[Aktuelle News] Brandwatch schließt sich mit Cision für eine große Zukunft zusammen

Mehr erfahren
Online Trends

Veröffentlicht 21. Juli 2020

Verbraucher-Insights: Swimmingpools und Planschbecken liegen im Trend

Zum Sommer gehört für viele der Ausflug zum Badesee oder Strand dazu. Wir haben einen Blick auf die Online-Gespräche rund um Badeseen und Swimmingpools geworfen.

Die Temperaturen steigen, der Sommer ist da und die Sehnsucht nach einer nassen Abkühlung, die viele mit Sommer verbinden, wird immer größer: Freibäder und Badeseen.

Wie so vieles ist dieses Jahr aufgrund von Covid-19 einiges anders. Auch wenn es wieder Möglichkeiten gibt, in den Urlaub zu fliegen, herrscht bei vielen Verbrauchern Verunsicherung oder die Sorge vor einer Ansteckung und verbringen ihren Urlaub dieses Jahr lieber Zuhause oder innerhalb Deutschlands.

Bei sonnigem Wetter zieht es viele zu Badeseen oder das städtische Freibad. Wie wird online über das Thema gesprochen? Welche Trends zeichnen sich ab? Dazu haben wir uns mithilfe von Brandwatch Consumer Research die Online-Gespräche von März bis Anfang Juli näher angesehen.

Verbraucher-Insights zu Badeseen und Schwimmbädern

Alleine im Mai und Juni gab es über 33.000 Erwähnungen. Das entspricht einem Anstieg von mehr als 60% im Vergleich zu den Vormonaten. Während die mit einem negativen Sentiment kategorisierten Gespräche im gleichen Zeitraum nur um 24% angestiegen sind, nahmen die positiven um über 60% zu. In den positiven Erwähnungen freuen sich die Online-Nutzer über wieder geöffnete Schwimmbäder, gutes Wetter und einen Ausflug mit Familie und Kindern. Die negativen Gespräche drehen sich vor allem um die lange Schließung von Schwimmbädern, Mitmenschen, die nicht ausreichend Abstand halten und lange Schlangen beim Einlass.

Ein Blick auf die Fotos, die über Freibäder und Badeseen gepostet wurden, zeigt, dass am häufigsten Fotos von Schwimmbecken (15%) gemacht wurden, gefolgt von Flüssen (8%), Meer (6%) und Seen (5%). Am häufigsten zeigen die Bilder Aktionen wie Schwimmen (10%), Wassersport (5%) und Boot fahren (3%).

Interesse an Swimmingpools und Planschbecken steigt an

Viele Menschen verbringen dieses Jahr ihren Urlaub Zuhause oder reisen innerhalb Deutschlands und in den Online-Gesprächen zeigt sich ein weiterer Trend: die Anschaffung von Planschbecken oder einem eigenen Pool. Im Vergleich zu den Vormonaten nahmen die Erwähnungen hierzu um 100% zu. Sei es ein kleines Planschbecken für die Kinder, aufblasbare Plastik-Pools oder Schwimmbecken aus Holz: mit den steigenden Temperaturen sehnen sich viele danach, das Strandfeeling in ihren eigenen Garten zu holen.

Suchinteresse zu Gartenpools

Quelle: Google Trends

Auch am Suchinteresse für Gartenpools zeigt sich dieser Trend. Während laut Google Trends im letzten Jahr die Suchanfragen Anfang Juni langsam anstiegen mit einem Peak Ende Juni, gab es in diesem Jahr bereits ab Anfang April ein erhöhtes Suchinteresse. Das Interesse hat bisher nicht abgenommen, sondern könnte laut Google Trends weiter ansteigen. Werden Planschbecken das neue Klopapier?

Planschbecken sind allerdings nicht nur beliebt bei Zweibeinern. Hundebesitzer kaufen auch ihren Vierbeinern gerne ein kleines Becken für den Garten, das für Abwechslung und Abkühlung sorgt, auch wenn sich mancher Hund erst daran gewöhnen muss.

Mehr Insights erhalten

Sie möchten mehr über das Verhalten, Meinungen und Sorgen der Verbraucher in diesen Zeiten erfahren? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Covid-19 Datenbericht an. Sie erhalten alle zwei Wochen Social-Media-Analysen und Umfrageergebnisse direkt in Ihr Postfach.

Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden.

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.