Umfangreicher Leitfaden: Was benötigen Marketer, um in 2020 erfolgreich sein zu können?

Jetzt lesen

Umfangreicher Leitfaden: Was benötigen Marketer, um in 2020 erfolgreich sein zu können?

Jetzt lesen
Online Trends

Veröffentlicht 10. Februar 2020

E-Autos: Auch im Social Web auf der Überholspur?

Wenn es um Trendforschung und Medienbeobachtung geht, kommt man heutzutage nicht an Social Listening vorbei. Ein Thema, dass die Deutschen seit Jahren wortwörtlich elektrisiert sind E-Autos.

Wir haben uns die Daten aus dem Social Web (Social Channels, Blogs, Foren etc) vom 01.01.2018 bis 31.12.2019 näher angeschaut, um herauszufinden, wie die Menschen zum Thema E-Autos reden, welche Marken sie favorisieren und was die wichtigen Gesprächsthemen sind.

Insgesamt schauen wir somit auf >1,5 Millionen deutschsprachige Beiträge in den letzten beiden Jahren. Während es 2018 noch 655.000 Beiträge gab, waren es 2019 schon 900.000 – ein steigendes Interesse ist also auch im Netz spürbar.

Einen besonderen Anstieg der Online-Diskussion gab es am 04.11.2019, als die Bundesregierung ankündigte, den Kauf von E-Autos noch weiter zu subventionieren. Dies schlug nicht nur in den klassischen Medien eine große Welle, sondern eben auch in der Social-Media-Welt.

Ein Blick auf die meist genutzten Emojis zum Thema Elektroautos gibt einen ersten Einblick in die Gefühlslage der Online-User:

Neben einigen freudigen, gibt es auch viele nachdenkliche und unschlüssige Emojis, die verdeutlichen, dass Elektroautos noch nicht in der allgemeinen Bevölkerung angekommen sind.

Auffällig ist neben der deutschen Flagge auch die Verwendung der norwegischen Flagge. Das hat einen bestimmten Grund: So gab es absolut gesehen in Norwegen fast genauso viele neu angemeldete E-Autos wie in Deutschland, jedoch ist die Bevölkerung natürlich wesentlich geringer. Dieser Fakt wurde oft in den Online-Diskussionen aufgegriffen.

Um tiefgehender in die Online-Stimmung zu tauchen, haben wir uns angeguckt, mit welcher Tonalität über Elektroautos gesprochen wird. Mit einem interessanten Ergebnis:

Mit 69% sind über zwei Drittel der Gespräche, denen ein Sentiment zugeordnet werden kann, positiv. Das bestätigt die aktuellen Trends und Meinungen rund um die Themen Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit, die besonders im letzten Jahr die Nachrichten und auch die Beiträge in sozialen Medien bestimmt haben.

Negative Posts drehen sich oft um die fehlende Infrastruktur von Ladesäulen, den Herstellungsbedingungen der Autobatterien und den hohen Anschaffungspreisen der E-Autos.

Hier ein paar beispielhafte Beiträge zu den Bedenken der Online-User:

Um noch genauer in die allgemeinen Gespräche über Elektroautos einzutauchen, wurden die häufigsten Themen untersucht und kategorisiert. Vor allem für Politik und Hersteller dürfte das interessant sein:

Neben der Reichweite der Autobatterie (28%), ist vor allem die (noch) nicht flächendeckende Verfügbarkeit und Infrastruktur von Ladesäulen ein großes Diskussionsthema im Netz (27%) und mit wohl auch ein Grund für das Zögern bei der Anschaffung eines E-Autos vieler Nutzer.

Auf Platz 3 der häufigsten Themen steht der Preis für Elektroautos, der teilweise als noch sehr hoch empfunden wird. Aus diesem Grund spielen auch die Kaufprämien und staatlichen Zuschüsse eine große Rolle bei den Online-Gesprächen. Andere automobil-relevante Aspekte wie Sicherheit, Geschwindigkeit und Ausstattung sind bei den Gesprächen zu Elektroautos eher weniger von Bedeutung.

In einem letzten Analyseschritt haben wir uns angesehen, welche Automarken und -modelle innerhalb der E-Auto-Konversationen am häufigsten erwähnt werden.

Weit vorne auf Rang 1 befindet sich hierbei das Model 3 von Tesla mit deutlichen 35%. Nicht überraschend, dass der Disruptor der Branche mit seiner medialen Reichweite und mittlerweile auch mit erfolgreichen Verkaufszahlen die traditionellen Autohersteller auch bei der Online-Sichtbarkeit überholt.

Auf den weiteren Plätzen in etwa gleichauf folgen der Renault Zoe (13%), Audi E-tron (12%) und BMW i3 (12%). Auffällig ist, dass vor allem erfolgreiche Hersteller von Benzin-Automodellen wie Volkswagen und Mercedes in diesem Ranking zu E-Autos mit 7% bzw. 8% weit hinterherhinken.

Fazit: Man kann sich über das Thema e-chauffieren, aber es bleibt eine spannende Debatte auch in diesem Jahr. Wir werden genau hinschauen :)

Kategorien
Analysen Buzz Marketing
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.