Snapchat Trends, die 2017 verändern werden Trends

Trends Von Thomas Weigel am 25. Januar 2017

Derzeit werden rund 2,5 Milliarden aktive Social Media Nutzer weltweit verzeichnet, deren Anzahl jährlich um satte 9% wächst. Unter den Vertical Videodiensten führen unangefochten Snapchat und Instagram. Nachdem Facebook Snapchat im Jahr 2013 für drei Milliarden Euro aufkaufen wollte und sich Snapchat bei weitem unterschätzt fühlte, ist die App aus Kalifornien mittlerweile geschätzte 25 Milliarden Dollar wert. Nachdem Instagram vergangenes Jahr das Feature des selbstzerstörenden Fotos launchte, brodelte die Tech-Gerüchteküche und sagte das Ende von Snap Inc. voraus. Doch Snapchat aka. ‚Snap‘ reagierte und positionierte sich neu:

Snap Inc. ist ein Unternehmen, bei dem sich alles um die Kamera dreht. Wir glauben, dass in der Neuerfindung der Kamera unsere größte Chance steckt, die Art und Weise zu verbessern, wie Menschen leben und kommunizieren. Unsere Produkte geben Menschen die Möglichkeit, sich frei auszudrücken – live, spontan und für den Moment, mehr von der Welt zu entdecken und gemeinsam Spaß zu haben.

Snapchat generierte 366.69 Millionen Dollar Ad-Einnahmen weltweit im Jahr 2016. Diese Zahl könnte auf bis $1 Milliarde im Jahr 2017 steigen.

Laut eMarketer Analytikerin Cathy Boyle: „Werbetreibende sind für Snapchat durch die breite Reichweite zwischen jungen Millenials und der Generation Z attraktiv geworden, die wertvolle demografische Zielgruppen liefern.“


Das könnte Ihnen gefallen:

8 wichtige Social Media Trends für 2017

Blogpost lesen


Wichtige Snapchat-Trends für 2017


Snapchat Geofilter für Unternehmen

Ein Snapchat-Geofilter ist ein Grafikoverlay, das ein Snapchat-Bild oder -Video überdeckt. Der Overlay-Filter kann eine Firmennachricht oder ein Firmenlogo umfassen und bietet, wenn es verwendet wird, die Möglichkeit, eine exponentielle Menge an Snapchattern dem jeweiligen Unternehmen zugänglich zu machen. Nicht zuletzt durch die Tatsache, dass 9.000 Snaps pro Sekunde (das sind 777.600.000 Snaps pro Tag) von den Usern geposted werden. Am relevantesten und überraschendsten zugleich ist der Anstieg der Werbeeinnahmen.

Auch wenn die Geofilter noch in den Kinderschuhen stecken, und Snapchat-Pioniere die Vorteile eines Netzwerks von hundertfünfzig Millionen täglich aktiven Nutzer und mehr als zehn Milliarden Video-Ansichten beanspruchen, haben die meisten Marken noch nicht herausgefunden, wie die Verwendung von Geofiltern in einer effektiven Weise funktionieren können. Diese können vor allem 2017 die Firmenpräsenz in der jungen Zielgruppe stärken, um sich direkt mit den Nutzern auf reale und kreative Weise zu verbinden. So bietet die App aus Kalifornien benutzerdefinierte Filter, um bei den Nutzern ein massives Engagement zu erzeugen.


Snapchat Video Ad´s

Snap Ads könnten zu den besten Video-Ads für Mobilgeräte werden. Die Ads starten mit einem bildschirmfüllenden Video im Hochformat. Dieses Video kann bis zu zehn Sekunden lang sein und im Kontext anderer Snaps erscheinen bzw. innerhalb einer Story. Über das Bildschirmwischen kann der Nutzer auf zusätzliche Angebote und Inhalte geführt werden.

Dabei handelt es sich bspw. um eine längere Version der Video-Ad, einen Artikel, eine App-Download Landingpage oder die Weiterleitung auf eine mobile Website. Diese wesentlichen Funktionen erfreuen ganz besonders Online Marketing Manager, die mit den Ad´s ähnlich wie auf anderen Plattformen performancebasierte Video-Kampagnen schalten können.


Snapchat Spectacles Brille – Storytelling aus der Ich-Perspektive

Als Snapchat Anfang 2016 ankündigte, dass sie Sonnenbrillen mit integrierter Video-Aufzeichnung launchen, war es schwer abzuschätzen, wie das Endergebnis aussehen würde. Die sogenannten Spectacles, die im November 2016 ausschließlich in einem Pop-Up Automaten in Nähe des Headquarters in Venice, Kalifornien angeboten wurden, werden 2017 in weiteren Ausführungen erscheinen. Gegenwärtig gibt es die Spectacles in drei verschiedenen Farben: Schwarz, Türkis und Koralle. Vom Design erinnern die Brillen an das Ray Ban-Model „Riff“. Der Großteil ihrer Elektronik wird zwischen den Schläfen beherbergt. Zwei gelbe Kreise sitzen an den Enden der Gläser: Einer ist dort, wo die Kamera untergebracht ist, und der andere verbirgt einen Ring aus LEDs, die aufleuchten, wenn das Gerät aufnimmt. Den Status der Batterie kann in der App verfolgt werden.

Snapchat feilt derzeit weiterhin an einem Update der Bluetooth-Konfiguration, um dem Nutzer das Laden des Footages noch einfacher zu gestalten. Mit den Spectacles unterstreicht die Snap Inc. ihre Neu-Positionierung als Kamera-Company. Snapchat konkurriert hier in Zukunft nicht nur mit Facebook und Instagram um Nutzer, sondern ebenfalls mit GoPro und anderen Anbietern, um Kamerakäufer.


Snapchat Live Stories

Jährlich nutzen mehr und mehr Menschen, vor allem Millenials das Internet, als ihre wichtigste Nachrichtenquelle anstelle von Fernsehen, Zeitung oder Radio. Snapchat betreibt eine eigene Redaktion, die Live Snaps der Nutzer recherchieren und die besten innerhalb einer sogenannten Live Stories kuratieren. Snapchat macht sich den extrem hohen Content-Output der Nutzer zu eigen und gestaltet daraus ein neues Format. Dank der Snapchat Livestories hat sich die App vor allem unter dem journalistischen Aspekt zu einer Macht im Bereich Echtzeit-Nachrichten entwickelt. Die Themenvielfalt ist in den USA bereits sehr hoch.

Snapchat erstellt dort Live Stories von politischen Ereignissen, Sportereignissen wie den Super Bowl, Live Events wie die American Music Awards etc. In Europa sehen wir aktuell Live Stories von Fussballspielen der Serie A in Italien und der Premier League in UK. Mal abwarten, ab wann wir auch Spiele der Bundesliga sehen.

Anfang 2017 hat Snapchat das Feature „Unserer Story“ in die App integriert. Hier kann jeder Nutzer seine Snaps zu einer „öffentlichen Story“ hinzufügen. Mit etwas Glück wird der eigene Snap dann in der Live Story einem Millionenpublikum gezeigt. So wie es aktuell aussieht, könnten die Live Storys ein zukünftiger Weg sein die Reichweite des eigenen Snapchat Kanals auszubauen.


Snapchat Lenses

Jeder macht von sich und mit Freunden Selfies und schickt diese an Freunde, Familie und die Öffentlichkeit. Die Snapchat Lenses ermöglichen es den Nutzern dabei sehr kreative Selfies zu erstellen und zu teilen. Dazu setzt Snapchat eine Technologie zur Gesichtserkennung ein. Hat die Kamera das Gesicht erkannt, so hat der Nutzer die Möglichkeit aus regelmäßig wechselnden Lenses zu wählen und sich zu digital maskieren. Werbetreibende bezahlen, um ihre gebrandeten Lenses bei Snapchat zu veröffentlichen. Somit ist Snapchat das gelungen, was Instagram nicht geschafft hat: Das Selfie zu Geld zu machen.

Gleichzeitig experimentiert Snapchat weiter mit der Augmented Reality Technologie. So können wir seit Ende 2016 bereits Umwelt-Lenses verwenden. Hier werden keine Gesichter erkannt, sondern mithilfe der Kamera eine digitale Realität im Raum erzeugt. Zusätzlich dazu hat Snapchat Weihnachten 2016 mit Lense Games experimentiert. Hier konnten Nutzer die Lense verwenden und Mini-Games spielen. Logischerweise lädt ein Highscore dazu ein, die eigenen Freunde herauszufordern.


Über den Autor:

Thomas Weigel ist Entrepreneur, Social Media und Video Marketing Experte. Im November 2016 hat er sich mit der Snapchat Marketing Agentur Powersnap selbstständig gemacht. Der Berliner Stratege berät Marken und Künstler bei der Wahl der richtigen Content-Strategie, -Entwicklung, -Kreation sowie deren Erfolgsmessung. Vor kurzem veröffentlichte er einen Artikel in der Horizont: „8 Funktionen, die Snapchat 2017 einführen sollte“

 

 


Mehr Informationen zu Powersnap:


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Sozialen Daten gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern