[Aktuelle News] Brandwatch als Leader in Forrester Wave™ genannt

Social Listening Platforms, Q4 2020

Report jetzt lesen
Online Trends

Veröffentlicht 28. Oktober 2020

Social-Media-Analyse: Die neue Beliebtheit von Crocs

Könnte dieses turbulente Jahr der entscheidende Moment für Crocs sein?

Crocs. Eine der bekanntesten Schuhmarken der Welt, aber überwiegend aus den falschen Gründen.

Crocs wurden kontinuierlich verspottet, seitdem sie in 2006 internationale Aufmerksamkeit erhielten.

Menschen weltweit bezeichnen sie als hässlich und scheußlich. Sie erstellen Webseiten, um ihrer Abneigung Ausdruck zu verleihen. Für lange Zeit würden viele lieber barfuß laufen, als Crocs anzuziehen.

Aber 2006 liegt eine ganze Weile zurück. Überlegen Sie nur, wie viel sich seitdem geändert hat und wie anders die Welt in 2020 ist. Könnte dieses Jahr das Jahr sein, in dem Crocs beliebt werden?

Crocs erfuhren dieses Jahr noch nie so viel Interesse, sowohl bei Google Suchen als auch in den Social-Media-Gesprächen. Wir konnten 615.000 Autoren finden, die zwischen Januar und September diesen Jahres Crocs erwähnten. Im Vergleich dazu sprachen letztes Jahr im gleichen Zeitraum nur 397.000 Autoren über die Schuhe.

Aber wie wir bereits anmerkten erhalten Crocs viel negative Aufmerksamkeit. Lassen Leute in den Gesprächen nur ihren Frust an einem kulturellen Boxsack aus?

Es sieht nicht danach aus.

Seit Januar 2015 haben die positiven Erwähnungen zu Crocs selten die negativen Erwähnungen überstiegen. Aber nachdem im März die Pandemie erklärt wurde, geschieht dies fast jede Woche.

Das ist eine große Veränderung für die Marke und diese Veränderung ist umso bedeutender, desto mehr Aufmerksamkeit die Marke erhält. Die Frage ist: Was ist passiert?

Eine große Rolle spielt die Pandemie und die daraus resultierten Lockdowns. Zum einen verbrachten wir viel mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Es war nicht nötig, dass wir uns herausputzen oder Sorgen darüber machen, welche Kleidung und Schuhe wir gerade tragen. In anderen Worten wurde die Funktionalität wichtiger, während der Faktor Style an Bedeutung verlor. Und während Crocs als hässlich angesehen werden, sind sie auch dafür bekannt, sehr bequem zu sein.

Plötzlich gelten Crocs als eine gute Schuhwahl während der Pandemie.

Das Unternehmen Crocs trug hier auch zu den positiven Erwähnungen bei. Um Angestellte im Gesundheitswesen weltweit zu unterstützen, verkündete das Unternehmen, dass sie Zehntausende kostenlose Paar Schuhe verschicken. Diese Aktion kam gut an und das Unternehmen hat seitdem über 800.000 Paar Schuhe an Arbeiter in Amerika, Großbritannien, Indien und weitere Länder verteilt.

Crocs ging außerdem Partnerschaften mit Schauspielern, Musikern und Prominenten ein. Priyanka Chopra arbeitete mit ihnen zusammen, um kostenlose Schuhe in Indien zu verteilen, während Ruby Rose und Post Malone mit dem Unternehmen zusammenarbeitete, um ihre eigenen Crocs zu gestalten.

Diese Beispiele zeigen, dass die Schuhe an Beliebtheit zugenommen haben. Aber es zeigt sich auch (siehe Chart weiter oben), dass in der Woche vom 28. September die negativen Erwähnungen stark angestiegen sind.

In dieser Woche gab es so viele negative Erwähnungen zu Crocs, wie noch nie seit Juni 2010. Der Grund? Zu viele Verbraucher wollten die Schuhe kaufen.

Crocs arbeitete mit dem Musiker Bad Bunny zusammen und veröffentlichte dazu limitierte Schuhe. Nachdem diese live gingen, waren sie innerhalb von 16 Minuten ausverkauft. Das führte zu Beschwerden auf Social Media von Leuten, die keine Schuhe bekommen haben, und das führte zu Erwähnungen von Leuten, die von der ganzen Sache nichts mehr hören wollten.

Die Kritik wird das Unternehmen wahrscheinlich gut verkraften, schließlich gehen die Verkaufszahlen hoch. Das zeigt auch eine kürzliche Zusammenarbeit mit Justin Bieber. Seine Schuhe waren innerhalb von 90 Minuten ausverkauft. Das könnte darauf hindeuten, dass seine Schuhe weniger beliebt waren als die von Bad Bunny oder das Unternehmen entsprechend mehr Schuhe auf Lager hatte.

In einem normalen Jahr ist die Vorstellung, dass Bieber Cross in weniger als zwei Stunden ausverkauft sind, seltsam und unerwartet. In 2020 ist es weniger verwunderlich und wer weiß, was in diesem Jahr noch passiert.

Diese Analyse erschien ursprünglich im Brandwatch Bulletin. Sie können sich hier anmelden, um die neuesten Insights direkt in Ihr Email-Postfach zu erhalten.

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden.

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.