Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren

Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren
Marketing

Veröffentlicht 5. Juni 2019

Bigger, Better Brandwatch: CPO Bex Carson über Schmerzpunkte, Veränderungen und Erfolg

Bex Carson hat eine riesige Aufgabe zu bewältigen. Hier sind ihre Gedanken zur Zusammenführung von Teams und die Herausforderungen, die mit diesen Änderungen einhergehen, und der Stand zum integrierten Produkt.

“Als die Gespräche zum ersten Mal stattfanden, dachte ich: Ach was, das wird nie passieren.“

Ich sprach mit Brandwatch CPO Bex Carson über ihr Bauchgefühl, als die Idee über die Fusion mit Crimson Hexagon zum ersten Mal aufkam. Zum Glück sieht sie heute die Sache viel optimistischer.

Der Wandel von Bex Skepsis in Aufregung über die Fusion fand bei einer Reise nach Boston letzten Sommer mit einem kleinen Team an Brandwatchern statt.

„Wir verbrachten eine Woche mit unseren Gegenstücken und besprachen detailliert, wie jedes Produkt funktioniert. Es war, als würde man seinen lange verloren gegangenen Zwilling finden. Sie hatten ähnliche Erfahrungen, sie lösten die gleichen Probleme wie wir auf etwas andere Art und Weise und es war interessant, zu überlegen, wie wir zusammenarbeiten könnten.

“Das war der Moment für mich, an dem ich nicht nur glaubte, dass es funktionieren würde, sondern, dass ich wirklich enttäuscht gewesen wäre, wenn es nicht geschehen wäre. Ich war an Bord.“

Teamarbeit in Hochform

Bex ist seit sechs Jahren bei Brandwatch und hat sich, nach einer langen Zeit im Strategy und Insights Team, bis zum Chief Product Officer hochgearbeitet. Dort baute sie ein Team an Researchern auf, die wie eine gut geölte Maschine funktionierte, so dass sie sich anderen Dingen zuwenden konnte. „Es gab da nicht mehr viel für mich zu tun. Ich war nicht genug gefordert, also trat ich intern an das Produktteam heran und wurde zu einem Stakeholder bei den Produkten“, sagt sie.

Nach dem offiziellen Umzug zum Produktteam erkannte sie die Wichtigkeit ihrer Skills, die sie sich im Research-Bereich aneignen konnte.

„Als das Team Änderungen und Spannungen ausgesetzt war, konnte ich meine Fähigkeiten nutzen, die ich anwandte, als ich ein globales Research-Team aufbaute, die ähnliche Herausforderungen hatte: enge Zusammenarbeit, knappe Deadlines, Kundenbedürfnisse, Dinge, die sich kurzfristig ändern, die Widerspenstigkeit von Social Data, das Ihnen in der letzten Minute ein Bein stellt. Ich nutzte diese Fähigkeiten und das waren Fähigkeiten, die sie von mir brauchten. Der damalige CPO verließ das Unternehmen und ich übernahm die Rolle.“

Genau diese Fähigkeiten brachten sie auch zu der Fusion, welches Teamarbeit in einer ganz neuen Größenordnung erforderte.

Auf meine Frage, worauf sie sich in den kommenden Monaten am meisten freut, gibt sie die Art und Weise, wie verschiedene Teams arbeiten und in Zukunft miteinander arbeiten, an.

„Die Engineering-Teams arbeiten vom ersten Tag zusammen – gut, sogar vor dem ersten Tag – wie sie alles technisch zusammenbringen können“, sagt sie.

“Wir nähern uns nun der Phase, in der die Engineers die Arbeit zum Front End, an dem Designer und Produktmanager arbeiten, aufnehmen und Teams miteinander verschmelzen. Wir setzten Engineers, Designer, Produkt Manager und Stakeholder für eine Woche in einen Raum, um ein Problem zu lösen und es machte so viel Spaß. Die Energie in diesem Raum mit so vielen klugen Köpfen von verschiedenen Abteilungen ist faszinierend. Darüber bin ich am meisten begeistert.“

Natürlich gibt es schwierige Entscheidungen, die gefällt werden müssen. Mit zwei Produkten, die so lange gegeneinander im Wettbewerb standen, gibt es eine Menge Überschneidungen. Das gesamte Team geht damit locker um.

“Da gab es keinen Stolz, keine Abwehr – wir waren alle sehr offen darüber, dass wenn wir Dinge integrieren und wir zwei Versionen von einer Sache haben, eines loslassen müssen. Keiner verweilt in der Vergangenheit oder hat darüber verletzte Gefühle. Wir denken praktisch und ich bin so dankbar für diese Teams.“

Das Beste aus beiden Welten

Ich als Brandwatch Analytics Nutzer hoffte auf die aktuellsten Neuigkeiten zum integrierten Produkt, welches später im Jahr veröffentlicht wird. Es ist klar, dass Brandwatch und Crimson verschiedene Wege mit ihren Produkten gingen, aber Bex sieht große Chancen darin, das Beste aus beiden Welten zu vereinen.

“Crimson investierte früh in Machine Learning und verfügt über diese Fachkenntnis, während sich Brandwatch auch flexible Segmentierung konzentrierte, mit der Kunden mit Regeln ihre Daten kategorisieren können. Brandwatch gab dem Nutzer also unbegrenzte Segmentierung und Crimson Machine Learning. Und das passt gut zusammen – es gibt keinen Grund, warum wir nicht Beides für das neue Produkt nutzen sollten.“

Ein weiterer Unterschied ist die Art und Weise, wie beide Unternehmen Daten lagerten. Crimson entschied sich für die leicht erweiterbare Cloud-Option, mit der man schnelle Suchen durchführen kann. Brandwatch hat sein eigenes physisches Lager, mit der Nutzer tiefgehende Insights erhalten kann, in dem er die Metadaten und wortgetreuen Beispiele näher erforscht.

„Wir behalten die Schnelligkeit und den Tiefgang“, sagt Bex.

Veränderungen, Schmerzpunkte und Erfolge

Bex kann es nicht erwarten, das integrierte Produkt zu teilen und sie ist angespornt von den Prototypen, die bereits funktionieren.

„Es wird einen neuen Namen bekommen und ein neues Aussehen und Gefühl und ich bin darüber sehr begeistert“, sagt sie.

Andererseits ist sie sich bewusst, dass Änderungen nicht immer einfach sind. Für sie wird der wahre Erfolg nicht der große Launch und die damit begleitende Erleichterung und Feier mit Prosecco sein. Es wird die Begeisterung von Kunden sein, die die neue Technologie nutzen.

„Auch wenn die Migration Veränderungen mit sich bringt und Veränderungen immer ein bisschen schmerzhaft sind – wenn die Leute wirklich durch die Änderungen gehen wollen, ist das für mich ein Zeichen von Erfolg. Ein Zeichen, dass wir etwas gebaut haben, für das sich diese Änderungen lohnen.“

Vielen Dank an Bex, dass sie sich für uns Zeit für das Interview genommen.

 

Kategorien
Interviews
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Plot Curve
Brandwatch Analytics

Brandwatch Analytics ist eine der weltweit führenden Social Listening-Plattformen

Eine der besten und schnellsten Social Listening- und Analytics-Plattformen auf dem Markt.

Mehr erfahren
Airline Analysis DashboardOverviewKey InsightsLast 7 MonthsLast 7 MonthsLast 7 MonthsShare of VoiceTopicsSentimentDemographicsProjectAirlinesAditi@analyst.comDashboardsDataToolsReportsAlerts5kSepOctNovDecJanFebMarApr10k15k20k05k10k15k20k0Historical ComparisonGoQuick Search20%35%5%10%30%SepOctNovDecJanFebMarMention VolumeMention VolumeJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific Airlines

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.