Neue Studie: Food Trends 2020

Wir untersuchten mehr als 2,5 Mio. deutschsprachige Erwähnungen, um herauszufinden, wie online über das Thema Ernährung und Lebensmittel in diesem Jahr gesprochen wird.

Jetzt lesen

Neue Studie: Food Trends 2020

Wir untersuchten mehr als 2,5 Mio. deutschsprachige Erwähnungen, um herauszufinden, wie online über das Thema Ernährung und Lebensmittel in diesem Jahr gesprochen wird.

Jetzt lesen
Marketing

Veröffentlicht 27. Mai 2020

10 Tipps für das Erstellen von ansprechenden Reports

Chloe West von Visme teilt ihre Design-Tipps für eindrucksvolle Forschungsberichte, die die Chance erhöhen, dass basierend auf den enthaltenden Insights gehandelt wird.

Analysten arbeiten hart daran, Daten zu generieren, die ihrem Unternehmen weiterhelfen, aber häufig werden die Daten nicht auf eine Art und Weise geteilt, die dazu einlädt, dass dann basierend auf den Insights gehandelt wird.

Damit Ihr Report wirklich herausragt und Sie sicherstellen können, dass Ihre Informationen so umfassend, leicht verständlich und umsetzbar wie möglich sind, sollten Sie einen Schwerpunkt auf das Design des Forschungsberichts legen.

Hier sind einige Tipps, wie Sie fesselnde Reports erstellen können, die leicht verständlich Ihren Standpunkt übermitteln und Ihren Kollegen helfen, basierend auf diesen zu handeln.

1. Andere Reportformate ausprobieren

Auch wenn wir alle daran gewöhnt sind, die meisten Reports als PDF zu erhalten, ist das nicht die einzige Möglichkeit, wie Sie Ihre Daten und weitere Informationen teilen können.

Probieren Sie stattdessen andere Reportformate aus, wie etwa eine Präsentation, Infografik oder sogar ein Live-Datenreport mit Displays in Echtzeit.

Die beste Möglichkeit, um sich für ein bestimmtes Format zu entscheiden, ist zu überlegen, wie viel Content Sie in Ihren Report einfließen lassen möchten und die beste Möglichkeit, wie Sie diese verschiedenen Informationen bezogen auf Ihr Unternehmen präsentieren können. Sie sollten außerdem Feedback von jenen einholen, die den Report erhalten und auf welche Art und Weise sie die Informationen am liebsten präsentiert haben möchten. Wenn sie nur ein schnelles Update möchten, dann könnte ein simpler One Pager ausreichend sein.

2.  Leser von der ersten Seite an fesseln

Sei es die erste Seite, die erste Folie, der erste Content-Abschnitt: Unabhängig davon, wie Sie beginnen, Sie wollen von Anfang an die Aufmerksamkeit der Leser auf sich ziehen.

Das erste, was Leser vom Report sehen werden ist die Titelseite. Hier sollten Sie bereits einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Die Farben, Schriftarten und Bilder, die Sie verwenden, spielen eine wichtige Rolle.

Titel und Untertitel wecken Erwartungen, Sie sollten also sicherstellen, dass sie zu 100% richtig sind und dem Leser einen Eindruck davon geben, welchen Wert der Report für sie hat. Erstellen Sie einen klaren und knappen Titel in einer großen Schriftart und setzen Sie den beschreibenden Untertitel direkt darunter, um den Inhalt des Reports von Anfang an zu vermitteln.

Sie sollten außerdem Bilder hinzufügen, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen. Das können Stockfotos sein, grafische Illustrationen oder sogar animierte Icons. Stellen Sie nur sicher, dass diese relevant und wenn sich Ihr Report um ein sensibles Thema dreht, durchdacht sind.

Werfen Sie einen Blick auf dieses Beispiel einer Reporttitelseite.

Quelle

Die große Schriftgröße hebt den Titel hervor und der Untertitel darunter erklärt, was der Leser vom Report erwarten kann. Die Farbgestaltung ist warm und einladend und das Hintergrundfoto repräsentiert das Thema des Reports.

Anmerkung: Siehe 9. Branding weiter unten.

3. Vermeiden Sie lange Textabschnitte

Niemand will ein Dokument oder eine Präsentation lesen, die lange Textabschnitte enthält, und dadurch einschüchternd und langweilig wirkt. Wenn Sie an das Reportdesign denken ist es wichtig, die Texte in Paragrafen, Textboxen, Anschauungsmaterial und andere Designelemente zu unterteilen, damit Ihr Content leichter lesbar ist.

Werfen Sie einen Blick auf diese Reportseite als Beispiel.

Quelle

Der Report verwendet verschiedene Schriftarten und -größen und betont Angaben mit Hintergrundfarben und mit diesen Designelementen lässt sich der Report sehr einfach lesen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Reportinhalte prägnant halten und verwenden Sie wenn möglich Anschauungsmaterial, um Ihren Standpunkt zu demonstrieren, anstatt eine weiteren Absatz zu schreiben, vor allem wenn Sie über etwas Komplexes schreiben.

4. Heben Sie wichtige Informationen hervor

Wir haben im letzten Punkt Textboxen erwähnt, aber wir wollen auf dieses Designelement noch genauer eingehen. Textboxen sind Informationen, mit denen Sie wichtige Punkte in Ihrem Report betonen können.

Nutzen Sie das Design Ihres Reports, um wichtige Informationen hervorzuheben, so dass Ihre Leser diese schnell überfliegen können und trotzdem die wichtigsten Fakten erhalten.

Die Elemente dieser Reportseite am Ende der Seite sind ein gutes Beispiel:

Quelle

Auch wenn die Leser einen Blick auf die Balkendiagramme werfen und sehen können, welche Produkte am besten und schlechtesten abschneiden, zeigen die Textboxen darunter sofort die wichtigsten Informationen.

5. Ihre Daten visualisieren

Wenn Sie wichtige Zahlen haben, die Sie in Ihrem Report aufnehmen möchten, dann nutzen Sie Datenvisualisierungen. Charts, Grafiken, Piktogramme und andere Hilfsmittel sind eine großartige Möglichkeit, um Zahlen auf einen Blick zu präsentieren.

Es ist wichtig, dabei nicht zu vergessen, dass die Charts klar und knapp sein sollten und nicht protzig. Datenvisualisierungen sollen dabei helfen, die Daten in Ihrem Report zu präsentieren, sie sollten nicht davon ablenken.

Wenn Sie zum Beispiel die Social Media Performance darstellen möchten, dann ist eine Datenvisualisierung der perfekte Weg, um Erfolge aufzuzeigen.

Anstatt die Performance als Text mit vielen Zahlen zu erläutern, zeigt folgendes Beispiel gut, wie man mit Charts schnell zeigen kann, ob Werbeanzeigen gut oder schlecht abschneiden.

 

Quelle

Stellen Sie sicher, dass Sie ein Chart für Ihre Daten wählen, das Ihre Informationen klar aufzeigen kann. Hierbei ist auch wichtig, dass alle Bezeichnungen korrekt sind, damit alle wichtigen Informationen für den Leser einsehbar sind.

6. Ausreichend Platz lassen

Beachten Sie einen ausreichenden Seitenrand in Ihrem Reportdesign. Wenn Sie die komplette Seitenbreite nutzen, kann Ihr Report überladen aussehen, daher sollten Sie genug Ränder freilassen.

Diese Reportseite ist ein gutes Beispiel, sowohl für ausreichende Seitenränder und Abstände zwischen den Elementen, so dass der Report sauber und minimalistisch wirkt.

Quelle

Stellen Sie sicher, dass Sie im Report ausreichend Ränder und Abstände zwischen Ihren Designelementen lassen. Ihre Leser können so, wenn der Report ausgedruckt ist, direkt eigene Notizen machen.

7. Bilder hinzufügen

Sie können Ihre Informationen nicht nur mit Text und Charts ausdrücken. Bilder, Icons und Illustrationen sind eine weitere großartige Möglichkeit, um den Leser durch die Seiten zu navigieren.

Wenn Sie einen digitalen Report anfertigen, können Sie sogar Videoclips einfügen, GIFs hochladen oder andere animierte Elemente Ihrem Dokument hinzufügen.

Werfen Sie einen Blick auf diese Reportseite, um zu sehen, wie Visualisierungen dabei helfen können, Ihren Content zu unterteilen.

Quelle

Die Stockfotos, die zwischen den Texten eingefügt worden sind, helfen dabei, im Report ein visuelles Gleichgewicht zu halten, machen den Content visuell ansprechender und einfacher zu lesen. Der Trick ist, es nicht zu übertrieben oder mit Bilder zu verwirren oder abzulenken. Sie möchten, dass sich der Leser auf die Informationen konzentriert.

8. Gestalten Sie Ihren Report interaktiv

Ob Sie eine Online-Präsentation anfertigen oder ein digitales Dokument: Interaktivität kann die Inhalte einladender machen.

Finden Sie einen Weg, wie Sie Ihren Report mit Audioinhalten, eingebetteten Videos oder Live-Streams interaktiv gestalten können oder ermöglichen Sie es Ihrem Leser, auf die Charts oder Animationen klicken zu können.

Vergessen Sie aber auch nicht, dass Leser, die nicht viel Zeit haben, die Insights in Ihrem Report schnell sehen möchten. Fügen Sie also keine Dinge hinzu, die nicht notwendig sind. Ihr Report sollte nicht protzig sein, sondern einladend und einfach zu lesen.

Ein tolles Beispiel für Interaktivität in Ihrem Report könnte sein, dass z. B. die Legende eines Charts erst angezeigt wird, wenn der Leser mit der Maus über einen bestimmten Balken oder eine bestimmte Linie in Ihrem Chart fährt.

Sie können Ihren interaktiven, digitalen Report einfach mit einem Online-Link teilen oder ihn auf einer Landingpage Ihrer Webseite einbetten.

Es gibt einige Fälle, bei denen es sich anbietet, dass der Leser mit Interaktivität seine eigenen Insights findet. The Pudding z. B. erstellt tolle Datenvisualisierungen, mit denen Nutzer interaktiv interagieren können. Aber wenn Sie Geschäftserkenntnisse oder Trainingsinhalte für Unternehmen liefern, dann sollten Sie so gut wie möglich auf den Punkt kommen.

9. Branding

Verwenden Sie die Farben und Schriftgrößen der Marke in Ihrem Report, so dass man auf den ersten Blick erkennen kann, dass sich der Report um Ihr Unternehmen dreht.

Ihr Unternehmen hat wahrscheinlich schon Gestaltungsrichtlinien, die Ihnen dabei helfen, wie Sie die Farben und Schriftarten in Dokumenten oder Präsentationen einsetzen sollten. Es gibt vielleicht sogar fertige Vorlagen.

Auch bei einem internen Report sollten Sie die Markenfarben, -schriftarten und das Logo einsetzen, um dem Report einen professionelleren Look zu verleihen und so den darin enthaltenen Insights mehr Gewicht zu verleihen.

10. Eine Reportvorlage erstellen

Nachdem Sie Ihr Design finalisiert haben, speichern Sie es als Vorlage, damit Sie diese für weitere Reports verwenden können. Wenn Sie das nächste Mal einen ähnlichen Report erstellen, können Sie einfach die Vorlage kopieren und diese mit Ihren Daten und Informationen aktualisieren.

Damit sparen Sie viel Zeit. Eine Vorlage kann auch bei Reports sehr hilfreich sein, dies sich an ein anderes Publikum oder an eine andere Person richtet. Arbeiten Sie mit Ihrem Designteam zusammen, um sicherzustellen, dass das Branding in den Vorlagen konsistent ist.

Insights erhalten nur Wert, wenn mit ihnen gehandelt wird

Es ist wichtig, dass Ihre Geschäftserkenntnisse im Unternehmen verbreitet werden. Wenn sie niemand liest, kann niemand basierend auf den Erkenntnissen handeln.

Wenn Sie das Design Ihres Reports verbessern, können Sie das Engagement und die Lesbarkeit erhöhen. Das führt dazu, dass Ihre Forschung und Analyse einen größeren Einfluss auf zukünftige Geschäftsentscheidungen hat.

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.