logo kann Ihren Markenruf schädigen und dazu reicht nur ein Blick.

Werfen wir einen Blick auf die Webseite des Schlafmaskenherstellers NodPod. Sie benutzen das selbe helle Blau auf ihrer Homepage wie in ihrem Logo und schaffen so ein geschlossenes Bild. Das verschafft der Webseite und Navigation einen schönen, einheitlichen Verlauf.

Sie müssen ein Motiv finden, mit dem die Kunden Sie schnell in Verbindung bringen können und es sich gerne ansehen. Ein Motiv, mit dem Ihr Marketing hervorsticht und einen Wiedererkennungswert schafft.

Händler, die Produkte anbieten, die sich einfacher in physischen Geschäften verkaufen lassen, wissen wovon ich spreche.

Firmoo, ein Onlinehändler für Brillen und Kontaktlinsen, zeigt beispielsweise in vielen Kategorien und Produktfotos echte Personen, die die Produkte tragen. Das gibt der Webseite eine Atmosphäre, wie aus einem richtigen Geschäft.


Die visuelle Hierarchie beachten

Laut einer Studie von Nielsen Norman Group lesen wir Webseiten in einem „F“- oder „Z“-Muster. Wir lesen die ersten oberen Zeilen und überfliegen dann die restliche Seite. Nutzen Sie dieses Prinzip zu Ihrem Vorteil und gestalten Sie Ihre Webseite danach.

Führen Sie Ihre wichtigsten Informationen ganz oben auf und nutzen Sie darunter ins Auge fallende Stichpunkte und folgen dabei dem Muster, mit denen die Augen der Nutzer üblicherweise die Seite überfliegen.

Nehmen wir die Unternehmenswebseite von Death Wish Coffee als Beispiel. Deren Homepage folgt dem natürlichen „F“-Muster, indem Sie eine ausgeprägte Überschrift oben und weitere Informationen weiter unten nach dem Lesepfad platzierten.

Die Augen werden als erstes von „BUY THE WORLD’S STRONGEST COFFEE“ angezogen, wandern dann zum Produkt und anschließend zum „BUY NOW“-Button.

Nutzen Sie wissenschaftlich hinterlegte Lesemuster, um Ihre Webseite auf das Leseverhalten Ihrer Zielgruppe zu optimieren. Design- und Informationsflussexperten nennen das visuelle Hierarchie.

Mit einer durchdachten Struktur der Webseite können Sie die Aufmerksamkeit des Nutzers auf Ihr Produkt, Werbeinformationen, Verkaufs-Button und jeden Pfad lenken, der zu einer Aktion führt und den Umsatz und Conversions ansteigen lässt.

Das könnte Ihnen gefallen

Mit Sozialen Daten die Keyword-Recherche verbessern

Es reicht nicht mehr, mit Analytics zu wissen, was passiert ist. Moderne Marketingexperten benötigen Analysen, die Ihnen sagen, was passieren wird.


Beim Design den Verbraucher im Hinterkopf behalten

Einer der Hauptgründe, warum Verbraucher Ihre Webseite verlassen, ist eine schlechte Navigation.

Wenn Ihr Navigationsmenü versteckt ist oder an seltsamen Stellen, wird der Verbraucher Probleme dabei haben, Ihre Produkte anzusehen und genau zu wissen, was der nächste Schritt ist.

Der beste Platz für Ihr Menü ist üblicherweise an der obersten Stelle Ihrer Webseite. Nutzen Sie ein Drop-Down-Menü, falls Sie viele Kategorien und Untergruppen besitzen, um den Look sauber und einfach zu halten, wie zum Beispiel der Möbelhändler Wayfair:

Mehr als die Hälfte Ihrer Kunden wird Ihre Seite verlassen, wenn diese länger als zwei Sekunden benötigt zu laden.

Eine langsam ladende Seite ist außerdem schlecht für Ihre SEO-Rankings und verschlechtert damit Ihre Online-Sichtbarkeit. Ein Großteil des Problems kann auf die Webhostingplattform zurückgeführt werden. Es überrascht wenig, dass eine langsam ladende Seite mögliche Verkäufe zunichte macht.

Da das Surfen im Internet immer mehr über mobile Geräte als Desktops durchgeführt wird, sieht sich Ihr Kunde Ihre Seite mit hoher Wahrscheinlich über ein Smartphone an. Sie müssen also sicherstellen, dass Ihre Plattform auch für den kleinen Bildschirm optimiert ist.

Die beste Art und Weise um das durchzuführen, ist, das Design in kleinere Sektionen zu unterteilen, wie es Etsy auf seiner mobilen Version anwendet:


Zum Abschluss

Das Designen einer Webseite – selbst ein Shop mit Tausenden von Produkten – ist heutzutage ziemlich einfach dank DIY-Seiten, mit denen Sie vorgefertigte Templates nutzen können.

Allerdings ist das Liefern einer außergewöhnlichen UX der harte Teil – es hebt die tollen von den guten Seiten ab.

Mithilfe dieser einfachen Design-Änderungen können Sie Ihre Seite optimieren und sie so ausrichten, dass sie die höchstmögliche Zahl an Besuchern in Kunden verwandelt.

Kategorien
Inspiration Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Plot Curve
Brandwatch Analytics

Brandwatch Analytics ist eine der weltweit führenden Social Listening-Plattformen

Eine der besten und schnellsten Social Listening- und Analytics-Plattformen auf dem Markt

Mehr erfahren
Airline Analysis DashboardOverviewKey InsightsLast 7 MonthsLast 7 MonthsLast 7 MonthsShare of VoiceTopicsSentimentDemographicsProjectAirlinesAditi@analyst.comDashboardsDataToolsReportsAlerts5kSepOctNovDecJanFebMarApr10k15k20k05k10k15k20k0Historical ComparisonGoQuick Search20%35%5%10%30%SepOctNovDecJanFebMarMention VolumeMention VolumeJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific Airlines