Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen

Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen
Marketing

Veröffentlicht 25. August 2015

Top 10 Social Media Management Tools

Das Verwalten von mehreren Sozialen Accounts zur gleichen Zeit kann eine Herausforderung darstellen und hier kommen Social Media Management Tools ins Spiel.

Unabhängig von der Unternehmensgröße ist das Social Media Management für viele Marketing-Fachleute zu einer Kernkompetenz geworden.

Eine aktive Präsenz auf den beliebtesten Sozialen Plattformen ist genauso wichtig, wie diese effektiv zu managen und aus den Features und Leistungen das Beste herauszuholen.

Das Verwalten von mehreren verschiedenen Netzwerken zur gleichen Zeit kann eine Herausforderung darstellen und hier kommen Social Media Management Tools ins Spiel.

Diese Plattformen helfen Ihnen dabei, den Überblick zu behalten und schnell auf Nachrichten auf Social Media zu reagieren. Außerdem können Sie Ihre Sozialen Accounts über eine einzige Plattform monitoren, Posts im Voraus timen und Ihre Online-Aktivitäten analysieren.

Dafür gibt es eine Vielzahl an Tools auf dem Markt und die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse zu treffen, ist nicht einfach. In diesem Artikel habe ich mir die 10 nützlichsten und beliebtesten Social Management Tools angesehen, um Ihnen so Ihre Wahl zu erleichtern.

Buffer

Buffer ist nutzerfreundlich und übersichtlich. Es ist ein tolles Tool, um Content über den Tag verteilt auf mehreren Sozialen Plattformen zu streuen: Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+ und Pinterest.

Wenn Sie nach einer simplen und effizienten Management-App suchen, die Ihnen dabei hilft Content zu schedulen, Zeit beim Verwalten Ihrer Netzwerke zu sparen, ist Buffer Ihre richtige Wahl.

Buffer

Alle verfügbaren Accounts (Individual, Awesome und Business) erlauben es Ihnen Engagement-Metriken zu tracken wie Shares, Favorites, Kommentare und Klicks. Darüber hinaus können Sie sehr leicht herausfinden, welche Ihrer Posts auf Social Media am beliebtesten sind.

Mit Buffers kostenlosem Bilderstellungs-Tool Pablo können Sie schnell einladende Bilder für Ihre Social Media Posts erstellen. Die App verfügt über Stockfotos, die Sie nutzen können, Sie können aber auch JPEG- oder PNG-Bilder hochladen.

Nachteile:
Wenn Sie mehrere Soziale Accounts mit vielen Followern verwalten und auf Kommentare/Tweets reagieren möchten, hat Buffer seine Grenzen und ist wahrscheinlich nicht die beste Option.

Kosten:
Der Invidiual-Account ist kostenlos, aber es sind auch kostenpflichtige Accounts verfügbar. Die Preisspanne beträgt zwischen 102 und 2.550 Dollar im Jahr.

Hootsuite

Mit über 25 integrierten Sozialen Netzwerken ist Hootsuite das richtige Management Tool für Engagement, tolle Publishing– und Workflow-Features und das Management von Kampagnen – alles an einem Platz.

Eines seiner Kernstärken ist sicherlich die Erleichterung von Audience-Engagement. Auf einem einzigen Dashboard kann jeder aus Ihrem Team, aus jeder Region oder Abteilung, schnell auf Nachrichten, Mentions und Kommentare reagieren. Es gibt außerdem die Möglichkeit Antworten für später zu speichern, was sehr hilfreich sein kann.

Hootsuite

Ein weiteres nützliches Feature ist die Möglichkeit, die eigenen Posts und geteilten Inhalte gezielt zu teilen, basierend auf Standort, Sprache und demographischen Details. Es ermöglicht Ihnen auf eine clevere und effektive Weise mit Ihrer Online Community in Kontakt zu treten.

Nachteile:
Hootsuite ist eine komplexe und multifunktioniale Plattform, die anfangs eine gewisse Einarbeitungszeit erfordert. Diese ist aber bei den ganzen nützlichen Features gut investiert.

Kosten:
Es ist ein kostenloser Account verfügbar, der sich sehr gut für den privaten Gebrauch eignet. Weiterhin gibt es einen Pro-Account (ab 6,99 Dollar/Monat) und den Enterprise-Account, der sich an große Unternehmen richtet.

Spredfast

Mithilfe einer Keyword-Suche kann in Spredfast nach Online-Gespräche gesucht werden. Mit Spredfast können außerdem multiple Social Media-Seiten verwaltet werden, inklusive Publishing-Funktionen und Vorschläge zu optimalen Veröffentlichungszeiten.

Wenn Sie nach Reporting-Funktionen suchen ist Spredfast eine ausgezeichnete Wahl. Es stellt fortschrittliche Analytics-Reports zur Verfügung und alle Daten werden in übersichtlichen Grafiken dargestellt, die ohne viel Aufwand exportiert werden können.

Spredfast

Die Dashboards geben einen schnellen Überblick darüber, was sich gerade auf Ihren Seiten abspielt und es lässt sich sehr leicht verfolgen, welcher Content auf welchen Kanälen am besten abschneidet.

Nachteile:
Für alle, die mit Social Media nicht sehr vertraut sind, erfordert Spredfast trotz umfangreichen Training-Dokumenten einiges an Eingewöhnungszeit.

Kosten:
Nicht einsehbar

Percolate

Mithilfe von Percolates anpassbaren Marketingkalender können Sie Content für mehrere Kanäle planen, organisieren und mit den Teammitgliedern der Kampagnen teilen.

Das Interface ist sehr benutzerfreundlich und es ist sehr einfach sich durch die Oberfläche zu navigieren. Zum Beispiel können Sie sehr schnell feststellen, welche Fotos Sie bisher getwittert haben oder Sie werfen einen Blick in den Kalender, um zu sehen, wie oft Sie am Tag auf einem bestimmten Social Media-Kanal gepostet haben.

Percolate

Wenn eine Ihrer Schwerpunkte das Kreieren von Content ist, ist Percolate eine tolle Wahl. Es stellt alles zu Verfügung, was Sie brauchen, um visuell ansprechenden Content zu kreieren. Mit Percolate haben Sie Zugang zu Getty Images und können Ihre eigene Mediendatenbank aufbauen.

Percolates Content-Vorschlags-Feature The Brew ist sehr nützlich, um teilbare Inhalte aufzufinden und spart außerdem sehr viel Zeit.

Nachteile:
Gegenwärtig ist es leider nicht möglich Zeitzonen für verschiedene Nutzer abzuändern. Was sich als Problem darstellen kann, wenn Sie Teil eines globalen Teams sind.

Kosten:
Nicht einsehbar

Tweetdeck

Wenn Sie nach einem Management Tool für Twitter mit einer übersichtlichen und ansprechbaren Oberfläche suchen, ist Tweetdeck eine gute Wahl.

Mit Tweetdeck können Sie in den Streams ohne viel Aufwand Engagement betreiben und schnell Posten. Außerdem ist das Tool sehr flexibel und erlaubt es Ihnen, alle Twitter Streams hinzuzufügen, an denen Sie interessiert sind. Sie können eine Desktop-Benachrichtigung einrichten, mit deren Hilfe Sie auf Kommentare und Fragen in Echtzeit antworten können.

Tweetdeck

Eine der besten Funktionen von Tweetdeck ist die Suchfunktion. Damit können Sie auf dem Stand der neuesten Twitter Trends bleiben und an aktuellen Diskussionen teilnehmen.

Nachteile:
Es ist schwierig, mit Tweetdeck mehr als einen Twitter-Account zu verwalten und getimte Tweets einschließlich Fotos können nicht bearbeitet werden. Das Fehlen von Analytics kann sich auch als Nachteil erweisen, für Twitter-Beginner ist Tweetdeck aber eine klare Empfehlung.

Kosten:
Kostenlos

Oktopost

Mit einer sehr einfachen Benutzeroberfläche benötigt man mit Oktopost keine lange Einarbeitungszeit.

Eine der Vorteile, die unser eigenes Community Management Team aufführt, ist die Möglichkeit festzustellen, wie oft tatsächlich auf die eigenen Posts geklickt wurde. Außerdem sind Bulk Scheduling und der Zugang zu einem Single-Dashboard, auf dem Sie Beiträge über mehrere Kanäle timen und teilen können, sehr hilfreich.

Oktopost

Das „Message Assets“-Feature ist sehr nützlich, da es alle Content-Posts aufführt und es Ihnen somit ein Leichtes macht, ältere Posts erneut zu posten.

Nachteile:
Es ist mit Oktopost nicht möglich Content über mehrere Kanäle zur gleichen Zeit zu veröffentlichen. Der Beitrag muss für jede Plattform manuell gepostet werden.

Kosten:
Alle vier Account-Varianten (Basic, Basic+, Business und Enterprise) können 30 Tage lang getestet werden, das Preislevel bewegt sich zwischen 55 und 1.870 Dollar im Monat.

Sprout Social

Mit Sprout Social können Sie Nachrichten über mehrere Soziale Plattformen timen und veröffentlichen. Die App zieht alle Nachrichten in einem einzigen Stream. So können Nutzer multiple Profile leicht in einem leserfreundlichen Format verwalten.

Sprout ermöglicht es, dass sich Nutzer mit ihrem Team austauschen können. Beispielsweise können Aufgaben vergeben werden, um sicherzustellen, dass Nachrichten von der richtigen Person beantwortet werden.

Sprout-Social

Sprout Social verfügt über einige starke Analytics-Funktionen. Es können Reports über die Performance der gesendeten Nachrichten, über das Community-Wachstum und demographische Daten gezogen werden. Die Reports können angepasst und gebrandet werden und leicht im CSV- oder PDF-Format exportiert werden.

Nachteile:
Nachteile sind die fehlende Integration von Instagram– und Pinterest-Profilen. Außerdem ist es nicht möglich zur gleichen Zeit über mehrere Google+-Seiten zu posten.

Kosten:
Die Preisliste (Deluxe, Premium oder Team) startet von 59 Doller pro User im Monat bis maximal 500 Dollar im Monat für drei User.

Sendible

Sendible bezieht Posts und Kommentare von Seiten wie Facebook, Twitter und Flickr und ermöglicht es, diese über eine Plattform zu verwalten und zu reagieren. Jeder Post wird analysiert und Nachrichten, die besondere Aufmerksamkeit benötigen, werden hervorgehoben. Damit können User wichtige Erwähnungen priorisieren und auf Nachrichten, die eine sofortige Reaktion erfordern, reagieren.

Sendible

Genau wie andere Social Media Management-Plattformen können Nutzer mit Sensible mit ihren Online-Communities über mehrere Social Media-Kanäle in Kontakt treten. Sie können ihre Social Media-Aktivitäten und Email-Kampagnen analysieren und tracken, den Erfolg des geteilten Contents messen und noch vieles mehr.

Nachteile:
Wenn Sie einen schnelllebigen Account verwalten, ist dieser Service wahrscheinlich nicht die beste Wahl. Während einige Posts sofort in Sendible erscheinen, dauert es bei anderen Stunden, bis sie auftauchen. Das kann ein ernsthaftes Problem sein, wenn Sie auf der Suche nach einem Echtzeit Social Media Engagement und Management Tool sind.

Kosten:
Abhängig von der Größe Ihres Unternehmens, können Sie zwischen Taster, Startup, Business, Corporate und Premium Plan wählen, die Kosten bewegen sich zwischen 10 und 442 Dollar im Monat.


BuzzBundle

Die Abdeckung von BuzzBundle schließt eine breite Liste an Social Media-Plattformen ein, wie Twitter, Facebook, Google+, YouTube, LinkedIn und Foren, Blogs und Q&A-Webseiten.

Sie können Beiträge posten, Retweets senden und private Nachrichten über alle Kanäle senden, ohne die Oberfläche verlassen zu müssen. Sie können Bilder anfügen und URLs kürzen.

BuzzBundle

In BuzzBundle können Personas für verschiedene Abteilungen, Individuen, eine spezifische Zielgruppe oder Community erstellt werden. Das bietet große Vorteile beim Timen von Posts. Sie können auswählen, welche Personen welche Nachricht bekommen sollen.

Nachteile:
Das Tool ist manchmal etwas langsam beim Anzeigen der Resultate und benötigt etwas an Einarbeitungszeit.

Kosten:
Sie können entweder einen kostenlosen Account aufsetzen, der Ihnen aber nur eine Stichprobe der Erwähnungen liefert oder die Professional License (199 Dollar) wählen mit unlimitierten Personas und 100 Prozent der Markenerwähnungen.

CoSchedule

CoSchedule ist ein Content Marketing Tool, mit dem Sie Ihre Posts planen, kreieren und Social Media-Nachrichten im Post Editor timen können.

Die App unterstützt LinkedIn, Tumblr, Google+, Facebook und Twitter. Es besteht außerdem die Option den Bitly-Account zu integrieren und so die Klicks von allen Social Media-Kanälen zu tracken.

coschedule

Die Social Media Posts werden im Editor-Kalender angezeigt und in der Post-Bearbeitungsvorschau. Auf diese Weise werden sowohl Ihr Content-Plan als auch Ihre Social Media Posts übersichtlich und intuitiv dargestellt.

CoSchedule ist sehr leicht aufzusetzen. Sie müssen also nicht viel Zeit und Mühe beim Einarbeiten investieren.

Nachteile:
CoSchedule funktioniert nur mit WordPress, wenn Sie also ein anderes Content Management System benutzen, ist CoSchedule keine Option.

Kosten:
CoSchedules Preise starten von 15 Dollar pro Monat und können steigen bis 60 Dollar/Monat, abhängig von der Anzahl an Sozialen Profilen, die Sie tracken möchten.

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.