Der Marketer von 2018: Die Bedeutung von datengetriebenen Entscheidungen Marketing

Von Rebecca Beregovich am 21. November 2017

Von Marketern wird zunehmend erwartet vielseitig zu sein. In der heutigen digitalen Welt werden Personen benötigt, die Marketer, Datenanalysten und Kundenerfahrungsexperten in einem sind.

In den nächsten Wochen werden wir uns ansehen, mit welchen Herausforderungen Marketingexperten in 2018 konfrontiert sind und wie die Marketingrolle sich in 2018 verändert.

Vom Ausführen von Echtzeitmarketing und dem Beweisen des ROI der Marketingaktivitäten bis zur Verbesserung der Kundenerfahrung und dem Treffen von datenbasierten Entscheidungen – wir werden die Strategien aufzeigen, die Marketers für 2018 benötigen.

Das neue Jahr birgt Chancen. Heute starten wir die Blog-Serie und werfen einen Blick darauf, wie Ihr Team noch schneller kluge, datenbasierte Entscheidungen treffen kann, damit Sie mit der sich schnell ändernden Verbraucherlandschaft in 2018 mithalten können.

Balkendiagramme


Datengetriebene Recherchen befeuern Marketingerfolge

Alle Marketingfachleute arbeiten, um neue Kunden ins Unternehmen zu bringen, daher ist es sehr wichtig zu wissen, welche Aktivitäten erfolgreich sind und stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. Wir wollen schnell auf Chancen reagieren können, die das Potenzial haben, sich in Leads zu verwandeln. Alle Marketingleute (vor allem Marketingführungskräfte) haben dieses Ziel im Hinterkopf, wenn sie die Kundenerfahrung verbessern.

Für jedes dieser Ziele ist der datenunterstützte Ansatz der einzige Weg, um erfolgreiche Kampagnen durchzuführen, Forschungsfragen zu beantworten, neue Strategien zu testen und in Echtzeit zu reagieren und damit attraktive Chancen für sich zu nutzen.

Dank Analyse-Tools steht Unternehmen die Datenanalyse so einfach zur Verfügung wie niemals zuvor und das Treffen von datenunterstützten Entscheidungen in der heutigen digitalen Welt scheint ein logischer Schritt zu sein.

Daten sammeln

Was ist also das Problem? Zum einen tendieren Marketingkräfte dazu, sich schwer auf Intitution und Erfahrung zu stützen, um Entscheidungen zu treffen. Etwa 59 % der Entscheidungsträger verlassen sich vor allem auf menschliches Urteilsvermögen.

Vergangene Erfahrungen sind wertvoll, aber sich ausschließlich auf dieses Wissen zu verlassen, vermindert Ihre Fähigkeit an neue Erkenntnisse zu gelangen, um zukünfitge Kampagnen und Inhalte zu erstellen.

Eine andere große Hürde, die Marketers möglicherweise zurückhält, ist, dass Analytics eine komplexe Aufgabe ist. Hat Ihr Unternehmen kein engagiertes Rechercheteam, benötigt eine eigene Analytics-Recherche Zeit, die Marketers oft nicht haben.

Anstatt Zeit und Energie in besseres Marketing zu investieren, verlassen sich Marketers auf ihr Bauchgefühl, um Fragen von ihren Chefs und Kollegen zu beantworten. Das Problem ist, dass sie ihrem Team damit eine datengetriebene Lösung vorenthalten, die zu besseren Ergebnissen führen würde.


Besseres Marketing mit Daten

Wenn Sie nicht gerade Teil eines Unternehmens sind, das ausreichend Ressourcen für jede mögliche Marketingchance zur Verfügung hat, brauchen Sie eine klügere, fokussiertere Herangehensweise für Ihre Marketingaktivitäten. Sich auf eine „Spray and Pray“-Strategie zu verlassen, mag vielleicht zeitsparend erscheinen, aber die Ergebnisse sind die Kosten und gesparte Zeit oft nicht Wert.

Von der Content-Erstellung und SEO-Strategie über PR- und Werbeausgaben – Marketingfachleute stehen zunehmend unter Druck, aufzuzeigen, wie ihre Aktivitäten auf den Umsatz einzahlen. Ein datengetriebener Ansatz wird damit in 2018 sehr wichtig werden.

Marketers sollten Daten als das Hauptinstrument ansehen, um Marketingchancen aufdecken und erfolgreiche Kampagnen durchführen zu können.

High Five

Für einen ersten Schritt überprüfen Sie die Ressourcen in Ihrem Team. Ihre Datensammlung und analytischen Tätigkeiten sind vielleicht noch nicht ausreichend, um die Marketingprobleme in Ihrem Team zu lösen. Oder Sie verfügen über Analyse-Tools, die Sie bisher nur wenig nutzen.

Nachdem Sie einen Überblick darüber haben, welche Daten Sie sammeln, sehen Sie sich an, wie diese genutzt werden. Werden diese segmentiert, Experimente durchgeführt, verschiedene Möglichkeiten ausgetestet, die Sie als Content Marketer oder Social Media-Analyst für Ihre Arbeit adaptieren können? Falls nicht, könnten Ihre Bemühungen im kommenden Jahr von denen der Konkurrenz untergraben werden.

Marketingkräfte können außerdem bessere, datengetrieben Entscheidungen über SEO und SEM treffen. Wenn Sie wissen, wie Personen online über Ihre Marke und Produkte diskutieren, können Sie Ihre Keyword-Auswahl sowohl für bezahlte und organische Suchen sowie für Ihre Inhalte verbessern.

Email Marketing-Experten können auch davon profitieren, indem Daten von vergangenen Kampagnen analysiert werden, um besseren und gezielteren Content an Kunden und potenzielle Kunden schicken zu können.


Datengetriebene Entscheidungen schneller treffen

Eine Möglichkeit, um datengetriebene Entscheidungen schneller treffen zu können, ist Tools und Plattformen zu finden, die es Ihnen ermöglichen, weniger von Ihrer wertvollen Zeit für das Sammeln und Analysieren von Daten aufbringen zu müssen. Das könnten Tools sein, die Ihr Team bereits hat – Sie müssen sich nur mit den Optionen befassen und Sie zu Ihrem vollen Potenzial ausschöpfen.

Beispielsweise können Sie mit einem Tool wie Brandwatch’s Quick Search schnell Millionen von Gesprächen durchsuchen und analysieren. Dafür müssen Sie keine neuen Queries, Formeln oder Tabellen erstellen, um an Insights zu gelangen und Ihre Daten zu segmentieren.

Mit der Möglichkeit Daten sofort durchsuchen zu können, halten Sie sich auf dem aktuellsten Stand, was Ihre Kunden wollen und über was sie reden. Mit dem Tracken und schnellen Durchsuchen der Daten können Sie außerdem interessante und detaillierte Geschichten erzählen und so Trends auf kreative Art und Weise für sich nutzen.

Brandwatch Quick Search

Natürlich ist es ein Marketing-Klischee, aber wenn jedes Marketingteam ehrlich ist, will jeder einen „Oreo-Moment“ für seine Marke. Den Moment zu nutzen und Inhalte in Echtzeit zu erstellen hilft dabei, neue Kunden zu erreichen.

Sie müssen Ihr Team trainieren, diese Tools zu nutzen, damit 2018 ein Erfolg für Sie wird. Stellen Sie sicher, dass jeder zumindest über die Grundlagen verfügt, wie Daten gesammelt und analysiert werden, damit Insights von jedem in Ihrem Team erkannt und geteilt werden können.

Das bedeutet außerdem, dass die Aufgabe der Analyse nicht komplett auf nur eine Person fällt. Wenn Sie das ganze Team einschließen in verschiedenen Stufen der Datenanalyse können schnellere datengetrieben Marketingentscheidungen getroffen werden. Für 2018 sollte Ihr gesamtes Team ausgestattet sein, damit es die Erkenntnisse auf Ihre Content- und Kampagnenstrategien anwenden kann.


Mehr Insights erhalten

Mit Brandwatch Analytics können
Sie wertvolle Einblicke aus Social Data gewinnen. Finden Sie heraus, warum wir die Expertenwahl sind.

Demo anfordern