Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren

Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren

Veröffentlicht 18. August 2015

YouTube-Videos für besseren Marketing ROI optimieren

Es ist wichtig zu wissen, welchen ROI Ihre Videomarketingkampagnen erzielen. Nur ein Video zu haben reicht nicht, Sie sollten davon auch profitieren.

Die Internetstatistiken sprechen für sich selbst:

  • YouTube ist weltweit die Nummer 2 unter den Suchmaschinen
  • Bis 2017 wird 70 % des ganzen Internet Traffics von Videos stammen
  • 92 % der Mobile User, die Videos ansehen, teilen diese mit anderen
  • Ihre Seite hat eine 50%ig höhere Chance auf der ersten Seite der Suchresultate gerankt zu werden, wenn diese Videos enthält

Verwenden Sie Videos, um Ihr Unternehmen zu vermarkten. Diese Aussage haben Sie bestimmt schon öfter gehört – von Sales, Marketing, vielleicht sogar von Ihrem Ehepartner.

Vielleicht haben Sie sogar darüber nachgedacht Videos professionell produzieren zu lassen und dann bei den Kosten gescheut oder versucht Ihren eigenen Inhalte zu produzieren, die leider nicht die erwünschten Resultate brachten.

Es ist daher wichtig zu wissen, welchen ROI (Return on Investment) Sie von Ihren Videomarketingkampagnen erzielen. Nur ein „Video zu haben“ reicht nicht. Sie sollten davon auch profitieren.

Im Folgenden sind einige Punkte aufgelistet, mit denen Sie die Erträge Ihres Video-Contents messbar machen können.


1/ Wissen Sie um Ihre Ziele


Wollen Sie nur die Bekanntheit Ihrer Marke ausbauen, das heißt, sind Sie glücklich, wenn die Leute nur Ihren Content ansehen?

Oder sollen sie mit Ihrer Marke in Kontakt treten? Ihre Webseite besuchen? Ihren Newsletter abonnieren? Eine Kaufentscheidung treffen?

All diese Dinge haben Einfluss auf die Art der Inhalte, die Sie erstellen.


2/ Betreiben Sie eine Keyword-Recherche


Es ist einfach, sich nur auf sein Bauchgefühl beim Produzieren, Optimieren und Vertreiben eines Videos zu verlassen. Allerdings sollte das SEO (Search Engine Optimization) beachtet werden.

Wenn Sie Titel und Beschreibungen für Ihre Videos schreiben und diese taggen, benutzen Sie für ein gutes Marketingzusammenspiel dieselben Keyword-Phrasen, die Sie für SEO und PPC nutzen.

Führen Sie einmal die Keyword-Recherche durch und beachten Sie diese bei ALL Ihren Kampagnen.

YouTube_Keywords

3/ Berücksichtigen Sie die Konkurrenz


Gibt es eine Keyword-Phrase, die Sie in einem Titel verwenden und damit gerankt werden möchten und zu dieser wurde noch kein Video produziert?

Wunderbar! Da bietet sich Ihnen eine großartige Ranking-Chance! Genaue Keywords im Titel können sehr wirkungsvoll sein und Sie können mit wenig Aufwand viel erreichen, wenn Sie Gelegenheiten ergreifen, die andere bisher ungenutzt ließen.


4/ Optimieren Sie die Conversions von Videos


Titel sollten neben Keywörtern auch eine Handlungsaufforderung enthalten um User dazu zu animieren sich durchzuklicken.

Videobeschreibungen sollten einen Link zu Ihrer Webseite enthalten, vorzugsweise auf eine Landing Page, die hohe Conversion Rates aufweist. Es verweist immerhin von der zweitgrößten Suchmaschine der Welt auf Ihre Seite!

Füllen Sie alle Video Details aus, einschließlich Tags und Geolocations, damit Google weiß, wo sich Ihr Unternehmen befindet.

Erlauben Sie die Embedding-Funktion, damit User Ihren Content einfach und schnell teilen können.

Youtube conversion

5/ Nutzen Sie im Video die Kommentarfunktion für Links


Damit können Nutzer leicht auf Ihre Seite navigiert werden und es reduziert das Risiko, dass diese vorzeitig abspringen.

Fügen Sie Untertitel und ein Transcript hinzu.

Sind zwei Videos identisch, bis auf das Transcript, lässt sich feststellen, dass das Video mit dem Transcript höher gerankt wird als das andere.


6/ Messen Sie die Wirkung


Stellen Sie sicher, dass Ihr Webteam YouTube im Google-Analytics Account berücksichtigt.

Indem Sie über die genauen Views, Klicks und Conversions Bescheid wissen, die Ihre Videos erzielen, können Sie Ihre Strategie entsprechend anpassen.

Youtube Google Analytics

Besitzen Sie keine Webseite, können Sie Views, Paid Views, Organic Views, Complete Plays, Drop off Spots, Hot Spots, Viewer Demographics, Shares, Likes, Comment und Subscribers tracken.

Auch wenn Sie keine Webseite besitzen, auf die Sie die User verweisen, können Sie viele Daten auswerten.

Wenn Sie daran denken Video Content zu produzieren – sei es eine Erklärung an einem Whiteboard, ein Talk des CEO oder eine Demo – stellen Sie sicher, dass Sie dabei den Return On Investment berücksichtigen.

Geben Sie keinen Dollar aus, wenn Sie nicht wissen, wie viel Sie dafür zurückbekommen.


Videos sind teuer und zeitaufwendig zu produzieren. Beachten Sie die oben genannten Punkte, um sicherzustellen, dass es die eingesetzten Ressourcen wert war.

Kategorien
Basics Marketing
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.