Report | Verbrauchertrends in der CPG-Branche

Wie hat sich das Verbraucherverhalten in der Verbrauchsgüterbranche geändert? Welche Trends können wir erwarten? Wir liefern Insights in unserem neuen Report

Jetzt ansehen
Marketing

Veröffentlicht 26. Juli 2022

Influencer Marketing für die Lead-Generierung nutzen

Der zunehmende Wettbewerb zwischen den Branchen und die Verbreitung neuer Plattformen schaffen einen wachsenden Pool an verfügbaren Daten, die Marken analysieren können. Das ist eine Herausforderung für Marken, die ihre Markenbekanntheit steigern und neue Verbraucher:innen ansprechen wollen. 

Gesponserte Inhalte und Influencer Marketing treten an die Stelle veralteter Praktiken wie E-Mail-Werbung und invasive Pop-up-Anzeigen. Diese neuen Taktiken sind verbraucherfreundlicher, aber auch schwieriger zu realisieren.

Influencer Marketing hat sich zur bevorzugten Marketingstrategie für Marken entwickelt, die mit der richtigen Online-Zielgruppe in Kontakt treten wollen. Und wenn es richtig gemacht wird, können Influencer-Marketing-Programme einen neuen Wert für Marken, Influencer:innen und Kund:innen gleichermaßen schaffen.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer Marketing ist eine Werbepartnerschaft zwischen Marken und Influencer:innen, in der Regel mit Personen, die über eine große, sehr engagierte Community von Social Media-Follower:innen verfügen.

Eine Marke entschädigt eine:n Influencer:in durch Bezahlung oder Vergünstigungen (z. B. kostenlose Produkte) im Austausch für eine offizielle Empfehlung. Je nach Vereinbarung kann es sich dabei um ein einfaches Foto auf Instagram handeln oder um eine umfangreichere Bewertung des Produktes, z. B. in Form eines ausführlichen Blogbeitrags oder eines Unboxing-Videos.

Der Einfluss der Influencer:innen

In der heutigen digitalen Landschaft konkurrieren Sie nicht nur um die Aufmerksamkeit der Kund:innen, sondern auch um deren Vertrauen.

Laut einer neuen Studie von Oracle haben 80 % der Verbraucher:innen Produkte als direkte Reaktion auf relevante Social-Media-Inhalte gekauft, und 37 % der Verbraucher:innen gaben an, dass sie Social-Media-Influencer:innen mehr vertrauen als Marken.

Es ist klar, dass Verbraucher:innen Empfehlungen von Influencer:innenn, denen sie bereits folgen, als glaubwürdiger wahrnehmen. Mit Influencer-Marketing-Programmen können Marken die echten Verbindungen zwischen Influencer:innen und ihrem Publikum nutzen, um qualitativ hochwertige Leads zu generieren, die mit höherer Wahrscheinlichkeit in zufriedene Kund:innen umgewandelt werden.

Und die Generierung hochwertiger Leads stellt sicher, dass Sie keine Zeit und Ressourcen an Verbraucher:innen verschwenden, die kein Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung haben.

Wie wirken sich Influencer:innen auf den Umsatz aus?

Hierzu einige Statistiken:

  • Die Influencer-Marketing-Branche wird heute auf 16,4 Milliarden US-Dollar geschätzt und wächst rasant.
  • Die Creator Economy, definiert als "die Klasse von Unternehmen, die von mehr als 50 Millionen unabhängigen Content Creator:innen, Kurator:innen und Community Builder:innen, einschließlich Social Media Influencer:innen, Blogger:innen und Videofilmer:innen, aufgebaut werden", repräsentiert eine geschätzte Marktgröße von 104 Milliarden US-Dollar.
  • Im Jahr 2018 planten nur 39 % der Marketer:innen, ihr Influencer-Marketing-Budget zu erhöhen. Im Jahr 2020 gaben fast zwei Drittel der Marketer:innen an, dass sie planen, ihre Ausgaben für Influencer Marketing zu erhöhen. In diesem Jahr planen viele Einzelhändler, ihre Ausgaben für Influencer Marketing um 15-20 % im Vergleich zum Vorjahr zu erhöhen.

Was ist Influencer Marketing zur Leadgenerierung?

Influencer Marketing beinhaltet die Nutzung beliebter Social-Media-Akteure, um für das Produkt oder die Dienstleistung einer Marke zu werben. Und es kann eine sehr effektive Form der Lead-Generierung sein, wenn das Publikum von Influencer:innen stark mit dem Zielkunden der Marke übereinstimmt und die Influencer:innen eine überzeugende Erklärung liefern oder Angebote machen, um die Follower:innen zur Nutzung des Produkts zu bewegen.

Verbraucher:innen neigen dazu, den Empfehlungen von Influencer:innen mehr zu vertrauen als bezahlter Werbung, und sie verlassen sich oft auf Influencer:innen, wenn es darum geht, neue Produkte zu entdecken. Eine Umfrage ergab, dass 41 % der Verbraucher:innen jede Woche mindestens eine neue Marke oder ein neues Produkt von einem Influencer oder einer Influencerin kennenlernen, und 24 % entdecken täglich neue Produkte.

Doch Influencer Marketing ist nicht nur wichtig, um den Bekanntheitsgrad einer Marke zu steigern, sondern kann auch den Absatz fördern. Dieselbe Umfrage zeigte, dass 74 % der Kund:innen bis zu 629 US-Dollar für einen einzigen Kauf ausgaben, der durch Influencer:innen angeregt wurde. 

Wie Influencer:innen Leads generieren und den Umsatz steigern

In den sozialen Medien kann jede:r Influencer:in sein, und Marken erkennen die Vorteile, die sich aus der Nutzung von Influencer-gesteuerten Marketingkampagnen ergeben.

Satte 90 % der befragten Marken glauben, dass Partnerschaften mit Influencer:innen eine effektive Form des Marketings sind. Es ist leicht zu erkennen, warum - 82 % der Verbraucher:innen haben ein Produkt oder eine Dienstleistung recherchiert, gekauft oder in Erwägung gezogen, nachdem sie Beiträge von Freunden, Familienmitgliedern oder Influencer:innen gesehen haben. 

Wie genau beeinflusst diese moderne Marketingstrategie den Verkauf?

  • Authentizität: Influencer Marketing ist aus demselben Grund erfolgreich wie Content Marketing. Befürwortungen sind keine störende Werbung. Die meisten Influencer:innen haben sich eine starke Fangemeinde aufgebaut, die auf echtem Vertrauen und Interesse beruht, so dass ihr Publikum Produktbefürwortungen als authentisch wahrnimmt.
  • Viralität: Soziale Medien haben das Teilen von Inhalten so einfach wie nie zuvor gemacht. Ein einziger Klick genügt, um die Nachricht zu verbreiten, die Markenbekanntheit zu steigern und ein breites Publikum zu erreichen, das die Chance hat, sich zu verbreiten.
  • ROI: Influencer Marketing ist nicht nur eine kosteneffektive Marketingstrategie, sondern der ROI ist auch leicht zu messen. Marken können die Effektivität von Live-Kampagnen in Echtzeit messen und gleichzeitig von Influencer:innen erstellte Inhalte sammeln, um sie für andere Marketinginitiativen zu nutzen.

Erfolgreiche Taktiken und Strategien zur Umsatzsteigerung mit Influencer:innen

Sind Sie bereit, den mächtigen Markt der Influencer:innen zu erschließen? Diese sechs Taktiken und Strategien werden Ihrem Unternehmen helfen, Vertriebs- und Marketingpartnerschaften im Jahr 2023 zu beeinflussen: 

1. Podcast-Influencer-Marketing

Fast 60 % der US-Konsument:innen über 12 Jahre hören Podcasts. Im Vergleich zu anderen Formen des Influencer Marketings sind Podcast-Partnerschaften kostengünstig und haben eine wachsende Basis aufmerksamer Hörer:innen. 

Podcast-Werbung mit Influencer:innen entwickelt sich schnell zu einer wertvollen kanalübergreifenden Marketingmöglichkeit. Da diese Medienplattform noch nicht übersättigt ist, können Marken mit Podcast-Werbung Neuland betreten, in dem die Hörer:innen wahrscheinlich engagiert sind. 

2. Werte teilen

Die Bewegung für Racial Justice hat einen massiven Wandel in der Unternehmenskultur eingeleitet, der sich auch im Jahr 2022 auf die Influencer:innen-Trends auswirken wird. Und für die Verbraucher:innen sprechen Taten besser als Worte: Die Verbraucher:innen wollen sehen, dass Marken sich für Vielfalt einsetzen und inklusiv sind.

Diese Standards haben einen großen Einfluss auf Influencer-Marketing-Kampagnen. Das Publikum ist es leid, immer die gleichen gepinselten und mit Photoshop bearbeiteten Models zu sehen. Sie wollen echte Menschen in einer Vielzahl von Formen, Größen und Farben sehen. Die Nachfrage nach Vielfalt wird die Art und Weise, wie Marken nach Influencer:innen suchen und inklusive Inhalte erstellen, weiter verändern. Und Marken, die nicht über eine performative Unterstützung hinausgehen, werden sich an wirksamen Maßnahmen beteiligen müssen.

3. Social Listening Tools

Es war noch nie so wichtig wie heute, den Finger am Puls der Meinung des Publikums zu haben, und der Schlüssel dazu ist, darauf zu hören, was Ihr Publikum über Ihre Marke, Ihre Konkurrenten und den Markt im Allgemeinen zu sagen hat. Ein Trend, den wir genau beobachten, ist die Zunahme von Social Listening Tools. Solche Tools monitoren Markenerwähnungen auf Social-Media-Plattformen und stellen sie in Reports zusammen.

Social Listening Tools können Unternehmen dabei helfen, ihr Publikum zu verstehen, nützliches Feedback zu identifizieren und die aktuelle Markenwahrnehmung zu analysieren. Die wertvollen Reports, die Social Listening Tools erstellen, können dazu beitragen, zukünftige Influencer-Kampagnen so effektiv wie möglich zu gestalten.

4. Videos in Kurzform

TikTok ist im Vergleich zu etablierten Social-Media-Giganten wie Facebook und Twitter noch eine relativ neue Plattform, die jedoch in den letzten Jahren ein enormes Wachstum verzeichnet hat. Laut Statista verzeichnete TikTok im September 2021 weltweit eine Milliarde monatlich aktiver Nutzer:innen, was einem Wachstum von 45 % gegenüber der zuvor gemeldeten Zahl entspricht. 

Unternehmen erkennen schnell, dass kurze Videoinhalte die Art und Weise verändern, wie Verbraucher:innen mit Marken interagieren wollen. In einer kürzlich durchgeführten Studie, in der TikTok zum ersten Mal berücksichtigt wurde, nannten Marken die App als viertwichtigstes soziales Netzwerk für Influencer Marketing, noch vor WhatsApp, Twitter, Blogs und LinkedIn. Wenn Sie auf der Suche nach Tipps für den Einstieg in TikTok sind, hilft Ihnen unser Leitfaden dabei, eine herausragende Markenpräsenz in diesem sozialen Netzwerk aufzubauen und zu pflegen.

Instagram ist nach wie vor die Nummer 1, aber analytische Daten zeigen, dass die Engagement-Rate der Influencer:innen auf TikTok höher ist als auf Instagram.

Die Popularität von TikTok und seine führende Position unter den Top Five trotz seines erst kürzlich erfolgten Starts macht es zu einem ernsthaften Konkurrenten, der die Marketinglandschaft auf anderen Plattformen prägt. Marken und Influencer:innen werden aufgrund des rasanten Wachstums von TikTok im Jahr 2022 und darüber hinaus weiterhin auf kurze Videoinhalte setzen.

5. Programme für die Markenfürsprache

Ein Markenbefürwortungsprogramm bietet Verbraucher:innen einen Anreiz, über ihre positiven Erfahrungen zu berichten, in der Regel im Austausch gegen kostenlose Produkte, Rabatte oder andere Vergünstigungen.

Im Wesentlichen baut ein für beide Seiten vorteilhaftes Markenbefürwortungsprogramm Ihr eigenes Influencer-Netzwerk auf. Es ermutigt aufstrebende Influencer:innen, sich an Sie zu wenden, um Ihre Marke und Ihre Produkte zu repräsentieren.

Warum ist das eine gute Idee? Indem Sie Ihre einflussreichen Kund:innen zu Fürsprecher:innen Ihrer Marke machen, schaffen Sie Vertrauen bei den Verbraucher:innen. Dabei handelt es sich nicht um zufällige Personen, die dafür bezahlt werden, Ihre Produkte zu empfehlen - es sind echte Kund:innen, die Ihre Marke wirklich lieben.

Markenempfehlungsprogramme schaffen auch eine Menge nutzergenerierter Inhalte (UGC), die Sie auf Ihren Social-Media-Kanälen weiterverwenden können.

6. Affiliate-Programme

Partnerprogramme ermutigen Influencer:innen dazu, Produktlinks in ihre Beiträge aufzunehmen. Wenn jemand über diesen Link auf die Website einer Marke klickt und einen Kauf tätigt, erhalten die Influencer:innen eine kleine Provision.

Partnerprogramme sind effektiv, weil sie in der Regel erfolgsabhängig sind, d. h. Sie müssen nur dann zahlen, wenn jemand einen Kauf tätigt. Influencer:innen haben einen Anreiz, Ihre Marke zu vermarkten, denn wenn Sie bezahlt werden, werden auch die Influencer:innen bezahlt. Und Affiliate Marketing kann viele Formen annehmen, von Gast-Blogs bis hin zu Rezensionen, Social Media Takeovers und sogar Textlinks.

Influencer Marketing: Best Practices zur Leadgenerierung

Hier sind zehn Best Practices, um bessere Leads durch Influencer Marketing zu generieren:

1. Wählen Sie eine:n Influencer:in, der/die mit Ihrer Marke übereinstimmt

Die Abstimmung zwischen Ihrem Unternehmen und den Influencer:innen, mit denen Sie zusammenarbeiten, stellt sicher, dass Ihre Botschaft bei der Zielgruppe ankommt und ein Höchstmaß an Glaubwürdigkeit genießt.

Wenn eine Marke beispielsweise für eine saubere Lebensweise wirbt, sollte sie es vermeiden, mit Influencer:innen zusammenzuarbeiten, die sich regelmäßig bei der Verwendung von Produkten zeigen, die voller Chemikalien sind, die die Partnerschaft unauthentisch erscheinen lassen würden.

2. Finden Sie Branchenexpert:innen

Versuchen Sie, wenn möglich, Branchenexpert:innen zu finden, die für Ihre Produkte werben. Ihre sachkundige Empfehlung ist weitaus glaubwürdiger als die von gelegentlichen Nutzer:innen Ihrer Marke. 

Expert:innen haben vielleicht eine kleinere Fangemeinde als andere Influencer:innen im Unterhaltungsbereich, aber ihr Publikum ist in der Regel sehr engagiert und vertraut ihren Empfehlungen. Daher können Sie davon ausgehen, dass Sie von diesen Influencer:innen qualitativ hochwertigere Leads erhalten. 

3. Schaffen Sie eine authentische Marke mit Mikro-Influencer:innen

Mikro-Influencer:innen sind Kreative mit 10.000 bis 100.000 Follower:innen in den sozialen Medien. Sie können auch eine effektive Quelle für hochwertige Leads sein, wenn ihr kleines Publikum sehr engagiert ist.

Auch hier haben Mikro-Influencer:innen in der Regel eine enge Fangemeinde potenzieller Kund:innen, die ihren Empfehlungen wirklich vertrauen. Wenn Sie sich diese Nutzerbasis zunutze machen, können Sie einen Schwarm treuer Kund:innen gewinnen.

4. Identifizieren Sie Influencer:innen mit legitimen Follower:innen

Viele kennen Jay Alvarrez als einen der beliebtesten Stars auf Instagram - nur dass 2,5 Millionen seiner 6,8 Millionen Follower vermutlich fake sind! Leider ist dies kein Einzelfall. Es gibt viele Dienste, die Fake Follower:innen zum Verkauf anbieten, sowie andere Taktiken, um Möchtegern-Promis dabei zu helfen, ihre Zahlen künstlich zu steigern.

Sie können die Authentizität der Follower-Zahl von Influencer:innen mit Hilfe einer Influencer-Marketing-Plattform messen, die eine Reihe von Signalen für potenziellen Betrug auswertet. Die Engagement-Rate ist beispielsweise eine zuverlässige Kennzahl zur Bewertung der Qualität des Publikums, da Influencer:innen mit echten Follower:innen in der Regel einen höheren Prozentsatz an Kommentaren, Reaktionen und Shares erhalten.

5. Geben Sie Ihren Influencer:innen kreative Freiheit

Wenn Sie möchten, dass die Werbung authentisch ist, müssen Sie den von Ihnen ausgewählten Influencer:innen vertrauen, dass sie Inhalte erstellen, die bei ihren Fans Anklang finden - und nicht etwas, das wie ein herkömmlicher TV-Spot wirkt. Diese kreative Flexibilität ermöglicht es den Influencer:innen, ihre persönliche Note einzubringen, so dass die Zuschauer:innen nicht das Gefühl haben, dass es sich bei den Inhalten ausschließlich um bezahlte Werbung handelt. Wenn Ihre Markenbotschaft auf natürliche Weise integriert ist, werden die Verbraucher:innen der Empfehlung der Influencer:innen eher vertrauen und Ihr Produkt ausprobieren.

6. Bauen Sie Markentreue mit Influencer:innen auf

Sie möchten nicht, dass Ihre Influencer:innen bei ihrer Produktwerbung zu "verkaufsorientiert" wirken, denn das könnte ihr Publikum abschrecken. Stattdessen sollten Sie in die Beziehungen zu Ihren Influencer:innen investieren und langfristige Partnerschaften aufbauen, die sie dazu ermutigen, für Ihre Produkte zu werben, da sie diese regelmäßig verwenden und an sie glauben.

7. Tauschen Sie Produkte gegen Rezensionen und Testimonials

Etwa 36 % der Marken bezahlen Influencer:innen mit kostenlosen Produkten oder Rabatten auf teurere Waren. Bei hauptberuflichen Meinungsmacher:innen sollten Sie jedoch erwarten, dass Sie sie nicht nur mit kostenlosen Produkten entschädigen, sondern auch für ihre Zeit bezahlen.

8. Bieten Sie Rabatte und Angebote an

Verbraucher:innen neigen dazu, auf Rabatte und Sonderangebote positiv zu reagieren. Wenn Sie also einen Rabattcode mit einem Influencer oder einer Influencerin teilen, erhöhen Sie die Chancen, mehr Leads auf Ihre Website oder Ihre Online-Shopping-Seiten zu bringen.

 9. Wenden Sie einen Multikanal-Ansatz an 

Verlassen Sie sich bei der Gewinnung von Leads nicht auf eine einzige Social-Media-Plattform. Influencer:innen gibt es auf allen Plattformen, in allen Formaten und in allen vertikalen Inhalten. Daher sollten Sie eine breit angelegte Strategie entwickeln, die mehrere Online-Kanäle nutzt, um neue Leads zu gewinnen. 

Eine Statista-Umfrage aus dem Jahr 2020 zum Thema Influencer Marketing ergab, dass 89 % der Marketer:innen Instagram für eine wichtige Plattform für ihre Influencer-Marketing-Initiativen halten. Hier finden Sie eine vollständige Aufschlüsselung der führenden Plattformen für Influencer Marketing weltweit:

  • Instagram: 89%
  • YouTube: 70%
  • Facebook: 45%
  • Blogs: 44%
  • Twitter: 33%
  • LinkedIn: 19%
  • Pinterest: 15%

Diese Zahlen haben sich im Jahr 2021 durch das explosive Wachstum von TikTok und den Aufstieg mehrerer neuer Social-Media-Plattformen noch dramatischer verändert (und vergessen Sie nicht Snapchat, das immer noch sehr relevant ist). Da sich die sozialen Medien weiter fragmentieren, wird es immer wichtiger, einen Multi-Channel-Ansatz für Ihre Influencer-Marketing-Bemühungen zu wählen.

10. Verfolgen Sie die Performance und optimieren Sie die Ergebnisse

Stellen Sie vor allem sicher, dass Sie die Wirksamkeit Ihrer Influencer-Marketing-Kampagnen nachverfolgen und die Leistung kontinuierlich optimieren. Mithilfe von Influencer-Marketing-Software können Sie messen, welche gesponserten Inhalte den meisten eingehenden Traffic generieren und welche Leads sich am ehesten in Kund:innen umwandeln lassen. So können Sie erkennen, ob bestimmte Influencer-Partnerschaften schlecht performen, das Budget umverteilen oder neue Influencer:innen rekrutieren, die einen höheren ROI erzielen können.

Die wichtigsten Erkenntnisse

  1. Die meisten Marken glauben, dass Influencer Marketing effektiv ist, weil Influencer:innen durch authentische und persönliche Verkaufstechniken Leads generieren.
  2. Influencer-Marketing-Kampagnen nutzen Authentizität, Teilbarkeit und Viralität, um ein breites Publikum zu erreichen und einen hohen ROI zu erzielen.
  3. Podcasting, Konsumdrucke und Kurzvideos gehören zu den Strategien, die die Ergebnisse des Influencer Marketings vorantreiben.
  4. Marken nutzen auch Brand-Advocacy-Programme und Affiliate-Marketing-Initiativen, um das Potenzial ihrer Influencer-Kampagnen zu maximieren.
  5. Beschränken Sie sich nicht nur auf eine einzige Plattform oder Engagement-Strategie.
  6. Messen Sie ständig die Ergebnisse, damit Sie die Qualität der Leads und den ROI optimieren können.

Nutzen Sie Technologien, um Ihre Influencer-Kampagnen zu optimieren

Marken müssen nicht nur die aktuellen und kommenden Trends im Influencer-Marketing verstehen, sondern auch ihre Influencer-Beziehungen verwalten. Sie müssen auch wissen, wie sie die Ergebnisse ihrer Kampagnen verfolgen können und wie sie den Erfolg oder Misserfolg ihrer Influencer-Kampagnen analysieren können. 

Das ist eine große Aufgabe, aber wir können helfen! Brandwatchs Influence macht es für große und kleine Marken einfach, alle ihre Influencer-Marketing-Initiativen auf einer zentralen Plattform zu verwalten.

Sind Sie bereit, mit Influencer Marketing zu beginnen? Vereinbaren Sie eine kostenlose Demo von Influence, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können, mit den richtigen Influencer:innen in Kontakt zu treten und den Erfolg Ihrer Kampagne zu verfolgen. 

Kategorien
Updates
Brandwatch Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter einmal im Monat mit aktuellen Neuigkeiten rund um Brandwatch und Produkt-Updates, Social Listening Tipps, Marketing Trends und mehr.

Jetzt anmelden
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Social Media Management

Alles, was Sie benötigen, um auf Social Media erfolgreich sein zu können

Nutzen Sie die branchenführende Social Media Management Komplettlösung.

Falcon.io ist jetzt Teil von Brandwatch.
Sie sind hier richtig!

Bereits Kundin oder Kunde?Loggen Sie sich im Login Menü oben auf der rechten Seit ein, um auf Ihre Falcon Produkte und Daten zuzugreifen.Noch keine Kundin oder Kunde?Sie finden die ehemaligen Falcon Produkte unter “Social Media Management”, wenn Sie in der Navigation auf “Unsere Suite” klicken.

Paladin is now Influence.
You're in the right place!

Brandwatch acquired Paladin in March 2022. It's now called Influence, which is part of Brandwatch's Social Media Management solution.Want to access your Paladin account?Use the login menu at the top right corner.