Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen

Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen

Veröffentlicht 27. Oktober 2014

Social Buzz Rückblick Medientage München

Als Monitoring-Partner der Medientage München waren wir mit dabei und haben uns angeschaut, was die Netzgemeinde zu dem Event maßgeblich bewegte.

„Kein Spaziergang – Wege zur digitalen Selbstverständlichkeit“, so lautete das Motto der Münchner Medientage 2014. Drei Tage lang wurde in der bayerischen Landeshauptstadt über Status Quo und Entwicklung der Medienbranche diskutiert – auf dem Kongress, der Messe und diversen Events. Als Monitoring-Partner waren wir mit dabei und haben uns angeschaut, was die Netzgemeinde zu den Medientagen maßgeblich bewegte. Hier kommt das Ergebnis.

Einen Zwischenstand des Social Buzz haben wir bereits am vergangenen Freitag präsentiert. Der Social Media Tag auf den Medientagen bot dafür die perfekte Plattform:

Medientage München Vortrag Susanne Ullrich
Copyright Bild: Medientage München

Um aber auch die Nachberichterstattung mit zu berücksichtigen, stellen wir hier die finale Analyse der Online-Gespräche vor. Dazu haben wir mit unserem Social Media Monitoring Tool Brandwatch die deutsch- und englischsprachigen Gespräche im Zeitraum 01.08. bis 27.10.2014 betrachtet.

Insgesamt gab es 9.759 Erwähnungen rund um das Event. Wie zu erwarten, spielte sich der Großteil des Social Buzz während der Medientage selber, also vom 22. bis 24. Oktober, ab. Der absolute Peak wurde am ersten Tag der Veranstaltung erreicht: Mehr als 3.100 Erwähnungen gab es hier in verschiedensten Social Media-Kanälen.

Medientage Social Buzz Zeitverlauf

Twitter war mit großem Abstand der Hauptkanal für die Kommunikation zu den Medientagen. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass das Echtzeit-Medium gerne vom Publikum zum Kommentieren von Vorträgen und aktuellen Geschehnissen genutzt wird. 96 Prozent des Share of Buzz und damit über 8.400 Erwähnungen entfallen auf den Microblogging-Dienst, gefolgt von News-Seiten (9 Prozent) und Facebook (2 Prozent):

Medientage Share of Buzz Kanäle

Die Top 3 Tweets anhand der Anzahl an Re-Tweets sind die folgenden:

Medientage Top 3 Tweets

Hinsichtlich der verwendeten Sprache für die Online-Kommunikation hat Deutsch mit 86 Prozent die Nase vorn. Im Oktober gab es jedoch deutlich mehr englischsprachige Erwähnungen als in den Monaten zuvor:

Medientage Social Buzz Sprache

Der meistverwendete Hashtag war der vom Veranstalter vorgegebene Event-Hashstag #mtm14.

Medientage Top Hashtags und Influencer

Wie in der oberen Abbildung erkennbar, zählten zu den Top Influencern (= meistgenannte Twitter-Handles) neben @medientage_de u.a. @gutjahr, @bjvde und @sip_media. Die Stimmung war vorrangig gut, was die vielen Smileys in den Tweets vermuten lassen.

Das Twitter-Publikum war zu 64 Prozent männlich und interessierte sich vorrangig für Business, Technik, Bücher und Musik. Der Großteil des Twitter-Publikums ist im journalistischen Bereich tätig:

Medientage Demographie

Und wer sich zum Abschluss fragt, welche Themen auf den drei spannenden Tagen besprochen wurden, dem hilft die folgende Topic Cloud weiter:

Medientage Top Themen 3 Tage

In diesem Sinne bedanken wir uns ganz herzlich bei den Medientagen München für ein sehr gelungenes Event.

Und wenn Sie Interesse an den Folien zu unserem Vortrag haben, melden Sie sich einfach bei uns und wir stellen sie gerne zur Verfügung.
 

Kategorien
Buzz Events
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.