Case Study: Samsung

Erfahren Sie wie Samsung Brandwatch in seinem Unternehmen einsetzt.

Fallstudie lesen →
Online Trends

Veröffentlicht 16. August 2023

Das Barbenheimer-Phänomen: Was uns Social Data verrät

Mal sehen, wie die Fusion von Barbie und Oppenheimer online ankam.

Das Doppeldebüt der Filme Barbie und Oppenheimer brach diesen Monat weltweit Rekorde an den Kinokassen.

Die Gegenüberstellung der rosa Barbie und der auf einer Atombombe basierenden Geschichte von Oppenheimer ist ein unwahrscheinliches Paar. Aber hat die Verbindung dieser beiden Filme - die unter dem Namen "Barbenheimer" bekannt sind - tatsächlich Vorteile, wenn man den Diskurs in den sozialen Medien betrachtet?

Werfen wir einen Blick darauf. 

Sie können Inhalte wie diese direkt in Ihren Posteingang bekommen, indem Sie unseren Brandwatch Bulletin abonnieren.

Wer gewinnt auf Social Media?

Wir haben Brandwatch Consumer Research genutzt, um herauszufinden, wie hoch das Volumen der Erwähnungen für Barbie und Oppenheimer - und beide Filme zusammen - im Juli war.

Es überrascht vielleicht nicht, dass Barbie die Show stahl. Die Handlung des Films folgt Barbie und Ken, die sich nach einer existenziellen Krise auf eine Reise der Selbstfindung begeben.

Barbie brach in fast 20 Märkten die Kassenrekorde, hatte eine beeindruckend berühmte Besetzung und ein Marketingbudget, das größer war als der Film selbst. Beeindruckend ist, dass der Film am 21. Juli - dem Tag des Kinostarts - über 1,4 Millionen Online-Erwähnungen erhielt.

Die Erwähnungen von Oppenheimer betrugen etwa ein Drittel der Erwähnungen von Barbie, mit einem Spitzenwert von über einer halben Million Online-Erwähnungen am Tag der Veröffentlichung. Die intensive Handlung des Films folgt der wahren Geschichte der Entwicklung der ersten Atombombe. Die zum Nachdenken anregenden Themen, die herausragenden schauspielerischen Leistungen und die beeindruckende Filmgestaltung - einschließlich des Fehlens von CGI - haben zum Erfolg des Films beigetragen.

Oppenheimer ist mit seiner langen Laufzeit und seinen eindringlichen Themen vielleicht weniger zugänglich als Barbie, aber der Film brach dennoch Rekorde - er hatte den drittgrößten Starttag des Jahres 2023, hinter Barbie und Super Mario Bros.

Wir haben auch die Erwähnungen verfolgt, die sowohl Barbie als auch Oppenheimer oder den Begriff "Barbenheimer" enthielten - auf dessen Herkunft wir später noch eingehen werden. In Spitzenzeiten machte dies über 280.000 Online-Erwähnungen aus - das entspricht mehr als die Hälfte der Erwähnungen, die Oppenheimer erhielt.

Hat das gleichzeitige Veröffentlichungsdatum beiden Filmen also tatsächlich geholfen? Und wenn ja, warum?

Eine ungewöhnliche Paarung

Wenn Sie das Phänomen Barbenheimer verfolgt haben, wissen Sie, dass diese beiden Filme eine unwahrscheinliche Verbindung eingegangen sind. Diese beiden prominenten Filme wurden am selben Tag veröffentlicht, haben aber sehr gegensätzliche Themen. Das Ergebnis? Memes, Merchandise und viele soziale Erwähnungen über Barbenheimer.

Trotz des Kontrasts entwickelten die Filme keine Rivalität, sondern ergänzten sich gegenseitig. Die Fans der beiden Filme machten aus dem Besuch beider Filme ein Ereignis. Es wird sogar berichtet, dass 6% des Umsatzes von Oppenheimer darauf zurückzuführen waren, dass die Eintrittskarten für Barbie ausverkauft waren.

Wie sieht es also mit dem Sentiment für die beiden Filme aus?

Bei den positiven Erwähnungen lag Barbie mit 46 % positiven Erwähnungen an der Spitze. Oppenheimer lag mit 39 % nicht weit dahinter. Die Themen der beiden Filme könnten zu diesem Sentiment beitragen - Barbies spielerischer Charakter und Oppenheimers intensive Handlung werden zu einer gewissen Verzerrung der Daten führen. 

Die Betrachtung der Erwähnungen, die beide Filme einschließen, ist jedoch interessant: Die höchste positive Stimmung wurde bei den Doppelerwähnungen verzeichnet. Gemessen an dieser Kennzahl sieht es also so aus, als ob Barbenheimer den Hype wert war. Die Verschmelzung der Filme führte zu einer beeindruckenden Rate positiver Erwähnungen. Aber wie kam es zu dieser Verschmelzung?

Die erste größere Verwendung des Begriffs "Barbenheimer" lässt sich bis zum Jahresbeginn zurückverfolgen, als der Filmkritiker David Ehrlich den folgenden Tweet absetzte.

Der Begriff breitete sich langsam aus, und im Juni 2023 nahm er mit dem wachsenden Hype um den Film richtig Fahrt auf. Die Fans nutzten das Internet, um Kunstwerke, Memes und Kommentare zur Fusion der beiden Filme zu teilen - mit einer überwältigend positiven Resonanz.

Allerdings gab es auch einige Gegenreaktionen. Vor allem Warner Bros. Japan veröffentlichte eine Erklärung, in der sie mit der Ausrichtung der Filme nicht einverstanden waren. Der japanische Zweig des Studios kritisierte seine US-Kollegen für das Teilen von Fanart von Barbenheimer und behauptete, es würde den Atomkrieg trivialisieren. Dies kann eine lehrreiche Erfahrung für alle Marken sein - die Auswirkungen solcher Inhalte aus der Perspektive eines globalen Publikums zu betrachten.

Das Barbenheimer-Phänomen ging tiefer als nur Internet-Memes. Schauen wir uns an, wie die Gegensätzlichkeit der beiden Filme zu einem Aufschrei in der Kinobranche führte.

Hat Barbenheimer das Filmgeschäft wieder aufleben lassen?

Nach einigen schwierigen Jahren nach COVID scheint es mit der Kinobranche wieder aufwärts zu gehen. Die COVID-19-Pandemie hat die weltweiten Kinokartenverkäufe im Jahr 2020 um ein Drittel reduziert, und die Verfügbarkeit von Streaming-Diensten hat nicht zum Erfolg beigetragen. 

Aber 2023 wird voraussichtlich das erste Jahr sein, in dem die Kinokartenverkäufe die Zahlen vor der Pandemie übertreffen. Und viele machen Barbenheimer für den Umsatzschub in den Kinos verantwortlich. Die britische Kinokette Vue meldete sogar, dass es das erfolgreichste Wochenende seit vier Jahren war - ein Fünftel der Kunden buchte Karten für beide Filme.

Vor allem bei Barbie verkleideten sich Tausende von Menschen, um den Film zu sehen. Im Juli gab es fast 50 000 Online-Erwähnungen, in denen es darum ging, sich zu verkleiden oder rosa zu tragen, um Barbie zu sehen. Außerdem wurden TikToks mit Ideen für Barbie-Kostüme über 11 Millionen Mal aufgerufen.

Der Film wurde zu einem so großen Ereignis, dass diejenigen, die sich nicht verkleideten, als Außenseiter galten.

Warum also verkleiden sich die Leute? Nun, es macht die Sache noch aufregender, und jeder will etwas feiern.

Es ist Jahre her, dass wir eine solche Begeisterung für das Kino erlebt haben, und das Phänomen Barbenheimer hat - zumindest kurzfristig - zu einer kleinen Wiederbelebung der Kinobegeisterung beigetragen.

Es wird zwar noch einige Zeit dauern, um zu sehen, welche Auswirkungen Barbenheimer langfristig auf das Kino hat, aber es ist klar, dass die Filme das Ereignis der Saison waren. Vielleicht können Marken aus der Kombination beider Filme lernen und nach Wegen suchen, um bei ihren eigenen Fans eine ähnliche Begeisterung zu erzeugen.

Brandwatch Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat unseren Newsletter mit aktuellen Neuigkeiten rund um Brandwatch, Social Listening Tipps, Marketing Trends und mehr.

Jetzt abonnieren
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Die Möglichkeiten von Digital Consumer Intelligence nutzen

Mit Consumer Research erhalten Sie Zugang zu tiefgehenden Verbraucher-Inisghts aus 100 Mio. Online-Quellen und über 1,4 Mrd. Posts.

Brandwatch image
Brandwatch image
Brandwatch image
Brandwatch image

Falcon.io ist jetzt Teil von Brandwatch.
Sie sind hier richtig!

Bereits Kundin oder Kunde?Loggen Sie sich im Login Menü oben auf der rechten Seit ein, um auf Ihre Falcon Produkte und Daten zuzugreifen.Noch keine Kundin oder Kunde?Sie finden die ehemaligen Falcon Produkte unter “Social Media Management”, wenn Sie in der Navigation auf “Unsere Suite” klicken.

Paladin is now Influence.
You're in the right place!

Brandwatch acquired Paladin in March 2022. It's now called Influence, which is part of Brandwatch's Social Media Management solution.Want to access your Paladin account?Use the login menu at the top right corner.