Treffen Sie unser Team auf der dmexco 2019

Jetzt Termin vereinbaren

Treffen Sie unser Team auf der dmexco 2019

Jetzt Termin vereinbaren

Veröffentlicht 21. Januar 2016

Social Media-Ranking der Bundesliga Hinrunde 15/16

Wir haben die Social Media-Aktivitäten der 18 Bundesliga-Vereine auf Facebook und Twitter für die gesamte Hinrunde der Saison 15/16 untersucht.

Ein halbes Jahr nachdem wir unser Bundesligaranking zur Saisonvorbereitung veröffentlicht haben, erscheint heute ein Update der gesamten Hinrunde der Saison 15/16.

Während im Stadion die Zuschauer mitfieberten und die Spieler alles für ihren Verein gaben, haben wir uns die Aktivitäten der Clubs in den Sozialen Netzwerken Facebook und Twitter etwas genauer angeschaut.

Mithilfe der Channel-Funktion in Brandwatch Analytics haben wir jeweils die beiden Kanäle der 18 Vereine im Zeitraum vom 1. August bis zum 15. Januar untersucht.


Die Vereine auf Facebook

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Aktivitäten der Clubs auf Facebook, gibt es gleich an der Spitze einen Machtwechsel. War in der Saisonvorbereitung der FC Bayern München noch der aktivste Verein auf Facebook, so war in der gesamten Hinrunde der BVB mit 6.130 eigenen Posts der deutliche Sieger in dieser Kategorie.

Ab dem dritten Platz (FC Schalke 04) sinkt die Zahl der eigenen Posts in diesem Ranking ohne größere Sprünge kontinuierlich ab. Den größten Unterschied zur echten Tabelle gibt es beim VfB Stuttgart, hier auf Platz 5, der in der Bundesliga derzeit nur auf Rang 15 liegt.

Facebook_Bundesliga_Ranking

Guckt man sich in der zweiten Spalte die Anzahl der Kommentare der Fans an, liegen hier die Fans des FC Bayern mit knapp 800.000 Kommentaren vor den BVB-Anhängern (655.659).

Auf den Abstiegsplätzen rangieren hier (2. Spalte) der FC Ingolstadt, FSV Mainz 05 und die TSG 1899 Hoffenheim. Auch in der regulären Tabelle befindet sich Hoffenheim derzeit auf dem letzten Platz.


Die Vereine auf Twitter

Ein Blick auf die Tabelle der Twitter-Aktivitäten der 18 Bundesligavereine zeigt einen klaren Sieger: Kein anderer Club zwitscherte so viel, wie Borussia Dortmund mit 7.477 abgegebenen Tweets im Untersuchungszeitraum.

Mit großen Abstand dahinter konnte Schalke 04 (4.863) jedoch seine Position vor dem FC Bayern (4.114) verteidigen – in der realen Tabelle können die Schalker jedoch (noch) nicht ganz mit dem Spitzenduo mithalten.

Ein Kopf an Kopf-Rennen gab es auch bei der Anzahl der Retweets zwischen dem BVB und dem FCB. Doch auch hier konnte sich der Zweitplatzierte der echten Tabelle vor dem Tabellenführer aus München behaupten.

Twitter_Fußball_Ranking

Überraschenderweise liegen Vereine wie Hoffenheim und Aufsteiger Darmstadt in dieser Twitter-Tabelle auf den guten Plätzen 5 und 6 – weit entfernt vom brisanten Tabellenkeller der Bundesligatabelle. In diesem rangieren hier Mainz 05 und Ingolstadt, die in der echten Tabelle eher im gesicherten Mittelfeld angesiedelt sind.

Ein weiterer Blick auf das Engagement der Fans auf Twitter, also der Retweets und @mentions, liegen nach dem BVB und dem FCB in beiden Kategorien die Anhänger von Bayer 04 Leverkusen auf dem dritten Platz.

 

Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde der Bundesliga-Saison 15/16. Unterstützen Sie Ihren Lieblingsverein in Social Media? Schreiben oder Twittern Sie uns.

 

Titelbild: © Jari Hindström – Fotolia.com

 

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.