Wie sprechen Verbraucher in Deutschland online über Plastikverpackungen? Jetzt aktuelle Studie lesen

Veröffentlicht 26. März 2015

Wir launchen Signals – Trends und Krisen vor allen anderen erkennen

Für Marken kann ein guter Name – sprich die Reputation – den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Darum launchen wir heute Signals...

“Reputation, reputation, reputation! Oh, I have lost my reputation! I have lost the immortal part of myself, and what remains is bestial.” – Othello, Shakespeare

Uns allen ist unser guter Name wichtig, auch wenn wir das nicht immer zugeben mögen. Doch für Marken kann ein guter Name – sprich die Reputation – den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Darum launchen wir heute Signals!
 


 
Laut Weber Shandwick hängt der Marktwert einer Firma zu 63 % von ihrer Reputation ab, somit hat ein guter Ruf verständlicherweise höchste Priorität bei den Unternehmen. Wir alle kennen viele Beispiele von Markenkrisen und „Shitstorms“, häufig werden diese durch fehlgeleitete Social Posts, Kundenbeschwerden oder Protestaktionen, die aus der Offline- in die Online-Welt dringen, verursacht.

Während viele dieser Krisen sich mit der Zeit wieder legen, haben Forschungen ergeben, dass die ersten 2 Stunden in einer Krise darüber entscheiden, wie sehr die Reputation einer Marke und die öffentliche Wahrnehmung derselben beeinträchtigt wird.

Sicher, Vorbeugen ist besser als Heilen, doch trotz aller Präventivmaßnahmen stehen die meisten Marken früher oder später vor einer potenziellen Bedrohung ihres guten Namens, und in solchen Fällen ist schnelles Handeln entscheidend, um den Schaden zu begrenzen.

Die besten Chancen hat man folglich, wenn man aufkommende Krisen frühzeitig erkennt, und nicht erst, wenn sie zu einem Alptraum-Szenario für PR-Experten geworden sind. Hier kommt Signals ins Spiel.


Always in the know

Heute launchen wir Signals, ein Feature, das Sie auf aufkommende Krisen und Trends aufmerksam macht, und zwar sobald diese sich entwickeln. So können Sie einschreiten und handeln, bevor die Situation eskaliert.

Signals ist Bestandteil unserer leistungsstarken Social-Data-Plattform und analysiert ununterbrochen Ihre Daten. Sobald es wesentliche oder unerwartete Veränderungen entdeckt, werden Sie in Echtzeit benachrichtigt. Hierbei kann es sich um ein populär werdendes Hashtag, eine Story, die sich rasch verbreitet, oder einen plötzlichen Beitragsanstieg auf einer bestimmten Seite handeln.

Wenn eine Story identifiziert wurde, sendet Signals Ihnen eine E-Mail mit Kontextdaten, dazu gehören Volumenangaben sowie eng verbundene Themen und Mentions, damit Sie die Notwendigkeit zur Eskalation und den weiteren Handlungsbedarf abwägen können. Sie können sich zudem zum „Signals Dashboard“ durchklicken, um eine tiefergehende Analyse der Vorgänge zu erhalten.

>>>Hier eine beispielhafte Signals-Mail ansehen<<<

Signals lässt sich so einstellen, dass Ihre Kollegen ebenfalls per E-Mail benachrichtigt werden, selbst wenn diese nicht über ein Brandwatch-Login verfügen, und Sie bestimmen die Prioritätsstufe, über die Sie benachrichtigt werden möchten.

Signals dashboard

Wenn Sie über ein gerade aufkommendes Problem bereits von Anfang an informiert sind, verschafft Ihnen das zweifellos einen entscheidenden Vorsprung. Sie können die vier Phasen des Krisenmanagements einleiten, eine Antwort vorbereiten oder eine Krise bereits in ihren Anfängen ersticken.

Signals ist in wenigen Sekunden eingerichtet und nimmt Ihnen umgehend die gesamte Arbeit ab. Von diesem Moment an können Sie sich beruhigt darauf verlassen, dass Sie jederzeit und über alle Entwicklungen informiert werden, selbst wenn Sie nicht in die App eingeloggt sind.

Stellen Sie sich vor, dass ein Analyst 24 Stunden am Tag sorgfältig Ihre Daten prüft – in diesem Fall ein Analyst in Roboterform.

Signals vervollständigt unsere bereits bestehenden benutzerspezifischen Alerts auf optimale Weise, da Sie nun sowohl über Probleme informiert werden, die Sie kommen sehen (z. B. ein Problemthema, das bereits seit einiger Zeit unter der Oberfläche brodelt, oder bestimmte Sorgenthemen), als auch über diejenigen Probleme, die sich eben nicht vorhersehen lassen, und die uns völlig unerwartet treffen. In jedem Fall wissen Sie nun frühzeitig Bescheid.

Denn wir wissen nicht, was wir so alles nicht wissen (und wenn es uns schließlich zu Ohren kommt, ist es zu spät!).


Über das Krisenmanagement hinaus

Signals lässt sich in vielen anderen Bereichen einsetzen, nicht nur beim Management aufkommender Krisen. In den kommenden Wochen schauen wir uns die unterschiedlichen Anwendungsfälle in unserem Blog genauer an und demonstrieren, wie unser eigenes PR-Team sich Signals zunutze macht. An dieser Stelle nur einige Anregungen zur Verwendung von Signals:

  • Trends entdecken – Vielleicht gibt es dort draußen plötzlich ein neues Hashtag, das jedermann verwendet, wenn über Ihre Marke gesprochen wird, und das Sie sich zunutze machen möchten. Oder vielleicht sprechen Mitglieder bestimmter Communities plötzlich über ein Thema, bei dem Sie unbedingt mitreden sollten. Signals hilft Ihnen, aufkommende Trends zu entdecken, damit Sie wirkungsvoller mit Ihrem Publikum kommunizieren und Ihre Reichweite verbessern können.
  • Tagesüberblick über Ihre Query – Selbst wenn Sie sich (hoffentlich) nicht in einer Krisensituation befinden, kann Signals Ihnen im Laufe des Tages regelmäßige Updates zu den wesentlichen Storys rund um Ihre Marke schicken, damit Sie jederzeit informiert sind, auch wenn Sie sich nicht einloggen. Auf diese Weise können Sie Ihre Vorgesetzten zudem optimal und völlig automatisch über alle wichtigen Entwicklungen auf dem Laufenden halten.
  • Der Branche voraus – Nutzen Sie Signals, um über die neuesten Nachrichten der Branche informiert zu werden, damit Sie immer einen Schritt voraus sind.

Signals jetzt einrichten

Signals steht allen Brandwatch Analytics-Kunden im Rahmen ihres Abonnements zur Verfügung.

Sie möchten gern mehr über Signals erfahren? Wenn Sie noch nicht zu unseren Kunden zählen, klicken Sie hier, um Signals und unsere Plattform „Brandwatch Analytics“ live und in Aktion in einem individuellen Webinar zu erleben.

Wenn Sie bereits Brandwatch-Kunde sind, finden Sie Signals ab heute im Bereich „Alerts“. Falls Sie Unterstützung brauchen, werfen Sie einen Blick in unseren User Guide.

Am 7. April veranstalten wir außerdem ein kostenloses Webinar (in Englisch), in dem Sie vom Chef der Produktentwicklung Glenn White mehr über Krisenmanagement und Reputationsfragen erfahren – hier können Sie sich registrieren.


Es geht noch weiter…

Wir stehen erst am Anfang unserer Reise mit Signals. Wie bei all unseren Produkten und Features, legen wir nach dem Launch nicht einfach die Hände in den Schoß. Durch unsere andauernde Innovation werden unsere Produkte kontinuierlich besser.

Für Signals haben wir folgende Vision: Mit der Zeit entwickelt es sich zu einem kompletten Set mit äußerst hilfreichen Features, die es zu einem wesentlichen Werkzeug für das tägliche Monitoring und Management von Marken, Krisen und Reputation machen. Behalten Sie diese Rubrik im Auge!

Bitte geben Sie uns Ihr Feedback zur Nutzung von Signals und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns. Wir möchten wissen, wie Sie Signals einsetzen, was Ihnen daran gefällt und was wir verbessern können, damit wir gemeinsam das bestmögliche Tool entwickeln können.

Signals. Always in the know.

 

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden