Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen

Umfangreiche Studie zu den Verbrauchertrends 2020

Jetzt lesen
Marketing

Veröffentlicht 31. Juli 2018

Content Marketing: 5 Tipps, um schnell auf Ereignisse reagieren zu können

Reaktiver Content ist eine tolle Möglichkeit, um Engagement zu generieren, Follower zu erhalten und die Persönlichkeit Ihrer Marke zu kommunizieren. Es ist allerdings auch vergänglich, behandelt möglicherweise weniger ernste Themen und ist an manchen Stellen risikoreich.

Es gibt einen richtigen Weg, um reaktiven Content zu erstellen und abgesehen von der oft schnellen Ausführung, sind langfristige Strukturen erforderlich, damit Sie eine Chance ergreifen können.

Brandwatch React ist die Submarke von Brandwatch rund um Popkultur und aktuelle Ereignisse – Vielleicht haben Sie unsere Inhalte auf Twitter oder dem englischsprachigen Blog schon gesehen. Unsere Arbeit hängt oft davon ab, schnell auf Trendthemen aufspringen zu können mit einem sehr schmalen Zeitfenster und wir arbeiten immer drauf hin, diesen Gesprächen einen Mehrwert mit exklusiven Social Media Insights zu liefern. Diese Insights bedeuten, dass wir immer etwas Neues zu sagen haben, aber es führt zu einem gewissen Druck, die Dinge rechtzeitig zu liefern, bevor ein Trend sein Momentum verliert.

Seit dem Start des React Projektes in 2015 haben wir unsere Strategie stetig verfeinert und wir konnten fünf Punkte identifizieren, die bei der Erstellung von reaktiven Inhalten sehr wichtig sind.

1. Richtiges Training für Community Manager

Wenn Sie darüber nachdenken, das Posten auf Social Media und Schreiben von Blogs einem unausgebildeten Praktikanten zu überlassen, sollten Sie noch einmal überdenken, was Sie mit diesen Plattformen erreichen möchten.

Wenn Ihre Social Media Accounts und –Inhalte die Unternehmensstimme widerspiegeln, das richtige Publikum erreichen und bestimmte Ziele erreichen sollen, dann sollte die Schulung von Community Managern oberste Priorität haben. Botschaften, die von der Marke und dem Thema abweichen, können mehr Schaden als Gutes anrichten, daher sollten Sie Qualität Quantität vorziehen.

Selbst wenn Ihre Richtlinien nicht festgeschrieben sind, stellen Sie sicher, dass jeder, der Zugang zu diesen Accounts hat, eine klare Vorstellung vom Ton und den Zielen hat, sowie, welche Themen gemieden werden sollten.

2. Mitarbeiter, die im Content- und Social Media-Bereich arbeiten, vertrauen und motivieren

Sobald Sie über Community Manager verfügen, die wissen, was sie machen, lassen Sie es sie tun.

In meiner Rolle habe ich viel Freiraum alle möglichen Themen abzudecken, oft mit einer sehr kurzfristigen Ankündigung und die Möglichkeit zu haben, loszulegen und Inhalte rund um Trends erstellen zu können, ist der Schlüssel für den Erfolg von Brandwatch React.

Sobald Ihre Community Manager geschult und bereit sind, lassen Sie ihnen Freiraum, damit ihre Kreativität freigesetzt werden kann – zu viele Regeln können bremsen.

3. Eine Struktur haben, um Chancen zu identifizieren

Die Inspiration für reaktiven Content kann von überall herkommen, aber Ihre Entscheidungen rein aus einem Bauchgefühl zu treffen ist möglicherweise nicht so effektiv wie einige Daten einzubeziehen.

Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, wie Sie Trends finden können, die für Sie geeignet sind:

Aktuelle Nachrichten

Das Stöbern von Nachrichten online kann effektiv, aber auch zeitaufwändig sein und Sie werden durch viele Dinge scrollen, die nicht relevant sind.

Mit einem Tool wie BuzzSumo können Sie Neuigkeiten finden, die gerade im Trend liegen, sei es allgemein oder über ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Bereich.

Ich lasse mir BuzzSumo Neuigkeiten rund um Technologie und Daten auf einem Bildschirm an meinem Schreibtisch anzeigen, den ich alle paar Minuten durchscrolle. So bleibe ich immer über Dinge auf dem Laufenden, die für mein Publikum interessant sind und die ich schnell aufgreifen kann.

Trendthemen in Ihrem Publikum

Wenn Sie sehen möchten, was gerade außerhalb Ihrer Brandwatch im Trend liegt, ist einen Blick wert, zu betrachten, was gerade bei Ihrer eigenen Zielgruppe im Trend ist. Sie können so eine Vorstellung von den wichtigsten Themen oder Ausdrucksweisen erhalten, die Sie in Ihre eigene Content-Strategie einfließen lassen können.

Mit Brandwatch Audiences können wir beliebte Inhalte innerhalb eines Twitter-Publikums basierend auf deren Interessen, Bioangaben, Standorten, wem sie folgen und mehr, die gerade im Trend liegen, finden. Hier sind einige Trendthemen von Radfahrern auf Twitter:

@-Mentions

Abhängig vom Ton Ihrer Social Media Accounts, kann das Erhalten einer @Mentions mit einem Kommentar oder einer Anfrage die perfekte Chance sein, Ihr Können, was reaktiven Content angeht, zu zeigen. Wendy’s Tweet mit den meisten Retweets konnten sie erzielen, indem sie schnell auf einen Tweet reagierten, der unbegrenzt viele Nuggets wollte.

Wir hatten schon mehrere Fälle, in denen ein Leser mit einer Anfrage zu einem Social Media-Thema auf uns zukam und konnten schnell einen Inhalt erstellen, der sie interessiert, sei es mit Insights fast auf der Stelle oder einer vollständigen Analyse über den Zeitraum von mehreren Tagen.

4. Genehmigungsprozesse beschleunigen

Niemand ist perfekt und Blogposts und andere längere Inhalte benötigen immer eine Korrektur. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie Korrekturleser zur Verfügung haben, die reaktive Inhalte kurzfristig prüfen können.

Im September bemerkte das React Team, dass ein Trailer für eine neues Super Mario Spiel oft geteilt wurde, in welches Marios zum ersten Mal mit freiem Oberkörper am Strand entlanglief.

Das Team setzte sich zusammen, um einen Blogpost zu erstellen und gab Natalie, unserer Blog-Redakteurin Bescheid, dass ein Blogpost eingeplant werden kann. Wir benötigten etwa eine Stunde für den Blogpost und vielleicht eine halbe Stunde für das Korrekturlesen. Innerhalb der nächsten paar Stunden nach Veröffentlichung gelangte der Post auf die Titelseite von Reddit und brachte uns einen Views-Rekord ein.

Ohne den schnellen Korrektur- und Absegnungsprozess wäre dieser Moment verstrichen und unser Content hätte nicht einmal einen Bruchteil der Views erhalten, wenn wir gewartet hätten.

Wie gesagt ist es sehr wichtig, dass die Personen, die Inhalte erstellen, dementsprechend geschult sind. Das führt zu einem leichteren Absegnungsprozess und die reaktiven Inhalte haben eine höhere Chance, zur richtigen Zeit veröffentlicht zu werden.

5. Effizienz während der Ereignisse planen

Chancen für reaktive Inhalte können jederzeit auftauchen, aber diese werden Sie meist nur finden, wenn Sie ein Team haben, die diese Chancen identifiziert und angeht.

Der klassische Oreo-Moment, in welcher das Team schnell Inhalte rund um den Stromausfall zum Super Bowl produzierte, hätte nie umgesetzt werden können, wenn nicht die richtigen Projektbeteiligten und Content-Ersteller bereit gewesen wären, als die Chance eintraf.

Was auch immer Ihr Äquivalent des Super Bowls ist, stellen Sie sicher, dass Sie ein talentiertes und befähigtes Team bereit haben, die schnell auf Chancen aufspringen und tolle Inhalte erstellen können.

Und nun ziehen Sie los und kreieren Ihren eigenen Moment.

Kategorien
Inspiration Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.