Covid-19 Ressourcen Center

Erfahren Sie, wie Verbraucher reagieren

Online Trends

Veröffentlicht 25. Oktober 2019

Social Media Insights rund um das Thema Pasta

Von einer cremigen Carbonara bis hin zur scharfen Arrabiata – es gibt zahlreiche Pastagerichte. Wir haben untersucht, wie über das Thema Pasta gesprochen wird, welche Nudeln am beliebtesten sind und welche Gerichte zu den Favoriten zählen.

Pünktlich zum World Pasta Day 2019 analysierten wir weltweit über 200.000 Daten aus Instagram und Twitter.

Erst knipsen und schnell bei Instagram hochladen, dann essen. Vielleicht noch eine kurze Bildunterschrift runtersetzen oder es einfach bei einem Emoji belassen. Selbstgekocht? Gut, dann noch #homemade dazuschreiben.

Wenn es um Food-Bilder geht, bleibt Instagram die beliebteste Social-Media-Plattform. In unserer Analyse waren dort insgesamt 75 Prozent aller Pasta-Beiträge zu finden. Für noch mehr Insights haben wir uns zusätzlich noch Twitter-Daten angesehen, um herauszufinden, wie die Nutzer dort über Pasta sprechen.

Top Emojis & Hashtags

Ein Blick auf die Emoji-Wolke verrät sofort, dass es um das Thema Pasta geht. Das meistverwendete Emoji ist ein Teller mit Nudeln, gefolgt von dem freudigen Gesicht mit herausgestreckter Zunge und dem Smiley mit den Herzaugen.

Dass Pasta auch vegan geht, beweist der grüne Keimling Emoji (🌱), welcher im Zusammenhang mit veganer Ernährung verwendet wird. Dieser belegt den 16. Platz aus insgesamt 100 Emojis.

Bei den Hashtags liegen #spaghetti, #food und #pasta vorn.

Top 100 Emojis

(für Hashtags nach rechts klicken)

Top 100 Hashtags

Die beliebtesten Pastasorten

Mittlerweile gibt es unzählig viele Nudelsorten. Ob kurz, lang, dünn oder dick –  die Variationen sind unendlich. Wer auf Kohlenhydrate achtet, hat möglicherweise schon mal was von Nudeln aus Kichererbsen oder Linsen gehört. Wir haben uns in dieser Analyse jedoch auf die Klassiker beschränkt und sind dabei zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Diese Kategorie hat einen eindeutigen Gewinner und ist auch nicht wirklich überraschend: Mit 66 Prozent des Buzz sind Spaghetti die beliebteste Pastasorte. An zweiter Stelle im Ranking stehen Gnocchi mit 15 Prozent, gefolgt von Tagliatelle, die sich mit 7 Prozent den letzten Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Penne und Makkaroni Nudeln teilen sich mit jeweils 6 Prozent den vierten Platz.

Die USA lieben Makkaroni

We love Macaroni! In keinem anderen Land gibt es so viele Erwähnungen zu Makkaroni wie in den USA. Besonders auf Twitter äußern die Nutzer ihre Liebe zu den kleinen Röhrennudeln. Am liebsten werden die Nudeln in einer Käsesauce, auch bekannt als Mac and Cheese, gegessen.

Top Favorit: Pasta Carbonara

Kommen wir zur finalen Frage: Welches ist das beliebteste Pastagericht?

Was das Online-Gesprächsvolumen der Pastagerichte angeht, ist Pasta Carbonara mit fast 19.000 Erwähnungen ein klarer Gewinner. Dieser Trend hält sich schon länger, denn auch zum World Pasta Day 2018 erreichte das Gericht die meisten Online-Beiträge.

Auf den zweiten Platz kommt Bolognese, zu der wir 13,4 Tausend Erwähnungen gefunden haben. Mit 12,4 Tausend Posts gelingt es auch den Pestogerichten unter die Top 3 zu kommen. Auf den vierten Platz kommt Pasta Arrabiata, dicht gefolgt von Trüffelpasta.

 

 

Für mehr Insights zum Thema Food empfehlen wir unseren Food Trends Report.

Kategorien
Updates
Blog durchsuchen
Covid-19 Ressourcen Center

Erhalten Sie Zugang zu kostenlosen Experten-Dashboards, wöchentlichen Email-Berichten, einzigartigen Reports und mehr, mit denen Sie besser verstehen können, wie Verbraucher auf die Situation reagieren. Insights erhalten.

Insights erhalten
Kostenloser Report

Food Trends Report 2019

Wir analysierten mehr als 600.000 Social-Media-Erwähnungen, um herauszufinden wie online über das Thema Ernährung gesprochen wird und welche Trends sich abzeichnen..

Zum Report

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.