Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren

Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren
Neuigkeiten

Veröffentlicht 26. November 2018

So bereiten Sie sich auf die anstehenden Veränderungen der Instagram API vor

Nick Taylor erklärt, wie sich Instagram’s neue Richtlinien auf Brandwatch Nutzer auswirken und stellt die besten Vorgehensweisen vor, die Sie ab jetzt umsetzen können.

Früher in diesem Jahr verkündetet Instagram Änderungen darüber, wie Daten von seinen APIs gesammelt werden können. Diese Änderungen treten ab dem 11. Dezember in Kraft und gelten für Kunden von allen Social-Data-Anbietern wie Brandwatch.

Die wichtigste Änderung für unsere Social Listening Branche ist, dass das Sammeln von Daten basierend auf gezielten Hashtags über die alte (vor der Facebook Übernahme) Instagram Plattform API nicht mehr möglich ist.

Die gute Nachricht ist, dass Facebook (welches Instagram besitzt) vor kurzem ankündigte, dass es möglich sein wird, über die neue Graph API Instagram Hashtags zu tracken.

Aber es gibt einige wichtige Unterschiede, wie Daten über diese neue API gesammelt und genutzt werden können.

  • Die neue Graph API fordert eine Authentifizierung eines Facebook Nutzers mit einer zugeordneten Rolle auf der Facebookseite, die ihn mit der Instagram Business-Seite verbindet
  • Es gibt ein Limit von 30 getrackten Hashtags pro authentifizierter Instagram Business-Seite über einen Zeitraum von sieben Tagen
  • Brandwatch Nutzer können nicht länger angesammelte Instagram-Daten, gesammelt von anderen Kunden, anfragen oder analysieren. Sie können nur auf die Daten von Hashtags zugreifen, die Sie oder andere in Ihrem Account sammeln

Anmerkung: Die Art und Weise, wie wir Instagram Channels monitoren wird sich nicht ändern und Nutzer können weiterhin neue Channels hinzufügen sowie bereits aufgesetzte weiterhin tracken. Diese Änderungen betreffen Brandwatch Queries und Image Insights Logo Queries.

Das sind die neuen Regeln

Authentifizierung

Bisher konnten Brandwatch Nutzer maximale Instagram-Abdeckung sicherstellen, indem sie so viele reguläre Instagram-Nutzer wie möglich authentifizierten. Wir nutzten dann alle gesammelten „Tokens“ von all unseren authentifizierten Nutzern, um nach Erwähnungen auf Instagram zu suchen, die unsere Nutzer analysieren möchten.

Mit der neuen Graph API, welches nun die einzige Quelle ist, mit denen Instagram Erwähnungen mit gezielten Hashtags gesammelt werden können, muss die Authentifizierung spezifischer vonstatten gehen. Sie benötigen einen Facebook Nutzer für die Authentifizierung, der eine zugeordnete Rolle auf der Facebook-Seite hat, die ihn mit einer Instagram Business-Seite verlinkt, damit diese Daten gesammelt werden können.

30 Hashtags pro Business-Seite

Nachdem Sie sich mit einem richtigen Account authentifiziert haben, können Sie Erwähnungen von bis zu 30 Hashtags sammeln. Das sind 30 für einen Zeitraum von sieben Tagen, das heißt, diese Hashtags können durch neue ersetzt werden. Wenn Sie eine Änderung vornehmen möchten, müssen Sie aber dafür eine Woche warten, bevor Sie einen Hashtag auswechseln können.

Wenn Sie weitere Nutzer haben, die über Profile verfügen, die mit anderen Instagram Business Accounts verbunden sind, können Sie weitere 30 Hashtags für jeden Business Account sammeln, über den Sie eine Authentifizierung durchführen.

Anmerkung: Mehrere Personen, die Rollen auf dem gleichen Business Account haben, werden Ihre Quote nicht erhöhen. Es muss jedes Mal eine Rolle auf einer Facebook-Seite sein, die mit einem neuen Instagram Business Account verbunden ist.

Keine angesammelten Daten mehr

Das ist eine große Änderung für Brandwatch Nutzer. Bisher konnten wir alle Instagram-Daten von all unseren Nutzern sammeln und sie dann für alle anderen Nutzer zur Analyse verfügbar machen. Jede Query, die zu den Keywörtern in einem Instagram Post passt, den wir gesammelt hatten, würde zu den Ergebnissen hinzugefügt werden.

Nutzer können jetzt nur Erwähnungen sehen und untersuchen, die sie selbst (oder jemand, der sich in ihrem Account authentifiziert hat) ausdrücklich durch das Monitoring eines Channels oder mittels dem neuen Hashtag Tracking angefragt haben.

Die Absicht ist hier, es Unternehmen zu ermöglichen, relevante Gespräche rund um eine Markenkampagne oder spezifische Branchenthemen untersuchen zu können anstatt auf alles und jeden zu „hören“. Es ist eine verständliche neue Begrenzung, wenn man in Betracht zieht, wie unethisch Social-Media-Daten vor kurzem eingesetzt wurden.

Beste Vorgehensweisen

Wir hoffen, dass diese Begrenzungen nicht dazu führen, dass unsere Kunden nicht mehr wichtige Daten sammeln können, um wertvolle Verbraucher-Insights auf eine ethische Art und Weise zu sammeln, wie wir es in der Vergangenheit taten. Um das zu erleichtern, stellen wir hier die besten Vorgehensweisen vor, mit denen Sie das Beste aus dem neuen System herausholen können.

1. Personen identifizieren, die Sie für die Authentifizierung benötigen

Um eine maximale Abdeckung sicherzustellen, sollten Sie so viele Personen in Ihrem Unternehmen wie möglich finden, die eine Rolle auf relevanten Facebook-Seiten innehaben.

Sie könnten Ihre Brandwatch Nutzer als Administrationen auf einigen dieser Facebook-Seiten hinzufügen. Wenn Sie das nicht können, können Sie die Personen, die relevante Rollen innehaben (und möglicherweise nicht in Ihrem Team sind), fragen, ob sie ein Brandwatch Nutzer werden können, damit sie sich authentifizieren können. Das Gute hier ist, dass die meisten Brandwatch Accounts eine unbegrenzte Anzahl an Nutzern erlauben.

2. Denken Sie strategisch über die Auswahl der Hashtags nach

Wenn Sie schon länger ein Brandwatch Nutzer sind, haben Sie vielleicht schon viele Instagram-Daten gesammelt, mit denen Sie feststellen können, welche Hashtags am häufigsten in den Erwähnungen, die Ihnen wichtig sind, vorkommen.

Oder Sie betrachten Ihre spezifischen Anwendungsfälle, mit denen Sie Instagram-Daten tracken möchten. Wenn Sie den Erfolg einer Kampagne messen möchten, sollten Sie Ihre Marken-Hashtags tracken.

Wenn Sie eine Verbraucherrecherche über Trends in Ihrer Branche durchführen, benötigen Sie die Top-Hashtags, die in diesen Branchen am häufigsten verwendet werden, so dass Sie eine ansehnliche Stichprobe über die öffentlichen Gespräche erhalten.

3. Denken Sie darüber nach, wie sich Instagram-Daten in Ihre allgemeine Social-Media-Daten-Strategie einfügen

Instagram ermuntert Personen dazu, die Daten, zu denen sie Zugang möchten, auf eine spezifische Art und Weise zu nutzen. Der Hauptgrund ist, dabei zu helfen, die Performance von Marken auf Instagram zu verbessern. Es schadet nicht, hier zu prüfen, wie gut sich Ihre angestrebte Strategie einfügt, da wir nicht davon ausgehen, dass sich das in der nahen Zukunft ändern wird.

Es gibt viele andere Datenquellen und während Instagram-Daten für viele unserer Nutzer wichtig sind, ist es immer noch ein kleiner Teil aus einem riesigen Meer von Online-Content, -Gesprächen und –Meinungen. Einige sind besser geeignet und besser öffentlich zugänglich für die Verbraucherrecherche, andere können Ihnen dabei helfen, Trends oder Influencer zu identifizieren.

Wenn Sie eine klare Strategie darüber haben, wie Sie die Daten von verschiedenen Quellen, zu denen Sie Zugang haben, nutzen werden, sollte die Frage wie und wonach Sie auf Instagram suchen sollten, leichter zu beantworten sein.

Wir von Brandwatch arbeiten hart daran, um sicherzustellen, dass unsere Kunden zu so vielen Instagram-Daten wie möglich Zugang haben werden. Wir werden Sie regelmäßig auf dem Laufenden halten und in der nächsten Zeit diesen Post um wichtige Updates ergänzen.

 

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Plot Curve
Brandwatch Analytics

Brandwatch Analytics ist eine der weltweit führenden Social Listening-Plattformen

Eine der besten und schnellsten Social Listening- und Analytics-Plattformen auf dem Markt.

Mehr erfahren
Airline Analysis DashboardOverviewKey InsightsLast 7 MonthsLast 7 MonthsLast 7 MonthsShare of VoiceTopicsSentimentDemographicsProjectAirlinesAditi@analyst.comDashboardsDataToolsReportsAlerts5kSepOctNovDecJanFebMarApr10k15k20k05k10k15k20k0Historical ComparisonGoQuick Search20%35%5%10%30%SepOctNovDecJanFebMarMention VolumeMention VolumeJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific Airlines

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.