Das Digital Consumer Intelligence Modell

Wie stark ist Ihr Unternehmen mit den Verbrauchern verbunden?

Mehr erfahren
Online Trends

Veröffentlicht 28. Januar 2021

Social-Media-Analyse: Nachhaltigkeit in der B2B-Branche

Wie wird online über das Thema Nachhaltigkeit in der B2B-Branche gesprochen? Welche Unterschiede gibt es in den verschiedenen Branchen? Wir haben einen Blick auf die Social-Media-Gespräche geworfen.

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das in den letzten Jahren bei Unternehmen in vielen Branchen wichtiger geworden ist.

Wir sahen uns dazu bereits die Automobilbranche und Stromanbieter näher an und konnten bei beiden Branchen feststellen, dass Verbrauchern Nachhaltigkeit, wenn es um die Kaufentscheidung geht, immer wichtiger wird. Aber wie sieht es bei B2B-Unternehmen aus? Ist hier die Entwicklung anders als bei klassischen B2C-Unternehmen? Welche Themen fallen in den Gesprächen rund um Nachhaltigkeit häufig und welche Unternehmen gehen mit gutem Beispiel voran? Das haben wir uns in einer Analyse näher angesehen.

Warum B2B-Unternehmen auf Nachhaltigkeit setzen sollten

Beim Thema Nachhaltigkeit denkt man vielleicht nicht zuerst an die B2B-Branche. Allerdings gibt es gute Gründe, warum Unternehmen in dem Bereich in mehr Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility, kurz CSR, investieren sollten. Initiativen in diesem Bereich verbessern nicht nur das Markenimage und das Unternehmen kann sich dadurch von der Konkurrenz abheben, sondern es liefert auch wirtschaftliche Vorteile:

„Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist Klimaschutz kein Wirtschaftskiller – im Gegenteil, die ökonomischen Vorteile überwiegen. Unternehmen in emissionsintensiven Industrien wie Energie, Stahl, Zement und Chemie, die ihren CO2-Ausstoß reduzierten, erreichen ein um zehn bis 15 Prozent höheres Preis-Umsatz-Verhältnis als der Branchendurchschnitt.“

Jens Burchardt, BCG-Klimaexperte

Es lohnt sich also für die Industrie, nicht nur aus ethischen und Image-Gründen nachhaltiger zu wirtschaften. Doch wie sieht der aktuelle Stand in der B2B-Branche aus? Dazu sahen wir uns die Social-Media-Gespräche rund um B2B und Nachhaltigkeit vom 1. Januar – 31. Dezember 2020 näher an und verglichen diese mit den Gesprächen aus den Vorjahren. Hier zeigt sich, dass die Erwähnungen im Vergleich zum Vorjahr um 12% angestiegen sind. In den letzten drei Jahren sind die Erwähnungen sogar um 70% angestiegen. Das zeigt, dass auch in der B2B-Branche Nachhaltigkeit ein zunehmend wichtigeres Thema geworden ist.

Trendthema Klimaneutralität

Wie wird online über das Thema gesprochen? Eine Kategorisierung der Online-Erwähnungen zeigt, dass in den Gesprächen am häufigsten der Begriff umweltschonend fällt:

Top-Themen Nachhaltigkeit und B2B

Top-Themen Nachhaltigkeit Mentions
Umweltschonend 4.200
Ressourcen 3.900
CO2-Ausstoß 3.800
Recycling/Upcycling 3.300
Klimaneutralität 2.500
Nachhaltige Produkte/Produktion 2.100
Energieverbrauch 2.100
Abfall 2.100
Nachhaltige Lieferketten 1.800
Plastikverpackungen 1.300
Quelle: Brandwatch Consumer Research | 1. Januar - 31. Dezember 2020

Am häufigsten fallen in den Gesprächen neben umweltschonend, die Themen Ressourcen und CO2-Ausstoß. Aber auch die Abfallvermeidung, Plastikverpackungen und Recycling/Upcycling sind ein großes Thema.

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Gespräche in 2020 rund um Klimaneutralität (+168% im Vergleich zu 2019), Energieverbrauch (+92) und nachhaltige Lieferketten (+78%) am stärksten an.

Gespräche über Nachhaltigkeit und Baubranche wachsen am stärksten

Über welche Branchen wird am häufigsten in den Nachhaltigkeitsgesprächen gesprochen? Im letzten Jahr wurde am häufigsten über die Logistik- und Transportbranche gesprochen, gefolgt von der Bau- und Pharmabranche. Im Vergleich zum Vorjahr sind vor allem die Erwähnungen zur Baubranche gestiegen. In 2020 fanden 92% mehr Gespräche statt als in 2019.

Top-Themen B2B-Branche

Branche Themen, die häufiger als in den anderen Branchen genannt werden
Agrar CO2-Ausstoß und Umweltschonend
Autozulieferer Nachhaltige Produkte/Produktion
Bau Ressourcen
Chemie Klimaneutralität
Elektrotechnik Energieverbrauch
Logistik & Transport Nachhaltige Lieferketten
Maschinenbau Nachhaltige Produkte/Produktion
Medizin-/Messtechnik Energieverbrauch
Pharma CSR und Plastikverpackungen
Werkzeugbau Recycling/Upcycling und Abfall
Quelle: Brandwatch Consumer Research | 1. Januar - 31. Dezember 2020

Die Diskussionen über die einzelnen Branchen fallen teils sehr unterschiedlich aus. Während in der Baubranche vor allem Ressourcen häufiger diskutiert werden, wird der Energieverbrauch vor allem in den Branchen Medizin- und Messtechnik und Elektrotechnik erwähnt. Recycling und Upcycling sind im Werkzeugbau ein größeres Thema als in den anderen Bereichen und in keiner anderen Branche wird so viel über CSR gesprochen wie in der Pharmaindustrie. Wenig überraschend sind nachhaltige Lieferketten im Logistik- und Transportbereich Top-Thema, bei den Chemieunternehmen ist es die Klimaneutralität.

Verschiedene Branchen haben verschiedene Schwerpunkte und Probleme, wenn es um ein nachhaltigeres Wirtschaften geht. Doch welche Unternehmen sind im letzten Jahr mit ihren Initiativen besonders hervorgetreten? Wir haben uns die Social-Media-Gespräche angesehen und stellen einige Unternehmen vor.

Beispiele von B2B-Unternehmen mit Initiativen für eine bessere Nachhaltigkeit und CSR

Roche als nachhaltigstes Unternehmen in der Pharmabranche ausgezeichnet

Roche ist das weltweit größte Pharmaunternehmen und nutzt seine Vorreiterfunktion unter anderem, die Nachhaltigkeit voranzutreiben und als Teil der Unternehmenskultur integriert das Unternehmen Nachhaltigkeit in alle Geschäftsbereiche. Roche erhielt letztes Jahr zum elften Mal beim Dow Jones Sustainability Index im Pharmabereich den Spitzenplatz.

Schneider Electric stellt nachhaltige Lösung für die Produktion her

Das Unternehmen erhielt von der Hannover Messe die Auszeichnung „Industrial Energie Efficiency Award 2020“ für eine Mittelspannungs-Schaltanlage, eine Technologie, die  im Rahmen von nachhaltiger Produktion in Zukunft wichtiger wird.

Alpensped startet klimaneutrales Transportangebot

Bereits seit Jahren macht sich das Unternehmen für klimafreundliche Logistik stark und investiert in Klimaschutzprojekte. In 2020 geht Alpensped einen Schritt weiter und ermöglicht es Kunden, ihre Transporte klimaneutral durchzuführen und trägt dafür zu Hälfte die Kompensationskosten.

DMG Mori stellt seine Maschinen klimaneutral her

Auch DMG Mori setzt auf Klimaneutralität. Ab diesem Jahr will der Maschinenhersteller seine Maschinen in allen Phasen der Wertschöpfungskette, von der Rohstoffbeschaffung bis zum Transport, komplett klimaneutral produzieren. Genau wie Alpensped investiert DMG Mori in Klimaschutzprojekte, um den CO2-Ausstoß, der nicht vermieden werden kann, zu kompensieren.

Social Intelligence für die B2B-Branche

2020 hat gezeigt, wie schnell sich die Welt verändern kann und für Unternehmen ist es wichtiger denn je, über Entwicklungen und Veränderungen auf dem Laufenden zu bleiben, um so schnell wie möglich reagieren zu können. Mit Brandwatch Consumer Research können Sie aktuelle Branchentrends erkennen, die Konkurrenz beobachten und auf eine aufkommende Krise reagieren, bevor diese sich verbreitet.

Jetzt Meeting mit einem Experten buchen.

facets Created with Sketch.
facets-bottom Created with Sketch.
Neu: Consumer Research

Consumer Fit werden

Seien Sie einen Schritt voraus mit Consumer Research, unserer neuen Digital Consumer Intelligence Plattform.

Crimson Hexagon ist mit Brandwatch fusioniert. Sie sind hier richtig!

Ab dem 08. Mai finden Sie alle Crimson Hexagon Produkte auf der Brandwatch Website. Sie finden sie unter “Produkte” in der Navigation. Wenn Sie bereits Kunde sind und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie bei Fragen Ihren Account Manager.