Welche sind die Top 50 sichtbarsten Markenlogos im Social Web?

Jetzt mehr erfahren
Marketing

Veröffentlicht 6. März 2019

Moralisches Marketing: Wann sollten Marken Stellung zu kontroversen Themen beziehen?

In den letzten Monaten konnten wir eine Reihe an Marken sehen, die mutig zu bestimmten sozialen Themen Stellung bezogen. Aber sollte jede Marke solche Kampagnen starten?

Wann sollte eine Marke Stellung zu politischen Themen beziehen?

Es ist eine Frage, die sich Brand Manager aus allen Branchen sich zunehmend fragen.

Von Sneakers über Rasierern zu Badekugeln – Unternehmen von Gebrauchsgütern sehen sich eher im Scheinwerferlicht, wenn es darum geht, einen Standpunkt zu bestimmten sozialen Problemen zu beziehen.

Es wurde gut gemacht

Wir konnten einige starke Kampagnen von Nike, Gillette und Lush in den letzten Monaten sehen, die große Themen unserer Gesellschaft ansprachen.

Nike konnte einen Aufschwung beim Aktienkurs verzeichnen, als ihre Werbeanzeige mit Aktivist Colin Kapaernick startete.

Gillette schlug Wellen mit seiner jüngsten Kampagne „The Best Men Can Be“, die sich mit toxischer Maskulinität befasst.

Lush konnte einen Anstieg bei den Verkaufszahlen nach seiner #SkyCops Kampagne verzeichnen, die für Kontroversen sorgte.

Aber es gibt Situationen und Probleme, die Marken wahrscheinlich nicht angehen sollten.

Wie können Marken entscheiden, ob es wert ist den Schritt zu wagen?

Berechnungen durchführen

In unserem neuen Report zeigen wir, was die Follower von Marken einzigartig macht und erforschen, welche politischen Tendenzen die Seiten haben, die Follower von Marken teilen und über welche Angelegenheiten sie sprechen.

Im Vergleich zu anderen Sportbekleidungsmarken teilen die Follower von Nike zum Beispiel eher Links von liberalen Nachrichtenseiten und twittern am häufigsten über Rechte von Minderheiten.

Diese Art von Recherche kann zeigen, ob Ihr Kundenstamm offen für eine bestimmte Thematik ist und diese Kalkulationen können bei der finalen Entscheidung helfen.

Es sollten auch Überlegungen erfolgen zum Thema Risiko – Wie werden möglicherweise Nicht-Kunden auf Ihre Stellung reagieren? Werden bestimmte Gruppen Ihres Publikums dadurch unglücklich?

Das ist ein Thema, das wir vor kurzem mit Michelle Goodall in unserem Interview zum Thema moralisches Marketing diskutierten.

Sie sagte uns: „Sie müssen herausfinden, wo sich Ihre Marke aufhält, was glaubwürdig und relevant für Ihre Kunden und Ihre Zielgruppen und was für sie wertvoll ist. Auf der anderen Seite müssen Sie etwas finden, dass glaubwürdig und relevant für Sie und Ihre Marke und Ihren Markenwert ist.“

Einen geradlinigen Weg zu gehen und eine starke Grundlage zu legen ist wichtig, damit die Kampagne nicht unaufrichtig wirkt. Authentizität ist der Schlüssel.

Alles zusammenbringen

Stellung zu beziehen ist eine beängstigende Tätigkeit und keine Recherche der Welt kann Ihre Marke 100%-ig darauf vorbereiten, dass auf eine Kampagne reagiert wird, wie es bei Nike und Gillette der Fall war.

Das im Hinterkopf behaltend, ist es für Marken wichtiger denn je, ihre Werte zu definieren und danach zu leben. Den „idealen Punkt“ an Problemen zu finden, die Ihrer Marke und Ihren Kunden wichtig ist und es wert ist, Stellung dazu zu beziehen, auch wenn das nicht unbedingt in eine Kampagne resultiert. Es ist durchaus möglich, dass Ihre Marke zu einem bestimmten Thema ins Rampenlicht gerückt wird und unserer heutigen unbarmherzigen Umwelt gibt es keine Entschuldigung dafür, unvorbereitet zu sein.

Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, wie Sie sich ansehen können, wie Ihre Kunden zu bestimmten Themen stehen und ein Blick auf die Personen, die Ihnen auf Social Media folgen, ist ein guter Startpunkt.

Lesen Sie mehr darüber in unserem kostenlosen Brand Follower Report.

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends, Events und Produktentwicklungen.

Anmelden
Kostenloser Report

Der Brand Follower Report

Was können PR-, Content und Influencer Manager lernen, wenn sie untersuchen, was ihre Marken-Follower einzigartig macht?.

Zum Report

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.