Sprache

  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Indonesian

30 kostenlose Social Media Marketing Tools für kleine Unternehmen Marketing

Von Kit Smith am 18. Januar 2016

Das Antreiben der eigenen Geschäfte, sei es als Selbstständiger oder in einem kleinen Unternehmen, muss weder viel Erfahrung noch viel Geld erfordern.

Es stehen zahlreiche Social Media Tools zur Verfügung, die bei vielen verschiedenen Arten von Problemen helfen können.

Ob Sie nun einfach Ihrem Publikum zuhören, Influencer identifizieren und mit ihnen in Kontakt treten, detaillierte Analysen durchführen oder Ihre Inhalte verbessern möchten – für all dies gibt es Tools, die Sie dabei unterstützen können.

Wir haben eine Liste von hilfreichen Social Media Tools zusammengestellt.

Dabei haben wir uns auf kostenlose und günstige Tools konzentriert. Da ein jeder andere Bedürfnisse und Anforderungen hat, probieren Sie am besten einige aus, um zu sehen, welche Tools am besten zu Ihnen passen.


Social Media Listening Tools

Hootsuite – Ein Schwergewicht, verglichen mit einigen anderen auf dieser Liste, bietet simples Social Listening an (mit wöchtlichen Analytics-Reports). Außerdem enthält die Plattform Publishing und Engagement Features.

Hootsuite deckt Twitter, Facebook, LinkedIn, WordPress, Foursquare und Google+ ab. Es besteht die Möglichkeit, 30 Tage lang zu testen und der Basis Account ist kostenlos.

Google Alerts – Google Alerts ist ein kostenloses und vielseitiges Tool, mit dem Sie unter anderem herausfinden können, welche Seiten Traffic und Conversions generieren.

Google Alerts

Sie werden jedes Mal benachrichtigt, wenn Ihr Markenname oder Schlüsselwörter in Foren, News-Seiten und Blogs erwähnt wurden. Es ist ein wertvolles Tool und es kostet Sie nichts.

Social Mention – Eine kostenlose Plattform, mit der Sie Social Media Suchanfragen und Analysen durchführen können, die in einem einzigen Stream angezeigt werden. Der Einfluss wird mit den Metriken Strength, Sentiment, Passion und Reach ermittelt.

Die Plattform deckt über 100 Social Media Seiten ab, einschließlich Twitter, Facebook, YouTube und Google.

Twazzup – Sie können nach einem Markennamen, Schlüsselwörtern oder einem Hashtag suchen und so Realtime Monitoring und Analytics betreiben.

twazzup-logo

Es zeigt die Top Influencer, alle kürzlich erschienene Tweets, Top-Fotos und Top-Links an. Sehr einfach gehalten, aber kostenlos.

Addictomatic – Ein kostenloses, einfach zu nutzendes Tool. Geben Sie einfach den Namen Ihrer Marke, Ihres Produkts oder das eines Wettbewerbers ein und Addictomatic wird Ihnen Ergebnisse von verschiedenen Seiten liefern. Welche Seiten angezeigt werden sollen, können Sie selbst einstellen.


Social Media Analytics Tools

Brand24 – Ein webbasiertes Dashboard zeigt Insights in Echtzeit an und liefert detaillierte Statistiken zu Ihrem Content und Publikum.

Brand24 kann 24 Tage lang kostenlos getestet werden, das kleine KickStart Package kostet 49 Dollar im Monat.

Brand24

SumAll – SumAll ist eine Analytics Plattform, die attraktive Charts liefert, die Ihnen dabei helfen, die Korrelation zwischen Ihren Social Channels zu verstehen.

Tägliche Updates mit Top Level Metriken per Email halten Sie auf dem Laufenden und in der Plattform können Sie tiefer in diese eintauchen.

Cyfe – Melden Sie sich kostenlos an und kreieren Sie ein Dashboard, das eine ganze Bandbreite an Netzwerken tracken kann. Eine große Auswahl an Widgets ermöglicht es Ihnen, Netzwerke, Accounts und Seiten zu monitoren. Mit dem kostenpflichtigen Account für 19 Dollar im Monat erhalten Sie weitere Funktionen.

Cyfe

Quintly – Das kostenlose Paket ermöglicht die Analyse für bis zu drei Facebook-Seiten und liefert Follower- und Engagement-Statistiken.

In der einfachen Oberfläche können Sie das Dashboard mit den Widgets Ihrer Wahl anpassen und Ihre Metriken tracken.

Keyhole – Suchen Sie nach Schlüsselwörtern, Hashtags oder URLs, um Metriken zu erhalten, wie z. B. Top-Seiten und –Autoren, demographische Merkmale, Location-Angaben und Keywörter.

Die kostenlose Version zeigt eine Stichprobe der Resultate. Es sind unterschiedliche kostenpflichtige Account-Pakete verfügbar.


Social Media Management Tools

BuzzBundle – Deckt eine Bandbreite an Sozialen Netzwerken ab. Sie können Posts, Kommentare oder Antworten auf Ihren Channels veröffentlichen, ohne dass Sie das Dashboard verlassen müssen.

Mehrere Personen können aus verschiedenen Abteilungen posten. Der kostenlose Account liefert Ihnen eine Stichprobe der Treffer, die kostenpflichtige Version kostet 199 Dollar.


Das könnte Ihnen auch gefallen:

5 simple PR Tipps für kleine Unternehmen

Blogpost lesen

Crowdbooster – Eignet sich hervorragend für kleine Unternehmen. Das Preispaket nach der 30-tägigen Testphase für eine Facebook- und eine Twitter-Seite startet bei 9 Dollar im Monat. Die Plattform empfiehlt optimale Veröffentlichungszeiten und Sie können Ihre Posts timen.

Crowdbooster eignet sich außerdem als Influencer Tool und zeigt Ihre aktivsten Fans.

Buffer – Dieses Tool verfolgt die Aktivitäten der Follower und empfiehlt, wann es am besten ist zu Posten. Buffer verfügt über ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm und die benutzerfreundliche Oberfläche erleichtert Ihnen das Veröffentlichen Ihrer Inhalte.

Buffer

Buffer bietet für Einzelpersonen eine kostenlose Version an, kostenpflichtige Accounts starten bei 10 Dollar pro Monat.

TweetDeck – Ein flexibles Tool, mit der Sie Ihre angepasste Chronik, Listen und Suchen sowie Team Accounts monitoren können. Sie können Benachrichtigungen einstellen, so dass Sie in Echtzeit auf Kommentare und Fragen reagieren können.

TweetDeck ist ein gutes Einstiegstool und kostenlos verfügbar.

Sprout Social – Mit SproutSocial lassen sich Nachrichten über multiple Netzwerke einfach timen und posten. Alle Nachrichten werden in einem Stream angezeigt. Es unterstützt zudem die Zusammenarbeit und liefert angepasste Reports.

Sie können Sprout Social 30 Tage kostenlos testen. Das Basispaket kostet 59 Dollar im Monat.

Sprout Social


Social Media Engagement Tools

Spruce – Laut Spruce erhalten Tweets mit Fotos 150 Prozent mehr Retweets. Sie können das Engagement in die Höhe treiben, indem Sie Ihre Texte mit Fotos unterstreichen.

Verfassen Sie Ihren Text und wählen Sie aus Tausenden von öffentlichen Fotos aus oder laden Sie Ihre eigenes hoch. Sie können direkt auf Twitter und Facebook posten. Die Nutzung ist kostenlos.

Click To Tweet – Stellt einen Link zur Verfügung, mit dem Leser ein Zitat aus Ihrem Content twittern können und so für höheres Engagement sorgen. Es ist einfach in der Nutzung und enthält außerdem Tracking- und Analytics-Features.

Click To Tweet

Digg Digg – Digg Digg ist ein Plugin für Buffer. Es fügt Share-Buttons mit Zählern Ihrer Seite hinzu, einschließlich Twitter, Buffer, Facebook Share, Facebook Like, Digg, LinkedIn, Google+.

Fanpage Karma – Deckt Analytics, Monitoring und Engagement für Facebook, Twitter, YouTube, Google+, Instagram und Pinterest ab. Viele Metriken sind verfügbar, einschließlich Engagementdaten, die Ihnen dabei helfen, den idealen Zeitpunkt zum Posten zu identifizieren oder welche Art von Medien Sie am besten posten sollten.

Sie können eine Seite kostenlos checken, mehrere Seiten stehen für unterschiedliche Preispakete zur Verfügung.

HowSociable – Fügen Sie Ihre eigenen Social Media Accounts hinzu oder die Ihrer Wettbewerber, um einen Score für jede Plattform zu erhalten, basierend auf der wöchentlichen Nutzung.

HowSociable

Die Daten zeigen auf einen Blick, welche Netzwerke gut funktionieren und welche mehr Aufmerksamkeit benötigen. Die kostenlose Version zeigt Metriken für 12 Social Seiten, für 3 Dollar im Monat können Sie 24 weitere hinzufügen, einschließlich Facebook, Pinterest und Twitter.


Influencer Marketing Tools

Klout – misst den Einfluss des Engagements auf Twitter mithilfe eines Scores von 1 bis 100. Mit Klout können Sie außerdem Influencer über verschiedene Themen identifizieren, allerdings ist die Suchfunktion limitiert.

Kred – Kred ist ein gutes Einstiegstools für Neulinge im Influencer Marketing. Es vergibt einen Influencer Score, basierend auf deren Mentions, Retweets, Replies, Followerschaft und deren Bereitschaft, andere Inhalte zu teilen.

Kred

Das erste Jahr ist kostenlos nutzbar, wenn Sie die +Kred-Tweet-Funktion zulassen.

Followerwork – Konzentriert sich auf Twitter Analytics. Sie können nach Bios, Location und Anzahl der Follower suchen und so mit Influencern in Kontakt treten.

Sie können Ihre Statistiken mit denen Ihrer Wettbewerber vergleichen. So können Sie Ihren Erfolg messen und die Influencer finden, mit denen Sie in Kontakt treten sollten. Followerwork bietet eine kostenlose Accountoption an.

Buzzsumo – Kombiniert Content Analytics mit Influencer Identifizierung. Entdecken Sie die beliebtesten Inhalte in Ihrer Nische und identifizieren Sie, wer diese Inhalte teilt.

Buzzsumo

Sie können mithilfe von Schlüsselwörtern oder Hashtags nach Influencern suchen und die Ergebnisse nach Typen, wie Blogger, Journalisten oder Unternehmen filtern. Der Testaccount läuft 14 Tage.

Onalytica – Sucht Substantive in Ihrem Content heraus und vergleicht diese mit Tweets der letzten 12 Monate. Onalytica kann Ihnen mit diesem Vergleich relevante Influencer vorschlagen.

Der Algorithmus schlägt 50 Influencer vor. Sie sollten allerdings die Ergebnisse auf Relevanz überprüfen.


Content Marketing Tools

Clear Voice – ein Content Tool, mit dem Sie Ihre Inhalte planen, verwalten und veröffentlichen können. Legen Sie Deadlines und Veröffentlichungsdaten fest, die von Ihrem Team aufgesetzt und geändert werden können. Es verfügt außerdem über einen Marktplatz, auf dem Sie mit Freelance-Autoren in Kontakt treten können.

CoSchedule’s Headline Analyser – Wie gut Ihr Content auch sein mag, wenn der Titel nicht einladend ist, wird ihn niemand lesen. Mit diesem kostenlosen Tool können Sie Ihren Titel analysieren. CoSchedule analysiert den Emotionsgrad, Länge, Balance, Struktur und Sentiment.

CoSchedule Headline Analyser

Feedly – Feedly sammelt News Feeds von einer Bandbreite an Quellen, die Nutzer anpassen und mit anderen teilen können. Ein tolles Tool für Inspiration und über aktuelle Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben.

Contently – Mit Contently können sich Marken mit freiberuflichen Autoren, Fotografen, Graphik Designern und Editors verknüpfen. Gegenwärtig sind 55.000 Experten angemeldet und verhelfen Unternehmen zu qualitativ hochwertigem Content.

Storify – Sie können mit Storify Inhalte von verschiedenen Social Media Feeds kuratieren. Per Drag and Drop lassen sich Tweets, Videos und Fotos zu einer Geschichte verknüpfen. Sie können auch Ihre eigene Seite einbetten.

Sie können eine Geschichte mit Ihren eigenen Inhalten erstellen oder Storify dazu nutzen, eine Story aus usergeneriertem Content zu erzählen. Das Tool verfügt über kostenlose und Enterprise-Accounts.


Was sind Ihre liebsten Social Media Tools? Diese Liste ist weit davon entfernt vollständig zu sein, daher sind jegliche Vorschläge in der Kommentarfunktion sehr willkommen.
 
Unsere Absicht war es, Tools mit einzubeziehen, die hilfreich für kleine Unternehmen mit grundlegenden Bedürfnissen sind. Wir von Brandwatch haben eine Social Intelligence Plattform für größere Unternehmen entwickelt, die fortschrittlichere Features benötigen.


Finden Sie heraus wie Brandwatch Ihrer Marke helfen kann und fordern Sie eine kostenlose Demo an.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern

Kit Smith

@Kit_Smith

Kit ist Content Writer und Marketingexperte. Wenn er seine Zeit nicht mit Recherchen zu Marketingthemen verbringt, dann reist er gerne in fremde Länder oder töpfert.