Welche Marken bieten die beste Customer Experience? Hier geht’s zum aktuellen Ranking
Marketing

Veröffentlicht 9. August 2018

Influencer Marketing: Häufige Fragen beantwortet

Es ist ein Bereich, der sowohl gefeiert als auch kritisiert wird. Das Influencer Marketing bietet einen hohen Nutzen, vorausgesetzt es wird richtig gemacht. Wir haben einige der am häufigsten gestellten Fragen rund um die Disziplin beantwortet.

Sie wissen nicht, wie Sie mit dem Influencer Marketing beginnen solllen?

Wir haben diese FAQ-Liste zusammengestellt, welche wir mit der Zeit aktualisieren werden, mit den am häufigsten gestellten Fragen und Suchen rund um das Thema Influencer Marketing.

1.  Was ist ein Influencer?

Ein Influencer ist jemand, der die Handlungen seiner Fans und Social Media Follower beeinflussen kann. Diese Handlungen können von der Meinungsänderung bis zum Kaufen eines bestimmten Produktes reichen.

Ein Influencer kann jeder sein, alles hängt davon ab, von der Community, in der sie sich befinden und was Sie erreichen möchten.

Beispielsweise ist Kendall Jenner ein klassisches Beispiel eines Influencers. Sie ist ein sehr bekannter Promi, hat Millionen von Social Media Followern im achtstelligen Bereich und ihre Mode- und Make-up-Entscheidungen animieren ihre Fans zur Nachahmung.

Aber das ist auch bei Louisa Clements der Fall, eine Food-Bloggerin, deren Follower allerdings nur im Tausenderbereich liegen. Auch wenn sie nicht so berühmt ist wie Kendall Jenner, sind ihr Follower aktiv und reagieren auf ihre Rezepte und Blogeinträge und lassen sich inspirieren, wie und was sie kochen können.

Sie müssen keine riesige Followerzahl oder im Fernsehen auftreten, um einflussreich zu sein. Kleiner Nischen haben ihre eigenen Influencer, wie Clements, und sie sind oftmals genauso wertvoll.

2. Was sind Micro-Influencer?

Micro-Influencer sind Influencer mit einem kleinen Publikum und Followerzahlen. Während sie nicht berühmt sind, sind sie in ihrem Bereich oft sehr verbunden und involviert und innerhalb dieses Bereichs einflussreich.

Es gibt keine allgemeingültige Definition, aber ein Micro-Influencer hat wahrscheinlich keine Zehntausende Follower (allerdings können Sie einen Influencer als „Micro“  entsprechend nach Ihrem Bereich definieren).

Während Micro-Influencer nicht die Reichweite von großen Namen haben, sind sie sehr wertvoll und sind oft bei der Bewerbung authentischer und anspruchsvoller.

3. Was ist Influencer Marketing?

Influencer Marketing ist der Einsatz von Influencern, um Geschäfts- und organisatorische Ziele zu erreichen. Die häufigste Vorgehensweise ist, dass ein Influencer Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung empfiehlt oder darüber spricht, um sie bei ihren Fans und Followern zu bewerben.

Sie sind wie prominente Befürworter, nur dass ein Influencer nicht berühmt sein muss. Sie brauchen nur ein engagiertes Publikum, die den Influencer und dessen Meinungen ernst nimmt. Wenn daher ein Influencer über ein Produkt spricht, wird die Community echtes Interesse zeigen.

Die Bedeutung des Influencer Marketings stieg mit dem Aufstieg von Social Media stark an. Auf Plattformen wie Twitter und Instagram kann jeder eine hohe Followerzahl aufbauen, ob nun ein Künstler, ein Radsportler oder was auch immer.

Aufgrund der sozialen Natur dieser Plattformen ziehen sich die Nutzer gegenseitig an und bilden Communities über bestimmte Themen, wie zum Beispiel Interessen. Diese Communities können Unternehmen mit der Hilfe von Influencern erreichen.

Beispiele

  1. Ein Unternehmen für Boxsport-Artikel zahlt 20 Amateursportlern, beliebt in ihrem Bereich und auf Instagram, ihre Boxhandschuhe zu benutzen und zu bewerten. Sie einigen sich auf eine Rezensions via Video und die Boxer werden die Handschuhe in ihren Kämpfen im nächsten Jahr benutzen.
  2. Ein Finanzunternehmen veröffentlicht eine neue App fürs Geld sparen. Sie kontaktieren Hunderte von Influencern aus verschiedenen Bereichen ihres Zielmarkts (21-26 Jahre), die sich dafür interessieren könnten. Sie stellen die App kostenlos zur Verfügung und regen dazu an, darüber auf ihren Social Media Plattformen zu reden.
  3. Ein Videospielunternehmen hat Schwierigkeiten, Hype für ihre nächste Veröffentlichung aufzubauen. Sie gehen Vereinbarungen mit Streamern auf Youtube und Twitch mit vielen Followern ein, das Spiel in einer Serie von Videos durchzuspielen, um das Interesse bei der Community zu wecken.

4. Was sind die ersten Schritte beim Influencer Marketing?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Influencer Marketing zu betreiben, ist der erste Schritt, klare und belegbare Ziele für Ihr Projekt festzulegen.

Es ist so einfach, Geld in große Influencer zu investieren, die über Ihre Produkte sprechen, aber das ist nicht die beste Vorgehensweise für jeden.

Sie müssen entscheiden, wie Erfolg für Sie aussieht.

Stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  1. Wen möchten Sie erreichen? Ist die Zielgruppe breitgefächert oder eine Nische?
  2. Was versuchen Sie zu erreichen? Wollen Sie Produkte verkaufen oder die Wahrnehmung erhöhen?
  3. Welche Metriken werden Sie nutzen, um das Projekt zu messen?

Wenn Sie die Fragen geklärt haben, können Sie sich damit befassen, welche Form das Influencer Marketing annehmen wird.

Denken Sie darüber nach, welche Plattformen sich dafür am besten eignen, ob Videoinhalte eine Möglichkeit sind, ob eine Bewertung ausreicht oder ob Sie mehr von dem Influencer erwarten.

Überlegen Sie auch, wie Events oder die Art, wie der Influencer arbeitet, in Ihre breitere Strategie passen. Wenn Sie die Bereiche anpassen, können stärkere Ergebnisse erzielen.

5. Wie können Influencer gefunden werden?

Hier sind einige der gängigsten Möglichkeiten:

  • Suche via Social Media Plattformen (unser Post zum Thema Twitter Suche kann hier helfen)
  • Suche via Google
  • Die Nutzung von Influencer Marketing Tools wie Brandwatch Audiences oder Buzzsumo
  • Ihre Kunden fragen
  • Recherche rund um Ihre Zielgruppe, sowie die Teilnahme von Events
  • Ein Auge auf alle Arten von relevanten Medien behalten
  • Ein Influencer Marketing-Unternehmen einstellen, das Ihnen die Arbeit abnimmt

6. Was macht einen „guten“ Influencer aus?

Hier werden die Dinge etwas kniffliger. Es gibt viele Artikel in den Medien über Influencer mit Fake Followern und einige, die nach schwachen Ergebnissen das Vertrauen in das Influencer Marketing verloren haben.

Man kann nicht Abstreiten, dass das der Fall war, vor allem bei größeren Influencern, in die Unternehmen aus aller Welt Geld investierten.

Daher ist es wichtig, dass Sie strikt bei Ihrer Bewertung eines Influencers vorgehen. Viele Follower auf Instagram haben nichts zu sagen, wenn nicht wirklich jemand mit dem Account interagiert.

Es gibt einige Punkte, die Sie durchführen können, um ein besseres Bild von Ihrem Influencer zu erhalten:

  • Sehen Sie sich ihre Social Media-Kanäle an, um zu sehen, wie viele Follower sie haben und welche Arten von Engagement sie erhalten
  • Nutzen Sie Tools wie Brandwatch Audiences, um Influencer zu analysieren und einzustufen
  • Nutzen Sie Moz, um die Stärke von deren Website zu sehen
  • Fragen Sie den Influencer, ob er gute Referenzen von Unternehmen hat, die in der Vergangenheit mit ihm gearbeitet haben

7. Wie können Influencer erreicht werden?

Nachdem Sie Ihre Influencer gefunden haben, ist es an der Zeit, mit ihnen in Kontakt zu treten und herauszufinden, ob sie mit Ihnen arbeiten möchten.

Sie sollten hier vorgehen, wie Sie bei jeder anderen geschäftlichen Interaktion vorgehen würden. Seien Sie professionell, klar und direkt.

Viele Influencer werden einiges an Erfahrung mitbringen (größere Influencer haben Manager oder Agenten, die das für sie machen). Viele geben Kontaktinformationen auf ihrer Website oder auf ihren Social Media-Profilen an.

Zoella beispielsweise, eine große Influencerin und Vloggerin, gibt auf ihrer Kontaktseite einen Link für Geschäftsanfragen an, der zur Seite ihres Managers führt. Once Upon A Wine auf der anderen Seite, gibt an, Anfragen direkt via Privatnachricht oder Email erhalten zu wollen.

Nachdem Sie die richtige Kontaktmöglichkeit gefunden haben, erklären Sie, was Ihr Projekt ist, was Sie hoffen, zu erreichen und wie der Influencer daran beteiligt sein soll. Es kann sein, dass die Influencer einige Ideen beitragen (wenn sie interessiert sind) und sie deren Erfahrungen miteinbeziehen können.

Es ist keine schlechte Idee, das Budget und die gewünschten Ergebnisse so früh wie möglich festzulegen. So ist jeder auf der gleichen Wellenlänge und kann schneller in die gleiche Richtung voranschreiten.

8. Wie kann mit Influencern am besten zusammengearbeitet werden?

Influencer sind nicht besonders anders als jeder andere Geschäftskontakt. Wenn jemand sein Geld mit dem Livestreaming von Videospielen verdient, bedeutet das nicht, dass derjenige weniger ernst an die professionelle Kommunikation herantritt.

Eine positive Beziehung mit Influencern ist sehr wichtig. Wenn sie über Sie zu ihrem Publikum sprechen, ist es das letzte, was Sie wollen, dass Sie sie verärgern.

Daher ist es wichtig einen klaren Plan, einschließlich Zielen und Kosten, von Anfang bis Ende zu haben. So weiß jeder ganz genau, was von ihnen erwartet wird.

Der Plan sollte so detailliert sein, dass zum Beispiel festgehalten wird, wie viele Tweets der Influencer vergessen wird oder wie lang das Bewertungsvideo sein sollte. Möglicherweise möchten Sie, dass auf bestimmte Aspekte des Produkts ein Fokus gelegt wird oder das bestimmte Hashtags verwendet werden.

Nicht jeder Influencer ist begeistert von einem gewissen Maß an Kontrolle, wenn Dinge im Vorfeld geklärt werden, kann das allen Zeit sparen.

Sie sollten auch regelmäßige Updates verfassen. Das sollte Links zu allen Social Media Posts und deren Abschneiden beinhalten, sowie alle Kommentare und relevanter Web Traffic.

Hier ist eine kurze Checkliste, die Ihnen dabei hilft:

  • Worum es sich handelt, bis zur Anzahl und Typ von Social Media Posts, die der Influencer verfassen soll
  • Wie lange das Projekt dauern soll
  • Wie häufig die Beteiligten Updates austauschen
  • Welche Metriken gemessen und berichtet werden
  • Vergütung und wann diese gezahlt wird

Halten Sie all dies schriftlich fest und stellen Sie sicher, dass jeder zustimmt und unterschreibt. Konflikte mit einem Influencer mitten in der Kampagne lassen sich so vermeiden.

9. Wie können Influencer Marketing-Aktivitäten getrackt werden?

Etablierte Influencer werden damit vertraut sein, ihre Aktivitäten zu tracken und sollten daher ihre Ergebnisse mit Ihnen teilen können. Das heißt nicht, dass Sie selbst kein Tracking durchführen sollten.

Es kann zum Beispiel sein, dass ein Influencer falsche Daten liefert oder Fehler macht. Micro-Influencer sind möglicherweise nicht damit vertraut (oder möchten es auch nicht machen). Es ist daher eine gute Vorgehensweise, hier so viel wie möglich in die eigenen Hände zu nehmen.

Sie können ein Tool wie Brandwatch Analytics dafür nutzen. Sie können so die Reichweite und den Erfolg von Social Media Posts sehen und ein Dashboard erstellen, in der alle Ergebnisse auf einen Blick einsehbar sind.

Sie können auch einfach die Ergebnisse manuell tracken, indem Sie sich die Social Media Posts ansehen und wie diese in Bezug auf das Engagement abschneiden.

Wenn Sie Traffic auf Ihre Seite ziehen, stellen Sie sicher, dass Sie Links mit UTM Codes verwenden (wenn Sie Google Analytics verwenden). Sie können so den Traffic speziell von der Influencer Kampagne einsehen (hier ist ein Leitfaden zum Thema UTM Codes).

Letztendlich werden Sie nicht alle Daten selbst zusammentragen können. Besprechen Sie dieses Thema mit Ihrem Influencer, bevor Sie mit der Arbeit beginnen. Es macht wenig Sinn, viel Geld auszugeben, wenn Sie keine Ahnung haben, wie der ROI aussieht.

10. Wie viel kostet Influencer Marketing?

Die Kosten für Influencer Marketing variieren stark und hängen von den Influencern ab, mit denen Sie zusammenarbeiten.

Einige große Influencer verlangen 150.000 Dollar für einen einzigen Werbepost, während kleinere vielleicht 200 Dollar für zehn Posts verlangen.

Indem Sie die Ziele für das Projekt festlegen und sicherstellen, die Ergebnisse zu tracken, um den ROI bestimmten zu können, können Sie entscheiden, wie viel Budget Sie investieren möchten.

 

 

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Plot Curve
Brandwatch Analytics

Brandwatch Analytics ist eine der weltweit führenden Social Listening-Plattformen

Eine der besten und schnellsten Social Listening- und Analytics-Plattformen auf dem Markt

Mehr erfahren
Airline Analysis DashboardOverviewKey InsightsLast 7 MonthsLast 7 MonthsLast 7 MonthsShare of VoiceTopicsSentimentDemographicsProjectAirlinesAditi@analyst.comDashboardsDataToolsReportsAlerts5kSepOctNovDecJanFebMarApr10k15k20k05k10k15k20k0Historical ComparisonGoQuick Search20%35%5%10%30%SepOctNovDecJanFebMarMention VolumeMention VolumeJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific Airlines