[Aktuelle News] Brandwatch schließt sich mit Cision für eine große Zukunft zusammen

Mehr erfahren
Online Trends

Veröffentlicht 2. September 2020

Zurück zur Schule: Wie denken Schüler, Lehrer und Eltern darüber?

Zum Start eines neuen Schuljahres: Was können wir von den Online-Gesprächen von Schülern, Lehrern und Eltern lernen? Wie denken sie über eine Wiedereröffnung und was sind ihre Prioritäten?

Als wir vor kurzem für den Brandwatch Bulletin die Online-Gespräche bezüglich der Rückkehr zur Schule analysierten, konnten wir viel Besorgnis finden.

Aber was ist mit den Personen, die am meisten davon betroffen sind, wenn die Schulen wieder öffnen? Und wie unterscheiden sich diese Gruppen?

In diesem Blogpost nutzen wir das neue Brandwatch-Feature „Social Panels“, um besser zu verstehen, wie Eltern, Schüler und Lehrer in Großbritannien und den USA über die Schulrückkehr denken.

Mit Social Panels können Sie Gespräche von verschiedenen Gruppen, die Sie definieren, untersuchen und vergleichen. Sie können die Gruppen nach Berufen, Interesse, Standort und vieles mehr aufteilen. Sie können hier mehr Informationen darüber erhalten, wie es funktioniert.

Wie fühlen sie sich?

Die Schulen öffnen langsam wieder und das führt bei vielen zu starken Emotionen.

Die dominierende Emotion bei Eltern, Schülern und Lehrern ist Traurigkeit.

Allerdings gibt es zwischen den Gruppen Unterschiede. Eltern äußern mehr traurige Gefühle als Lehrer oder Schüler. Lehrer zeigen mehr Freude als Schüler und Eltern. Und Schüler drücken mehr Angst aus als deren Eltern und Lehrer.

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die online Emotionen antreiben. Zum Beispiel diskutierten ängstliche Schüler darüber, wie sich Schulbehörden via Zoom über die Wiedereröffnung der Schulen austauschten. Viele Schüler stellten sich dabei die Frage: Wenn es sicher ist, zur Schule zurückzukehren, warum treffen sich die Mitglieder der Behörde nicht persönlich? Erwähnungen von Lehrern, die Freude ausdrücken, zeigen, dass sie sich freuen ihre Schüler wiederzusehen. Eltern, die Traurigkeit ausdrücken, sprechen über die politische Natur des Ganzen und weisen auf die widersprüchlichen Sicherheitsregelungen hin.

Was sind ihre Prioritäten?

Wie Sie anhand der Farben weiter unten sehen können, sind die Gespräche von Lehrern positiver als von Eltern und Schülern.

Die Gefühle haben wir uns bereits angesehen. Worüber sprechen sie?

Ein Trend, der bei den Lehrergesprächen hervorsticht, ist #ClearTheList. Dahinter verbirgt sich eine Kampagne, die Lehrer dazu auffordert, ihre Amazon-Wunschlisten zu teilen, mit denen sie Materialien für den Unterricht und die Klassenräume verschönern möchten.

Sowohl die Gespräche von Eltern als auch Lehrern drehen sich häufig um Masken. Es gab viele Diskussionen über Masken im Klassenzimmer (und an anderen Orten), aber es scheint, das Thema ist ein größeres Problem für Erwachsene als für jüngere. Das Thema taucht in den Top-50-Themen der Schüler gar nicht auf.

Top-Themen bei den Schülern waren unter anderem virtueller Unterricht und Veranstaltungen wiederzueröffnen, sowie die Herausforderung, mit der Unterstützung, die zur Verfügung steht, zu lernen.

Vertrauen wiederherstellen

Es gibt viel zu entdecken, wenn man die Daten in verschiedene Gruppen und Autoren herunterbricht. In diesem Blogpost haben wir wichtige Unterschiede in den Gesprächen rund um die Wiedereröffnung von Schulen aufgezeigt, aber es gibt noch viel mehr zu entdecken.

Für Marken und Institutionen, die wieder ihre Türen öffnen, ist es wichtig, den betroffenen Menschen zuzuhören und zu verstehen, was sie benötigen, um sich sicher und zuversichtlich zu fühlen.

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.