Veröffentlicht 30. Januar 2018

Produkt-Update: Was gibt es Neues in 2018?

Die Feiertage rücken zunehmend in weite Ferne, aber die Brandwatch-Elfen waren im letzten Monat fleißig und haben einige, zusätzliche Geschenke für unsere Nutzer eingepackt.

Einige Änderungen und neue Features, die häufig angefragt wurden sowie einige Updates bilden die Grundlage für ein aufregendes neues Jahr in der Produktentwicklung.


Brandwatch Audiences: Neue und schnellere Plattform

Unser Influencer-Entdeckungs- und Audience-Analyse-Tool, Brandwatch Audiences, hat sich stark verbessert. Auch die komplexesten Suchanfragen und Analysen unserer Datenbank von über 500 Millionen Accounts benötigen nur einige wenige Sekunden. Beispielsweise kann nun nach den Followern von drei der am häufigsten gefolgten Accounts sortiert werden, um zu sehen, wer all diesen folgt.

Das sind tolle Neuigkeiten für Audiences-Kunden, die nun Ergebnisse bis zu 100 mal schneller angezeigt bekommen. Mit der Möglichkeit, nach Bioangaben, Twitter-Inhalten, Demographien und Interessen sowie den Followern von jedem Twitter Account suchen zu können, ist Audiences der schnellste Weg, um Personen zu finden und zu verstehen, die wichtig für Sie sind.

Was aber noch viel aufregender ist, sind die Möglichkeiten, die diese Verbesserungen für Audiences mit sich bringen. Wir fügen tiefergehende Analysen hinzu, über wen und was Ihr Publikum spricht und festigen es als leistungsstarkes und schnelles Tool für Content- und Influencer-Identifizierung und Marktforschung.


Image Insights

Im Dezember erweiterten wir Image Insights um Instagram-Daten. Sie können nun die „Mentions and Search“-Komponente nach Instagram-Interaktionen sortieren. So können Sie die Fotos mit Ihren Logos auf Instagram in der Reihenfolge sehen, wie sie auf der Image Wall erscheinen. Das ist sehr vorteilhaft für das Kennzeichnen und Markieren von Erwähnungen, wenn Sie diese durchgehen.

Die Einzelfotoansicht in Image Insights zeigt nun an, welches Foto Sie sich gerade ansehen sowie die Gesamtanzahl an Fotos. So ist es einfacher für Sie in der Einzelfotoansicht zu sehen, wie viele Fotos Sie schon gecheckt haben.


Brandwatch Analytics

Eine Rule aus der Topics-Komponente anlegen

Sie können nun eine Rule direkt aus der Topics-Komponente anlegen, indem Sie auf ein Wort in der Themenwolke klicken. Sie können so einfach Erwähnungen kategorisieren, wenn Sie ein neues Keywort entdecken, ohne dass Sie dafür Ihr Dashboard verlassen müssen.

Rules und Dashboard Namen bearbeiten

Es ist nun möglich, den Namen einer jeden Regel und eines jeden Dashboards schnell in der entsprechenden Übersicht abzuändern. Das war bis vor kurzem nur für Queries möglich. Wenn Sie auf das Bleistiftsymbol klicken, erscheint ein einfaches Popup-Fenster.

Fehlgeschlagene Daten-Downloads

Sie können nun sehen, wenn ein Daten-Download fehlgeschlagen ist und entscheiden, ob Sie ihn abbrechen oder wiederholen möchten. Bisher wurde bei fehlgeschlagenen Downloads immer 0% angezeigt. Sie haben außerdem die Möglichkeit, das Support-Team zu kontaktieren, wenn der Download nicht funktioniert.

Burst Metrik

„Burst“ ist eine wertvolle Brandwatch-Metrik, mit der Topic Growth Comparison Charts erstellt werden. Die Beschreibung, wie Burst kalkuliert wird, wurde in der Filter- und Topics-Komponenten-Übersicht für ein besseres Verständnis aktualisiert.

Burst wird berechnet, in dem die Erwähnungen über ein Thema über eine vorgegebene Zeit betrachtet werden. Dabei wird berechnet, wie oft diese Erwähnungen in der zweiten Hälfte des untersuchten Zeitraums vorkommen. Daraus ermittelt sich dann ein Prozentwert. Ein 0-50% Burst deutet darauf hin, dass es sich um ein abebbendes Thema handelt, ein 51-100% deutet darauf hin, dass es ein Thema ist, das in dem betrachteten Zeitpunkt an Beliebtheit zunahm.

Besuchen Sie unseren Blog für mehr Updates, bald mit einigen großen und aufregenden neuen Features!

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden