Aktuelle Studie zu den Food Trends 2019

Jetzt lesen

Aktuelle Studie zu den Food Trends 2019

Jetzt lesen

Veröffentlicht 28. Oktober 2014

Neuer Report: Deutsche Medienmarken im Social Web

Rundfunk und Printmedien verzahnen sich immer stärker mit den Sozialen Medien. Doch welcher Kanal ist in Deutschland im Social Web am stärksten vertreten?

Social Media ist ein fester Bestandteil im Medienmix geworden. Die klassischen Medien verzahnen sich immer stärker mit den Sozialen Medien: Songwünsche für das Radioprogramm können per Facebook-Post eingereicht werden, Tageszeitungen verbreiten ihre News parallel im Social Web und während TV-Sendungen tauscht sich die Community eifrig zu den Inhalten auf Twitter aus. Doch welcher Medienkanal ist in Deutschland am stärksten im Social Web vertreten: Print, Radio oder TV? Und welches Medium ist der Social Buzz-Spitzenreiter? Unser neuer Report verrät es.

Medienreport jetzt downloaden

Ziel des Reports ist es, Einblicke über die Online-Gespräche zu Medienunternehmen in Deutschland zu geben. Hierzu wurden in Kooperation mit den Medientagen
München 15 führende deutsche Medienunternehmen ausgewählt – davon jeweils fünf Unternehmen aus den Kategorien Print, TV und Radio:

  • Print: BILD, Der Spiegel, Die Zeit, FAZ, Süddeutsche Zeitung
  • TV: ARD, ProSieben, RTL, Sat.1, ZDF
  • Radio: 1LIVE, Antenne Bayern, Bayern1, SWR 3, WDR 2

Welche Fragen beantwortet der Report?

  • Gibt es Parallelen zwischen Social Media und klassischer Mediennutzung?
  • Welche Mediengattung wird am meisten im Social Web besprochen?
  • Welche Medienmarke ist der Social Buzz-Spitzenreiter?
  • Zu welchen Tageszeiten tauschen sich die Communities aus?
  • Welche Themen dominieren die Gespräche zu Print, Radio und TV?
  • Wie wichtig ist der Second Screen?
Medienreport Blog Bild

Kleiner Vorgeschmack auf den Report

Fast zwei Millionen Online-Erwähnungen haben wir mit unserem Social Media Monitoring Tool von August bis Mitte Oktober zu den 15 Medienunternehmen ermittelt. Print und TV haben beim Share of Buzz die Nase vorn. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Radiosender regional sind und damit von Natur aus weniger Buzz erzeugen als ein bundesweites Medium.
Brandwatch Medienreport Share of Buzz Mediengattungen

Eine weitere interessante Erkenntnis war, dass es Parallelen zwischen dem klassischen Mediennutzungsverhalten und der Social Media-Nutzung gibt, wie in der folgenden Abbildung erkennbar. In den Morgenstunden liegt Print im Social Buzz ganz vorne und je später der Abend, desto stärker rückt TV in den Fokus:

Brandwatch Medienreport Erwähnungen Tagesverlauf

Welche der 15 Medienmarken im Share of Buzz Ranking ganz vorne liegt sowie weitere spannende Ergebnisse entnehmen Sie bitte unserem Report. Er ist hier kostenfrei zum Download erhältlich. Viel Spaß beim Lesen!
 

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.