Covid-19 Ressourcen Center

Erfahren Sie, wie Verbraucher reagieren

Veröffentlicht 5. Februar 2016

Social Snippet: GNTM16 – Die Glückshose gewinnt

ProSieben sucht wieder Germany’s next Topmodel. Wir haben die Online-Gespräche zur Auftaktsendung analysiert.

ProSieben sucht wieder Germany’s next Topmodel und in der neuen Staffel gibt es einige Neuerungen. Wir haben die Online-Gespräche zur Auftaktsendung analysiert.


Seit zehn Jahren flimmert die Casting Show über die deutschen Bildschirme. Zehn Jahre, aus denen einprägsame Sätze hervorkamen wie „Ich habe heute leider kein Foto für dich“ und „Sie wird für die nächste Elimination gesaved sein“. Auch in der 11. Staffel sitzen Heidi Klum und Thomas Hayo (zum sechsten mal) in der Jury. Neu in dieser Staffel ist Designer Michael Michalsky als drittes Jurymitglied. Zum neue Konzept der Show später mehr.


Die Juroren sind beliebtes Online-Gesprächsthema


GNTM16 Zeitverlauf

Der Großteil des gestrigen Online Buzz spielte sich natürlich während der Sendezeit ab. Einen Peak erreichten die Gespräche um 21 Uhr, im Mittelteil der Sendung. Gegen 22 Uhr war das Gesprächsvolumen niedriger als zum Sendestart um 20.15 Uhr. Das könnte ein Hinweis sein, dass manche Zuschauer nur kurz reinzappen, aber vor Ende der Sendung wieder abspringen.

GNTM16 Buzz

Ein Vergleich des Buzz der Kandidatinnen und der Jury zeigt, dass sich die Zuschauer mehr für Heidi, Thomas und Michael interessieren. Fast 60 Prozent sprachen über die Juroren. Dabei spaltet die Sendung die Online-Nutzer. Nur etwas knapp über die Hälfte äußerten sich positiv über die Castingshow.

GNTM Gender

Fast drei Viertel der Interessierten sind weiblich. Gesprächsthema der weiblichen Zuschauer war vor allem Fred, eine Kandidatin, während sich die männlichen Zuschauer vor allem für die beiden Juroren Hayo und Michalsky interessierten.


Michael Michalsky und Lady Gaga


GNTM16 Juroren

Wie oben bereits gesehen, sorgen die drei Juroren für mehr Gesprächsstoff als die Kandidatinnen. Mit über 50 Prozent der Jury-Erwähnungen liegt Heidi Klum auf Platz eins, gefolgt von Neu-Juror Michael Michalsky auf Platz zwei mit 27 Prozent. Allerdings zeigt das zweite Chart, dass der Designer von den Juroren im Vergleich am „unbeliebtesten“ ist.

GNTM Michalsky

Ein Thema in Bezug auf Michalsky fiel den Zuschauern besonders ins Auge und das Thema hieß Lady Gaga. In der Sendung sagte der Designer, die Sängerin wäre erst über ihn berühmt geworden. Diese Äußerung sorgte auch für den höchsten Peak der Online-Gespräche über die Sendung (siehe Chart rechts).

GNTM Joop

Möglicherweise liegt die bisher feindselige Stimmung gegenüber dem neuen Juroren weniger an ihm selbst, als vielmehr am Fehlen des Vorgängers. Wolfgang Joop, ebenfalls Designer, saß die letzten beiden Staffeln im Jurysessel. Die Topic Cloud der Gespräche über Joop veranschaulicht, dass einige den letzten Juroren vermissen.


Kandidatin Fred Gewinnerin des Online Buzz


GNTM Kandidatinnen Ranking

Das obige Chart zeigt die Top 10 Kandidatinnen nach Volumen der Online-Gespräche. Eindeutige Siegerin ist hier Fred, eine Kandidatin, die vor allem durch ihre quirlige Art und ihrer quietschbunten Glückshose auffiel.


#TeamMichael oder #TeamThomas?


Nach zehn Staffeln entschieden sich die Macher der Sendung für eine entscheidende Veränderung. Die Kandidatinnen werden nun in zwei Teams eingeteilt, die von den Juroren Michael Michalsky und Thomas Hayo betreut werden. In der gestrigen Sendung konnten die beiden mithilfe eines Buzzers jeweils zwölf Mädchen in ihr Team wählen.

GNTM Teams

Wirklich überzeugt von dem Konzept sind die Online-Zuschauer bisher nicht. Mehr als 55 Prozent äußerten sich negativ über die Teameinteilung und das Buzzern. Nichtsdestotrotz ergreifen bereits viele Partei und äußern in Hashtags wie #TeamThomas ihre Zugehörigkeit. Bisher hat das Model-Team von Thomas Hayo mit 55 Prozent einen leichten Vorsprung.


Um die beiden Teams leichter auseinanderhalten zu können, hat Thomas Team die Farbe Schwarz und Michaels Team ist Weiß. Allerdings sorgte die visuelle Umsetzung in der gestrigen Sendung doch für einige Verwirrung:

Wir sind gespannt wie sich die Online-Resonanz in den nächsten Wochen entwickeln und verändern wird.

Titelbild: © piccaya – Fotolia.com

Kategorien
Analysen Buzz
Blog durchsuchen
Covid-19 Ressourcen Center

Erhalten Sie Zugang zu kostenlosen Experten-Dashboards, wöchentlichen Email-Berichten, einzigartigen Reports und mehr, mit denen Sie besser verstehen können, wie Verbraucher auf die Situation reagieren. Insights erhalten.

Insights erhalten

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.