[Aktuelle News] Brandwatch schließt sich mit Cision für eine große Zukunft zusammen

Mehr erfahren
Neuigkeiten

Veröffentlicht 8. Dezember 2020

So erhalten Sie mit Brandwatch die beste Instagram Datenabdeckung

Facebook geht gehen die missbräuchliche Verwendung seiner API vor und einige andere Social Listening Tools müsse ihre Kundendaten entfernen. Wir von Brandwatch hingegen investieren unsere Zeit in die Verbesserung unserer Instagram Analytics Lösungen.

Facebook und Instagram gehören zu den größten sozialen Netzwerken weltweit. Jeden Monat posten Milliarden Nutzer auf den Plattformen und sind damit wichtige Quellen für Consumer Intelligence.

Facebook ist verpflichtet, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen und ist daher zurecht strikt dabei, wie Analytics Tools wie Brandwatch diese Daten nutzen dürfen, sowohl privat als auch öffentlich. Seit Facebook vor ein paar Jahren seine neue Graph API live geschalten hat, stellt Brandwatch seinen Kunden den bestmöglichen Zugang zu diesen Daten zur Verfügung, die die Bedingungen von Facebook erfüllt.

Nich alle Datenanbieter haben das auch getan. Und als sich Facebook vor kurzem näher ansah, wie mit den Daten umgegangen wird, mussten mehrere Anbieter die Daten aus den Projekten der Kunden entfernen oder sie riskieren den vollständigen Zugang zu Facebook und Instagram.

So sammelt Brandwatch Instagram Daten

Den wichtigsten Punkt, den Facebook im Sommer in seinen aktualisierten Bedingungen für Anbieter wie Brandwatch verdeutlichte, war, dass Daten für jeden Kunden separat unterhalten werden müssen und mit anderen Kunden nicht geteilt werden dürfen. Die gute Nachricht für Brandwatch Nutzer ist, dass wir unsere neuen Instagram und Facebook Analytics Lösungen ursprünglich genau auf diesem Prinzip erstellt haben. Das bedeutet für Nutzer, dass es keine notwendigen Änderungen oder Datenverluste geben wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Kunden mit Brandwatch Instagram Daten für Social Listening sammeln und monitoren können:

Instagram Daten

Quelle Daten Metadaten
Eigene Instagram Accounts Owner PostsKommentare PublikumPosts, die Ihren Account markieren oder mit @ erwähnen LikesKommentare
Fremde Instagram Accounts Owner Posts LikesKommentare
Instagram Hashtags Alle öffentlich zugänglichen Posts (anonymisiert) LikesKommentare

Um diese Daten in Brandwatch sammeln zu können, müssen Sie sich mit einem Facebook Account authentifizieren, der eine relevante Rolle auf einer Facebook-Seite hat, die mit einem Instagram Business Account verknüpft ist.

Sie können nun auch mehrere fremde Accounts hinzufügen, um die allgemeine Abdeckung zu verbessern. Mit dem Bulk Uploader können Sie einfach eine große Anzahl auf einmal mit einer CSV-Datei hochladen oder Sie können aus einer Auswahl vorgebauter Listen mit Instagram Influencern, Marken und Medien Accounts wählen.

Sie können pro Account, mit dem Sie authentifiziert sind, bis zu 30 Instagram Hashtags tracken. 30 Hashtags sind aufgrund der Art und Weise, wie Brandwatch mit diesen Daten umgeht, normalerweise mehr als genug, um das abzudecken, was Sie benötigen.

Private Datenbestände

Der Grund, warum Sie sich auch für öffentliche Daten authentifizieren müssen, ist, dass Brandwatch diese Daten nicht wirklich „liefert“. Stattdessen sammeln wir diese für Sie mit Tokens, die Sie mit der Authentifizierung zur Verfügung stellen. In Wirklichkeit erhalten Sie die Daten direkt von Facebook. Brandwatch lagert und analysiert diese dann für Sie privat auf unserer Plattform.

Wenn Sie diese Quellen hinzufügen, können Sie private Datenbestände von Instagram Posts erstellen, auf die Sie dann jederzeit zugreifen können.

Vorteile der Vorgehensweise von Brandwatch

Es gibt zwei große Vorteile, wie Brandwatch mit Instagram Daten umgeht.

Der erste Vorteil ist, dass diese konform mit der Art und Weise gehen, wie Facebook möchte, dass Entwickler die API nutzen. Das bedeutet, es ist eine vertrauenswürdige langfristige Lösung, die in der Zukunft nicht deaktiviert werden muss. Und es ist eine Lösung, die sowohl ein umfangreiches Social Analytics der Themen liefert, an denen Sie interessiert sind, als auch den ethischen Richtlinien von Facebook folgt, um die Privatsphäre der Facebook Nutzer zu schützen.

Der zweite Vorteil ist, dass Sie so viele Daten in diesen privaten Datenbestand hinzufügen können, wie Sie möchten, ohne Angst haben zu müssen, dass Ihnen die Daten ausgehen oder das Query Limit überschreiten. Nur wenn Sie eine Query schreiben, die auf die Daten aus Ihrem privaten Datenbestand zutrifft, werden diese auf Ihre Nutzung angerechnet.

Das ist vor allem nützlich für Instagram Hashtags, die jeden Monat mehrere Millionen Mal verwendet werden. Sie möchten Zugang zu diesen Gesprächen, aber Sie benötigen nur bestimmte Daten in diesem Datenbestand.

Sobald Sie zu Ihren eigenen Accounts einen großen Pool an fremden Accounts zum Tracking hinzugefügt haben, haben Sie die Abdeckung, die Sie für wichtige Anwendungsfälle benötigen, wie etwas das Tracken Ihrer eigenen Channel Performance oder denen der Wettbewerber und Influencer, die Sie bewerten möchten.

Viele fremde Accounts können auch dabei helfen, Influencer in den Queries zu Ihrer Marke oder anderen Themen zu identifizieren, da diese Daten Autoreninformationen enthalten (Hashtag-Daten müssen anonymisiert sein).

Wenn Sie Ihren eigenen privaten Datenbestand auf diese Art und Weise mit gezielten Hashtags und Accounts aufbauen, können Sie sicherstellen, die bestmögliche Abdeckung der Daten zu erhalten, die Sie benötigen. Nicht jeder hat mehrere Facebook und Instagram Accounts, die er für die Authentifizierung und Sammeln der Daten nutzen kann. Mit Brandwatch können Sie selbst mit nur einem Authentifizierungstoken die meisten Gespräche abdecken, die Sie einfangen möchten und wir arbeiten ständig daran, die Effizienz, mit der wir Ihre Tokens für die Datensammlung nutzen, zu verbessern.

Bessere Abdeckung

Mit Tools, die nicht dieses Zwei-Stufen-System der „privaten Bestände“ haben, müssen Sie die Hashtags, die Sie tracken möchten, wesentlich sorgfältiger auswählen, da das Tracken von beliebten Hashtags zu Mehrkosten führt oder Sie nicht genug Queries haben, um mehrere kleinere Hashtags zu tracken.

Wenn Sie eine Marke auf Instagram mit solchen Tools monitoren wollen, dann müssen Sie den Marken-Hashtag tracken. Es funktioniert, aber Sie riskieren bis zu einem Viertel an relevanten Erwähnungen über diese Marke auf Instagram zu verpassen.

Mit einem „privaten Datenbestand“ mit einigen relevanten Branchen-Hashtags können Sie mehr Mentions finden, wenn Nutzer die Marke nicht direkt markieren.

Bessere Abfragen

Einige Themen sind schwierig oder unmöglich nur mit einem oder zwei Hashtags zu tracken. Wenn Sie spezifische Verbrauchertrends untersuchen möchten und in den Gesprächen kein bestimmter Hashtag genutzt wird, dann benötigen Sie die Vorgehensweise des privaten Datenbestands.

Wenn Sie zum Beispiel den Trend von veganen Milchalternativen beobachten möchten, dann tracken Sie vielleicht den Hashtag #veganmilk. Dieser Hashtags wird auf Instagram jeden Monat 2.500 Mal benutzt.

Abe wenn Sie einen Datenbestand an relevanten Hashtags wie #vegan, #milk, #food, #drink usw. haben und Sie dann folgende Query schreiben:

(vegan OR plant-based) AND milk 

erhalten Sie über 44.000 Erwähnungen im Monat.

Mit der Vorgehensweise von Brandwatch erhalten Sie eine bessere Abdeckung und mehr Kontrolle über die Daten, die Sie benötigen. Und all das im Rahmen der Richtlinien von Facebook.

Wenn Sie mehr über die Instagram-Analysemöglichkeiten von Brandwatch erfahren möchten, dann buchen Sie ein Meeting mit einem unserer Experten.

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.