Wie sprechen Verbraucher in Deutschland online über Plastikverpackungen? Jetzt aktuelle Studie lesen
Online Trends

Veröffentlicht 22. Oktober 2018

Darum sollten Sie Howto-Inhalte erstellen, auch wenn das Social Media Engagement abnimmt

Das Brandwatch React Team betrachtet Daten von Google, BuzzSumo und Pi Datametrics, um den Wert von Howto-Inhalten zu erkennen und die besten Möglichkeiten, diese zu erstellen.

Lesen Sie im Folgenden oder hören Sie den Content auf Soundcloud (in Englisch):

Howto-Inhalte können dabei helfen, Kunden zu halten, das Interesse von neuen Kunden zu wecken und Ihre Lösungen anhand von weit verbreiteten Problemen zu bewerben.

Diese Kurzanleitungen zu erstellen, ist nicht einfach, selbst wenn Sie ein Experte im Bereich sind, um den sich der Content dreht.

Das Brandwatch React Team brachte einige Datenquellen und Experten zusammen, um den Howto-Content zu finden, der am erfolgreichsten ist.

Bei unserer Recherche fanden wir vier wichtige Trends:

  1. Social Media Engagement für Howto-Inhalte nehmen ab.
  2. Die Produktion von Howto-Content nimmt zu – es ist ein gesättigter Markt.
  3. Trotz sinkendem Social Media Engagement gibt es einen eindeutigen Bedarf an Howto-Inhalten.
  4. Video und andere visuelle Contentformen eignen sich am besten für Howto-Inhalte, aber hier müssen Sie klug vorgehen.

Sehen wir uns diese Trends näher an und wie Sie Howto-Inhalte erstellen können, die in der derzeitigen Landschaft Erfolg haben können (ja richtig, das ist Howto-Content über Howto-Content).

1. Trend: Social Media Engagement zu Howto-Inhalten nimmt ab

Wir sahen uns die Howto-Inhalte an, indem wir eine einfache Suchanfrage in Brandwatch Analytics erstellten, um zu sehen, ob die Erwähnungen rund um diesen Inhaltstyp zunehmen. Das war nicht der Fall. Als wir uns die Daten im Zeitverlauf ansahen, konnten wir sehen, dass die Erwähnungen stetig abnahmen.

Das war seltsam, wenn wir woanders von dem Erfolg von Kurzanleitungen hörten. Wir entschlossen uns daher, einen tiefergehenden Blick auf das Thema zu werfen.

Mit unseren Freunden von BuzzSumo warfen wir einen Blick auf deren Daten zum Social Media Engagement von Howto-Inhalten zurück bis 2015. Es sieht nicht gut aus für das Engagement von Anleitungen auf Social Media.

2. Trend 2: Produktion von Howto-Content nimmt zu

Beim Blick auf die BuzzSumo-Daten fiel uns etwas auf, dass uns irritierte: Während das Engagement sank, stieg die Produktion von Kurzanleitungen stark an.

Sie können den Aufwärtstrend hier sehen:

Wenn man betrachtet, dass die Social-Media-Daten ein mangelndes Interesse an Howto-Inhalten zeigen, könnte man denken, dass diese Tutorials ein Überangebot darstellen. Aber das ist nicht wahr – wie sich zeigt, ist das nur die halbe Geschichte.

3. Trend: Es gibt einen klaren Bedarf an Howto-Content

Auch wenn das Social Media Engagement für eine Sache abnimmt, kann der Bedarf trotzdem zunehmen.

Das trifft genau auf Kurzanleitungen zu.

Sehen Sie sich diese Grafiken von unseren Freunden von Pi Datametrics an. Sie zeigen, dass es mehr und mehr Suchen zur Howto-Content auf Google und YouTube gibt.

4. Trend: Video und visuelle Inhalte beeindrucken Konsumenten am meisten

Wie die Grafik über YouTube oben zeigt, gibt es einen hohen Bedarf für Videoinhalte. Das zeigt sich auch woanders.

In den Daten von Brandwatch Analytics ist der am häufigsten erwähnte Tweeter in den Howto-Gesprächen @YouTube.

Laut Think With Google „zeigten kürzliche Recherchen, dass Howto-Videos in allen Kategorien die größte Aufmerksamkeit auf YouTube erzielen, sogar mehr als Musik- oder Gamingvideos.“

Anleitungsvideos sind anscheinend eines der Hauptgründe, warum Verbraucher YouTube aufsuchen.

Tipps für das Erstellen und Bewerben von Howto-Inhalten

Was wir herausfinden konnten, ist, dass Ihr Howto-Content beliebt werden kann, aber diese Beliebtheit wird sich wahrscheinlich nicht in der Form von vielen Shares auf Social Media äußern.

Ersteller von Anleitungen müssen eine Vielzahl an verschiedenen Dingen beachten. Wir geben hier einige Tipps zur Wahl des Themas und Inhalts, die am besten geeignete Plattform und die beste Art der Bewerbung.

Thema und Inhalt

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie Ihren „How to“-Content planen können – Suchdaten und Social Media.

Suchdaten:

Neben den oben dargestellten Daten, konnte Pi Datametrics die am häufigsten gesuchten Begriffe rund um Howto-Inhalte identifizieren. Hier sind einige Erkenntnisse von der Recherche:

  • Howto-Suchen werden von Trends dominiert (Twerk, Floss, Slime, Fortnite/Fortnite Dances)
  • Begriffe rund um Beauty waren nicht so beliebt wie wir annahmen
  • Überraschenderweise werden Begriffe zur Schädlingsbekämpfung häufig gesucht
  • Howto-Suchen zu Gamingthemen hatten auf Google und YouTube einen Höhepunkt im Juli 2016, als PokemonGo veröffentlicht wurde – auch wenn nur einige Suchen mit „PokemonGo“ verwanden Suchbegriffen diese Kategorie bildeten
  • Suchen nach Tech-Themen haben auf Google höhere Spitzen als auf YouTube.

Indem Sie die geläufigen Suchbegriffe in Ihrer Branche oder zu Ihren Produkten recherchieren, können Sie herausarbeiten, welche Fragen von Ihren Inhalten am dringendsten beantwortet werden sollten. Pi Datametrics’ Marken- und Content Managerin Louise Linehan sagt dazu:

„Mit Suchdaten können Sie verstehen, wonach Ihre potenziellen Kunden suchen, wann sie suchen und welche Fragen sie stellen. Mit Howto-Inhalten, die Sie mithilfe dieser Erkenntnisse erstellen können, haben Sie die Chance die Aufmerksamkeit eines großen Publikums zu gewinnen, vor allem während aufkommender Trendthemen.  Zu wissen, wann und für wie lange ein Trend auftritt kann Ihnen dabei helfen, Howto-Inhalte und Verkaufsaktivitäten zur richtigen Zeit zu planen.“

Social Listening:

Suchdaten sind eine Möglichkeit, um die Probleme zu finden, nach deren Lösung die Verbraucher suchen. Eine andere Möglichkeit ist Social Media. Zwischen dem 18. und 27. August fanden wir 4 Millionen Tweets über Howto, die im Tweet ein Fragezeichen enthielten und das ohne die ganzen Retweets. Das ist ein großer Bedarf, der mit Howto-Inhalten gefüttert werden kann.

Sie sollten nicht nur die Fragen analysieren, um gute Themen für Howto-Inhalte zu finden – ein schneller Blick auf die negativen Erwähnungen rund um Ihr Produkt, Branche oder Wettbewerber kann Ihnen dabei helfen, Fragen oder Probleme zu identifizieren, die am dringendsten einer Antwort bedürfen. Wenn Sie die tatsächlichen Wörter betrachten, die Verbraucher verwenden, können Inhalte auf jedes der Probleme und wortwörtliche Fragen, nach denen Antworten gesucht werden, gezielt zugeschnitten werden.

Unabhängig davon, zu welchem Thema Sie ein Tutorial erstellen, stellen Sie sicher, dass Ihr Inhalt qualitativ hochwertig und wirklich wertvoll ist. Sie werden nichts erreichen, wenn Sie die Zeit der Leser verschwenden.

Plattform oder Medium

Wir sprachen auch mit Heidi Cohen, die den Actionable Marketing Guide geschrieben hat. Sie sagt, dass Howto-Inhalte sowohl für potenzielle als auch bestehende Kunden wichtig sind und dass sich visuelle Inhalte am besten eignen:

„Während Howto-Inhalte verschiedene Formate annehmen können, ist es am wertvollsten, wenn es aufzeigt, wie das Produkt angewandt werden kann, z. B. in Form von Rezepten und Vorlagen, sowie Videos und Fotos, die Schritt-für-Schritt zeigen, was der Zuschauer machen muss.

Nutzen Sie YouTube und Pinterest für die Verbreitung, um Personen anzuziehen, die nach dieser Lösung suchen. Weisen Sie in Emails oder anderen Kommunikationskanälen nach dem Kauf auf die Support-Kanäle hin, die sie benötigen könnten.“

Für welches Medium Sie sich auch letztendlich entscheiden (geschrieben, statische Bilder, Videos) – Stellen Sie sicher, dass es am nützlichsten für die Personen ist, die danach suchen. Behalten Sie im Hinterkopf, in welcher Situation sie sich befinden, wenn sie danach suchen und auf welchem Gerät sie danach suchen.

Promotion

Egal, wie gut Ihr Howto-Content ist, wenn Sie ihn nicht auf die richtige Art und Weise bewerben, wird es nicht die Ergebnisse einfahren, den es verdient.

Berücksichtigen Sie auch hier, wo und wie eine Person nach Ihren Inhalten suchen könnte, um ein Problem zu lösen. Stellen Sie sicher, dass es für die Suche optimiert ist und einfach auf Ihrer Webseite und Social Media-Kanälen gefunden werden kann.

Teilen Sie Ihre Zielgruppe in verschiedene Personas ein und stellen Sie sicher, dass Ihr Inhalt auf jeden von ihnen passt. Wenn Sie Kunden anziehen möchten, dann sollten Sie vielleicht Howto-Inhalte bewerben, die Probleme ansprechen, die mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung gelöst werden können. Wenn Sie die Kundenbindung stärken möchten, können Sie zum Beispiel neue Tutorials im Unternehmensnewsletter verlinken.

Die Vorteile von Howto-Inhalten sind offensichtlich, aber die richtige Vorgehensweise kann eine Herausforderung sein. Mit den oben genannten Tipps können Sie hoffentlich Ihre Kunden und potenziellen Kunden glücklich machen und davon profitieren.

 

 

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Plot Curve
Brandwatch Analytics

Brandwatch Analytics ist eine der weltweit führenden Social Listening-Plattformen

Eine der besten und schnellsten Social Listening- und Analytics-Plattformen auf dem Markt.

Mehr erfahren
Airline Analysis DashboardOverviewKey InsightsLast 7 MonthsLast 7 MonthsLast 7 MonthsShare of VoiceTopicsSentimentDemographicsProjectAirlinesAditi@analyst.comDashboardsDataToolsReportsAlerts5kSepOctNovDecJanFebMarApr10k15k20k05k10k15k20k0Historical ComparisonGoQuick Search20%35%5%10%30%SepOctNovDecJanFebMarMention VolumeMention VolumeJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific AirlinesJet AirwaysFly FirstRoyal AirwaysAir AtlanticPacific Airlines