Brandwatch Masterclass - Berlin, 07.07.2022

Kommen Sie zu unserem Event in Berlin und erfahren Sie die neuesten Trends,
Insights, Success-Stories und Entwicklungen rund um Brandwatch.

Jetzt anmelden
Marketing

Veröffentlicht 29. August 2018

Social Listening für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einsetzen

Es gibt den Irrglauben, dass Social Listening nur dafür benutzt wird, um einen Blick zurück zu werfen und zu sehen, was bereits passiert ist.

Klassische Anwendungsfälle wie Kampagnenmessung spielen vielleicht in diesen Irrglauben mit rein – Der Begriff Messung impliziert einen Blick zurück über einen bestimmten Zeitraum, um zu sehen, wie es lief. Aber Kampagnen sind nur wirklich erfolgreich, wenn ein fortlaufendes Tracking erfolgt und regelmäßige Durchläufe durchgeführt werden, basierend auf dem Tracking (als etwas aufzusetzen und erst später zu sehen, wie es läuft).

Social Listening ist mehr als einen Blick zurückzuwerfen. Es geht darum Muster zu erkennen und sie für die Zukunft anzuwenden. Es geht darum, die derzeitige Situation anzusehen und dahingehend zu handeln, um die zukünftigen Ergebnisse zu verbessern.

In diesem Blogpost stellen wir einige Beispiele vor, wie Social Listening dazu genutzt werden kann, Insights zu generieren, die für gegenwärtige und zukünftige Handlungen nützlich sind.

Was gerade passiert

Mit dem richtigen Setup können Sie sofortige Gesundheitschecks über die Gespräche Ihrer Marke im Vergleich zu denen Ihrer Wettbewerber über die letzten Monate, Wochen, Tage, Stunden oder Minuten durchführen. Diese minutengenauen Daten zeigen, was gerade passiert und nicht, was vor drei Stunden passiert ist.

Nehmen wir an, Ihre Marke veröffentlicht ein neues Produkt am gleichen Tag wie ein Rivale.

Mithilfe von Social Analytics in Echtzeit können Sie untersuchen, welche Produkte online die meiste Zugkraft erhält und Punkte identifizieren, in denen Ihre Wettbewerber möglicherweise einen Vorsprung hat und diese dann gezielt mit Werbung angehen.

Die Analyse von Social Media-Daten, die gerade passieren, bedeutet nicht, dass Sie eine Stunde Ihres Arbeitstages damit verbringen müssen, herauszufinden, was passiert. Ein Blick auf einen Bildschirm, der zeigt, was gerade in Ihrer Branche passiert, kann ausreichen oder ein schneller Check eines Dashboards, um zu sehen, über was bei Wettbewerbern gesprochen wird.

Sobald Sie das richtige Setup haben, sind nützliche Insights für gezielte Werbung oder neue Content-Möglichkeiten nur einige wenige Klicks entfernt.

Nirgends ist die Analyse der Gegenwart wichtiger als während einer Krise. Sobald negative Gespräche über Ihre Marke auftauchen, sollten Alerts sofort reagieren. Unsere Case Study mit Co-op zeigt, wie das digitale Team sofort benachrichtigt wird, sobald Erwähnungen auftauchen, in denen Kunden in Gefahr sind. So können sie schnell handeln, um die Situation zu lösen.

 

Social Media nutzen, um die Zukunft vorherzusagen

Indem Sie Muster in vergangenen Verhalten feststellen, können Sie zukünftiges Verhalten vorhersagen. Wenn Sie beispielsweise mehrere Jahre an historischen Daten ansehen, können Sie erhöhte Interessen in bestimmte Themen oder Produkte feststellen. Suchdaten können auf ähnliche Weise genutzt werden.

Ein Beispiel könnte sein, nach Spitzen in Gesprächen zu suchen, die zu bestimmten Zeiten im Jahr den Wunsch nach Urlaub äußern, um vorherzusagen, wann Werbung mit Angeboten eine bessere Chance haben, von Verbrauchern angenommen zu werden.

Vorhersagende Analysen können auch über einen kürzeren Zeitraum nützlich sein.

Unsere Case Study mit Wargaming zeigt, wie das Team Social Media-Insights während des Launches eines Updates des Spiels World of Tanks auf dem amerikanischen Markt tracken und teilen konnte. Als das Update in anderen Regionen veröffentlicht wurde, konnte das Team das Feedback teilen, so dass sie wussten, was sie von dem Launch erwarten und wie sie schneller auf die Kommentare und Fragen von Spielern eingehen können.

Eine weiteres Beispiel aus der Gaming-Szene ist EA. Das Unternehmen nutzte Brandwatch, um Erwähnungen mit Kaufabsichten für jeden ihrer neuen Veröffentlichungen zu identifizieren mit dem Ziel, herauszufinden, wie viel Umsatz sie möglicherweise generieren können. Diese Daten zeigten genau das Level der Nachfrage an und mit diesen Erkenntnissen konnten sie die Vorratsmenge für jedes Spiel dementsprechend anpassen.

Social Media-Daten quer über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nutzen

Natürlich ist ein Blick zurück wichtig. Es ist wichtig, über seine vergangenen Erfolge und Misserfolge Bericht zu erstatten.

Aber um das Beste aus Social Listening herauszuholen und Millionen von Gesprächen in Echtzeit analysieren zu können, ist, eine Routine aufzubauen, die es ermöglicht, auf die unberechenbare Natur des Internets reagieren zu können.

So können Änderungen bei einer Kampagne schnell durchgeführt werden, wenn sich neue Gesprächsspitzen entwickeln oder Chancen für die Content-Erstellung finden, um Inhalte zu kreieren, für die sich Ihr Publikum wirklich interessiert – alles basierend auf aktuellen Daten. Social Media-Daten in die tägliche Entscheidungsfindung auf eine nicht invasive Art und Weise einfließen zu lassen, kann dabei helfen, zukünftige Ergebnisse zu verbessern.

Betrachten Sie Social Listening im Wesentlichen als ein Tool, mit dem Sie Chancen finden können, auf die Sie sofort und in der Zukunft reagieren können und nicht nur einen Blick zurückzuwerfen, auf Dinge, die Sie verpasst haben.

 

Kategorien
Updates
Brandwatch Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter einmal im Monat mit aktuellen Neuigkeiten rund um Brandwatch und Produkt-Updates, Social Listening Tipps, Marketing Trends und mehr.

Jetzt anmelden
Kostenlose Case Study

Co-op

Vier spannende Use Cases, wie der UK-Retailer Brandwatch in verschiedenen Szenarien einsetzt.

Zur Case Study

Falcon.io ist jetzt Teil von Brandwatch.
Sie sind hier richtig!

Bereits Kundin oder Kunde?Loggen Sie sich im Login Menü oben auf der rechten Seit ein, um auf Ihre Falcon Produkte und Daten zuzugreifen.Noch keine Kundin oder Kunde?Sie finden die ehemaligen Falcon Produkte unter “Social Media Management”, wenn Sie in der Navigation auf “Unsere Suite” klicken.