Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren

Veröffentlicht 1. Juli 2016

Spirituosen im Social Web – Eine Trendanalyse

Wir haben uns die Gespräche über verschiedene Spirituosen angeguckt und dabei auch Cocktailtrends, wie Mojito und Cuba Libre analysiert.

Sommer, Sonne und dazu ein herrliches … ja, was eigentlich?

Dass ein kühles Bier im Sommer, beim Grillabend oder beim EM-Public-Viewing ein fester Bestandteil ist, ist wohl unumstritten. Uns hatte jedoch in einer weiteren Analyse interessiert, über welche Cocktails und Spirituosenmarken im Social Web besonders häufig gesprochen wird.

Diese und weitere Fragestellungen haben wir mit der Social Intelligence-Plattform Brandwatch Analytics untersucht.

Der Analysezeitraum war hierbei vom 01.01.-30.06.2016. Gesucht wurde nach deutschsprachigen Erwähnungen der ausgewählten Anbieter im gesamten Social Web.


Share of Voice


Ein Blick auf die Verteilung der allgemeinen Online-Gespräche zu den 7 ausgewählten Spirituosenmarken zeigt folgende Verteilung:

Spirituosen_share_of_voice

Auffällig ist hier, dass über die Hälfte aller Konversationen im Social Web zu Jägermeister stattfinden. Das liegt zum einen daran, dass Jägermeister die einzige deutsche Marke unserer Auswahl ist und wir nur deutschsprachige Erwähnungen untersucht haben und zum anderen an einem stark gepflegten Markenimage.

Etwas abgeschlagen folgen auf den weiteren Plätzen Bacardi (11%), Baileys (11%) und Havana Club (8%). Dies könnte ein Indiz der Online-Communities dafür sein, dass Konsumenten dieser Getränke (Rum oder Vodka) bei der Markenwahl eher indifferent sind.

 

Ein Blick in die Topic Cloud gibt Aufschluss darüber, welche die meist besprochenen Themen der Community sind.

Topic_Cloud_Spirituosen

Neben den allgemeinen Beschreibungen der Alkoholsorten (Rum, Vodka) lassen sich hier auch bereits einige Lieblingscocktails der Online-Gemeinde, wie z.B. Mojito ablesen. Auch das Wort „Bier“ taucht hier im Kontext oft auf und zeigt, dass dieses oft zusammen bzw. nacheinander an einem Party-Abend konsumiert wird.


Was liegt im Trend?


In einem weiteren Schritt wurde in dieser Analyse untersucht, wie oft im Laufe des ersten Halbjahres 2016 über die beiden beliebten Cocktails Cuba Libe und Mojito gesprochen wurde:

Mojito_Cuba_Libre_Zeitverlauf

Hier lässt sich – wenig verwunderlich – erkennen, dass ein Anstieg des Gesprächsvolumen zu beiden Getränken in den wärmeren Monaten zu verzeichnen ist. Jedoch stieg der Buzz zu Mojito ab dem Monat Mai höher an, als der zu Cuba Libre und ist ein Indiz dafür, dass der Cocktail mit frischer Minze, Limetten, Rohrzucker und Eis im Netz beliebter ist, als der Cuba Libre.

Eine Analyse der Google Trends bestätigt das Ergebnis der Social Web-Analyse nur teilweise. Auch hier scheint die Suche nach Mojito um einiges populärer zu sein als die nach Cuba Libre.

Mojito_Cuba_Libre_Google_trends

Jedoch gibt es einen Unterschied im Zeitverlauf beim Cola-Mixgetränk. Während die Suche bei Google nach Cuba Libre das ganze Halbjahr auf einem gleichen Niveau bleibt, zeigt sich bei der Betrachtung der Erwähnungen im Social Web, dass die User in den Netzwerken dennoch verstärkt darüber reden.

Mit dieser Erkenntnis können die entsprechenden Marken relevanten Content bezüglich dieser Cocktails posten bzw. Werbekampagnen schalten, welche Rezepte oder Produkt-Bundles zu beiden Cocktails erhalten.

Bricht man die Ergebnisse zu den einzelnen Cocktails auf Tage der Woche herunter, ergibt sich folgende Grafik:

Mojito_Cuba_Libre_Wochentage

Demnach wird am Freitag am häufigsten über die beiden Cocktails gesprochen. Interessant ist jedoch zu sehen, dass hingegen am Samstag weniger über diese Cocktails im Social Web gesprochen wird, als an den anderen Wochentagen (Mo-Do). Dies zeigt den Marken, dass es sinnvoll ist, eben an diesen Tagen, insbesondere am Freitag, Content zu verbreiten bzw. Marketingaktionen zu starten.

In einer letzten Analyse haben wir uns dann angeschaut, welche Rum-Marken am häufigsten in Verbindung mit den beiden Mix-Getränken genannt werden und so ergibt sich folgende Verteilung:

Mojito_Cuba_Libre_Marken

Hierbei ist auffällig, dass Mojito vor allem mit der Marke Havana Club besprochen bzw. zubereitet wird. Einfluss darauf hat die Havana club Mojito Embassy – eine Kampagne der Marke speziell auf Mojito abgestimmt.

Bei Cuba Libre hingegen sieht die Verteilung der Marke ganz anders aus. Hier ist sich die Online Community nicht einig, ob dieser Cocktail mit Rum von Barcardi (43,4%) oder Havana Club (44,1%) gemixt werden sollte. Lediglich Captain Morgan scheint selten mit Cuba Libre in Verbindung gebracht zu werden.

 

Haben Sie Fragen dazu, wie Sie mithilfe von Brandwatch Trends im Social Web identifizieren können? Dann kontaktieren Sie uns jetzt.

 

 
 

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.