Neue Studie: 6 interessante Fakten zur Emoji-Nutzung Analysen

Von Phillip Agnew am 1. Februar 2018

95% der Internetnutzer haben schon einmal ein Emoji genutzt. Jeden Tag werden über 10 Milliarden Emojis verschickt.

Dennoch wissen wir immer noch sehr wenig darüber, wie die Welt Emojis nutzt.


Wir stellen vor: Die Emoji-Analyse von Brandwatch

Emojis dürften mittlerweile die beliebteste Sprache im Internet sein. Aus diesem Grund ist ab jetzt die Emoji-Analyse direkt in Brandwatch Analytics verfügbar.

Nutzer können das gesamte öffentliche Web nach Emojis durchsuchen, sehen, welche Emojis am häufigsten in den Online-Gesprächen erwähnt werden und wie viele wütende, traurige, ablehnende oder glückliche Emojis im Zusammenhang mit Ihrer Marke genutzt werden.

Die Emoji Analyse ist für alle Brandwatch Kunden ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Probieren Sie es aus.


Sechs interessante Fakten über Emojis

Mithilfe dieses neuen Features verfassten wir einen Report, der untersucht, wie Emojis weltweit genutzt werden und vor allem, wie Verbraucher diese einsetzen, wenn sie mit Marken kommunizieren. Sie können den Report hier kostenlos lesen.

1. The 150 meistgenutzten Emojis auf Twitter

Im dritten Jahr in Folge ist das „Gesicht mit den Freudentränen“ das beliebteste Emoji auf Social Media.

Es dominiert Twitter als das meistgenutzte Emoji. Das sollte für jene, die mit Emojis vertraut sind, nicht überraschend sein; immerhin wurde es 2015 von Oxford Dictionary sogar zum Wort des Jahres gekürt.

2. 75 % der Emojis, die auf Twitter geteilt werden, sind positiv

Im Durchschnitt sind 75% der Emojis auf Twitter positiv und 25% negativ.

Allerdings stieg der Gebrauch von negativen Emojis über die letzten zwei Jahre von 23,2% auf 25,4% an – eine Steigerung von 9,5%.

Tatsächlich fand das größte Volumen an negativen Emojis während des Monats der Wahlen in Amerika (8. November 2016) statt. In der Woche der Wahlen stiegen die negativen Emojis auf 28,9% an (Höchststand der letzten zwei Jahre).

3. Wir sind abends negativer

Die Nutzung von negativen Emojis liegt während des Tages (6 – 18 Uhr) durchschnittlich bei 22,5%. Allerdings steigt der Gebrauch von negativen Emojis während des Abends (18 – 6 Uhr) auf 27,3% an.

Das ist ein Anstieg um 21%.

Umso müder wir sind, umso missgestimmter werden wir.

4. Männer nutzen 😎 und Frauen nutzen 🙃

Bei der Emoji-Nutzung gibt es zwischen Männern und Frauen einige große Unterschiede:

Beispielsweise nutzen Frauen beim Twittern allgemein häufiger Emojis und sie verwenden 6,83% häufiger negative Emojis als Männer 😟

  • Männer nutzen eher 🤔, 💯, 👀, 😴, und 😎
  • Frauen nutzen eher 😩, ❤️, 💕, 🙃, und 😘

DEN KOSTENLOSEN REPORT LESEN

5. Laut Emoji-Nutzung ist Duisburg die glücklichste Stadt Deutschlands 🇩🇪

Die folgende Tabelle zeigt die 15 einwohnerstärksten Städte in Deutschland, sortiert nach den höchsten Prozentzahlen an positiven Emojis in Tweets.

88,56% der Tweets aus Duisburg mit Emojis enthalten positive Emojis.

Die negativste Stadt mit 21,18% an negativen Emojis ist Dresden.

6. Verbraucher nutzen die meisten positiven Emojis wenn sie über Patene sprechen

93,9% der Tweets mit Emojis über Patene enthalten positive Emojis.


Mehr entdecken

Unser neuester Report enthält noch viele weitere Statistiken und Fakten rund um Emojis. Laden Sie den Report herunter und finden Sie heraus:

  • Wie durch Trump die Nutzung von wütenden Emojis um 22% anstieg
  • Die negativsten Länder und Städte weltweit
  • Marken und Branchen mit den negativsten Reaktionen
  • Warum die Nutzung von traurigen Emojis im letzten Jahr um 100% anstieg

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Report herunterzuladen.


Der Emoji Report

Täglich werden 10 Milliarden Emojis verschickt. Lesen Sie unseren Report für wertvolle Insights. 📖

Zum Report

Phillip Agnew

@p_agnew

Phillip ist Produkt Marketing Manager bei Brandwatch und informiert unsere Kunden und Community über die neuesten Plattform-Updates.